Stichwort zu Pakistan

Pakistan ist ein Staat in Südasien. Er grenzt im Südwesten an den Iran, im Westen an Afghanistan, im Norden an China sowie im Osten an Indien. Im Süden hat Pakistan Anteil an der Küste des Arabischen Meeres, eines Nebenmeeres des Indischen Ozeans. Der Staat Pakistan entstand 1947 aus den mehrheitlich muslimischen Teilen Britisch-Indiens, während die Gebiete mit hinduistischer oder sonstiger Bevölkerungsmehrheit sowie der größte Teil des überwiegend muslimischen Kaschmir im heutigen Indien aufgingen. 1956 rief sich Pakistan zur ersten Islamischen Republik der Welt aus. Der ehemalige Landesteil Ostpakistan ist seit 1971 als Bangladesch unabhängig.

Regierung will Hunderte weitere afghanische Ortskräfte evakuieren

Die Bundesregierung will in den nächsten Wochen Hunderte offenbar weitere Ortskräfte und Schutzbedürftige sowie deren Kernfamilien nach Deutschland holen. Das berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf eine interne Ankündigung des Bundesinnenministeriums. Es werde dem Auswärtigen Amt voraussichtlich möglich sein, in den kommenden zwei Monaten wöchentlich rund 200 Menschen über Pakistan zu evakuieren, so das BMI in einem Schreiben an beteiligte …

Jetzt lesen »

Zahl der Rückführungen im ersten Halbjahr gestiegen

Die Zahl der Abschiebungen hat nach einem Rückgang in der Pandemie im ersten Halbjahr 2021 zugenommen. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wurden 5.688 Menschen aus Deutschland abgeschoben, geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf Anfrage der Linksfraktion hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben) berichten. Zum Vergleich: Im ersten Halbjahr 2020 wurden 4.616 ausreisepflichtige Ausländer abgeschoben. Vor …

Jetzt lesen »

UN: Afghanistan könnten Nahrungsvorräte noch September ausgehen

Der stellvertretende UN-Sonderbeauftragte und humanitäre Koordinator in Afghanistan, Ramiz Alakbarov, befürchtet, dass die Nahrungsmittelvorräte in dem Land noch im September aufgebraucht sein könnten. Die internationale Gemeinschaft müsse aufstehen und das Land unterstützen, sagte er am Mittwoch. Die Vereinten Nationen (UN) seien zwar „entschlossen zu liefern“, jedoch würden mehr Mittel benötigt, um Millionen zu erreichen, die auf Hilfe angewiesen seien. Mehr …

Jetzt lesen »

Maas drängt auf abgestimmtes Auftreten gegenüber den Taliban

Außenminister Heiko Maas (SPD) drängt auf ein abgestimmtes internationales Auftreten gegenüber den Taliban in Afghanistan. Bei einer Reise in die Region wolle er darauf hinwirken, „dass die internationale Zusammenarbeit auch in der kritischen Phase fortgeführt wird, die jetzt beginnt“, sagte Maas am Sonntag. Hierzu zähle, dass man sich mit den Nachbarstaaten Afghanistans darüber verständige, wie Deutsche, Ortskräfte und weitere schutzbedürftige …

Jetzt lesen »

Tausende Afghanen auf Wartelisten für Termin zum Familiennachzug

Mehr als 4.000 afghanische Staatsbürger haben vor Beginn der Luftbrücke in Kabul auf einen Termin in deutschen Auslandsvertretungen für ein Visum zum Familiennachzug gewartet. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) unter Berufung auf das Auswärtige Amt. Mit Stand 16. August hätten sich „auf den Terminlisten der Botschaften für den Familiennachzug insgesamt für die Beantragung in Islamabad 2.775 Personen (davon …

Jetzt lesen »

Merkel: USA bleiben bei 31. August als Abzugstermin aus Afghanistan

Die USA bleiben bei 31. August als endgültigem Abzugstermin aus Afghanistan. „Es sind heute keine neuen Daten genannt worden“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach einer digitalen G7-Sonderkonferenz am Dienstagabend. Was das genau „im Zeitablauf bedeutet“, könne jetzt noch nicht abgesehen werden. Ohne die USA jedenfalls könne Deutschland die Evakuierungsaktion nicht weiterführen. „Das muss man ganz klar wissen“, sagte Merkel. …

Jetzt lesen »

Graf Lambsdorff will „humanitäre Korridore“ für Afghanistan

FDP-Faktionsvize Alexander Graf Lambsdorff hat vom G7-Gipfel an diesem Dienstag „humanitäre Korridore“ für Afghanistan gefordert. „Der G7-Gipfel sollte sich dafür aussprechen, dass die UN humanitäre Korridore nach Afghanistan legen, um die Menschen mit Nahrungsmitteln und Medikamenten zu versorgen“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). „Damit könnte der Flüchtlingsdruck zumindest gelindert werden.“ Die UN, die eine Mission in Afghanistan hätten, …

Jetzt lesen »

Maas: Ortskräfte-Ausreise auch nach Bundeswehreinsatz ermöglichen

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) will die Evakuierung von Ortskräften aus Afghanistan auch nach dem laufenden Bundeswehreinsatz ermöglichen. Das sagte er am späten Montagnachmittag auf einer Pressekonferenz. „Während die Evakuierung aus Kabul mit Hochdruck weitergeht – bislang konnten über 3.000 Personen ausgeflogen werden – arbeiten wir daran, Ortskräften und anderen zu schützenden Personen auch die Ausreise aus Afghanistan über den laufenden …

Jetzt lesen »

Anti-Taliban-Kommandeur will Hilfe von Deutschland

Ahmad Massoud, Kommandeur einer Anti-Taliban-Koalition in Afghanistan, fordert vom Westen und insbesondere von Deutschland Unterstützung. „Der Westen sollte Druck auf die Taliban ausüben, damit sie die Gewalt sofort beenden und eine breit angelegte, inklusive Regierung akzeptieren“, sagte er dem ARD-Politikmagazin „Kontraste“. Die Taliban müssten akzeptieren, dass es viele Veränderungen gegeben habe und dass sie Frauen- und Menschenrechte respektieren müssten. „Sie …

Jetzt lesen »

Gabriel für internationale Afghanistan-Konferenz

Deutschlands früherer Außenminister Sigmar Gabriel hat sich für eine internationale Afghanistan-Konferenz ausgesprochen. „Je eher sie stattfindet, umso besser“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben). Teilnehmen sollten auch Russland und China – auch wenn in beiden Ländern derzeit noch Spott und Häme wegen der Blamage des Westens dominierten. „Das Triumphgeheul dieser Tage in Moskau und Peking wird bald verklingen“, so Gabriel. …

Jetzt lesen »

Taliban erneuern Wunsch nach diplomatischen Beziehungen

Die Taliban haben erneut den Willen bekundet, international nicht isoliert zu werden. „Das Islamische Emirat will bessere diplomatische und Handelsbeziehungen mit allen Ländern“, teilten die Taliban am Donnerstag mit. Gleichzeitig wurden Berichte zurückgewiesen, wonach die Taliban entsprechende Verhandlungen abgelehnt hätten. „Wir haben nicht `nein` gesagt“, sagte ein Sprecher, der sich Zabiullah Mujahid nennt. Zuvor hatten fast alle Länder ihre Botschaften …

Jetzt lesen »