Start > News zu Palästina

News zu Palästina

Palästina, selten auch Cisjordanien, liegt an der südöstlichen Küste des Mittelmeeres und bezeichnet Teile der Gebiete des heutigen Israel und Jordanien, einschließlich des Golan, des Gazastreifens sowie des Westjordanlands. In verschiedenen historischen Kontexten trug und trägt die Region zudem verschiedene andere Namen wie Kanaan, Eretz Israel oder Heiliges Land; in altägyptischen Texten tritt es als Retenu oder Retinu auf. Für das Judentum, das Christentum und den Islam besitzt die Region eine besondere geschichtliche und religiöse Bedeutung.

Bundesregierung: Weniger illegale Migranten kommen nach Europa

Die Zahl der illegalen Migranten, die bislang in diesem Jahre nach Deutschland und Europa gekommen sind, hat deutlich abgenommen. Das berichtet die „Bild“ unter Berufung auf ein als vertraulich eingestuftes Papier der Bundesregierung. Demnach wurden (Stand 5. November) europaweit bislang 117.500 Flüchtlinge registriert, die kein Einreisevisum für den Schengen-Raum oder …

Jetzt lesen »

Ägyptens Parlamentspräsident lehnt EU-Aufnahmezentren ab

Ägyptens Parlamentspräsident Ali Abd al-Aal lehnt Aufnahmezentren der EU für Migranten, wie sie beim Gipfel vom Donnerstag beschlossen wurden, in seinem Land ab. „EU-Aufnahmeeinrichtungen für Migranten in Ägypten würden gegen die Gesetze und die Verfassung unseres Landes verstoßen“, sagte Abd al-Aal, der die ägyptische Verfassung von 2014 mitverfasst hat, der …

Jetzt lesen »

Palästinenserpräsident Abbas wieder im Krankenhaus

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas ist wieder im Krankenhaus. Es handele sich um eine kleinere Behandlung am Ohr, berichtete die offizielle palästinensische Nachrichtenagentur Wafa am Dienstag. Abbas werde in wenigen Stunden wieder entlassen. Der 82-Jährige war in letzter Zeit immer wieder in Behandlung. So musste er im Februar während eines Besuchs bei …

Jetzt lesen »

Maas verurteilt „Relativierung des Holocausts“ durch Abbas

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat die Äußerungen von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas zu einer angeblichen Schuld des jüdischen Volkes am Holocaust strikt zurückgewiesen. „Wir treten gegen jegliche Relativierung des Holocausts ein“, sagte Maas der „Welt“ (Donnerstagsausgabe). „Die Verantwortung für das grausamste Verbrechen der Menschheitsgeschichte trägt Deutschland.“ Der SPD-Politiker fügte hinzu: „Die …

Jetzt lesen »

Neues Regierungs-Dokument belastet Kuwait Airways

Im Streit um die staatliche Fluglinie Kuwait Airways wird diese nun durch ein offizielles Dokument schwer belastet. Die Fluglinie weigert sich auch in Deutschland, Israelis zu befördern. Nun bestätigte das kuwaitische Außenministerium der Airline in einem Schreiben, dass sich Kuwait im Krieg „gegen zionistische Banden im besetzten Palästina“ befände, zitiert …

Jetzt lesen »

Asselborn: SPD soll Regierungsverantwortung übernehmen

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn fordert die SPD auf, in einer Großen Koalition Regierungsverantwortung zu übernehmen. „Wenn die SPD im größten EU-Land in der Regierung sitzt, würde das auch den sozialdemokratischen Parteien in Europa einen Schub geben. Es würde einfacher am Verhandlungstisch in Brüssel, eine sozialere Politik in der Europäischen Union …

Jetzt lesen »

Lage im Gazastreifen dramatischer als bisher bekannt

Die Lage im Gazastreifen ist noch dramatischer als bisher schon bekannt. Das Hilfswerk der Vereinten Nationen für die Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) hat derzeit nicht ausreichend Mittel, um die Versorgung von etwa einer Million Menschen im Gazastreifen mit Nahrungsmitteln sicherzustellen. „Ein Großteil der Menschen ist wirklich von dieser Nahrungsmittelhilfe …

Jetzt lesen »

Rabbiner Lau kritisiert palästinensische Führung

Der langjährige Oberrabbiner von Israel, Israel Meir Lau, glaubt nicht, dass es für Israel bald Frieden mit den Palästinensern geben wird. „Ich fürchte, dass die heutige palästinensische Führung zu schwach ist, um Frieden zu schließen“, sagte er der Wochenzeitung „Die Zeit“. Lau kam 1945 als Flüchtling und Waisenkind nach Palästina. …

Jetzt lesen »

Dirigent Barenboim verlangt Anerkennung des Staates Palästina

Der Dirigent Daniel Barenboim hat die internationale Anerkennung des Staates Palästina gefordert. Man könne „keinen Kompromiss zwischen zwei Völkern, noch nicht einmal zwischen zwei Menschen erwarten, die einander nicht anerkennen“, schreibt Barenboim in einem Gastbeitrag für die Wochenzeitung „Die Zeit“. Die Forderung ist eine Reaktion auf Donald Trumps Entscheidung, die …

Jetzt lesen »