Start > News zu pamela rendi-wagner

News zu pamela rendi-wagner

SPÖ zu Großer Koalition in Österreich bereit

Die SPÖ-Vorsitzende und Kanzlerkandidatin, Pamela Rendi-Wagner, ist zu einer Wiederauflage einer Großen Koalition in Österreich mit der konservativen ÖVP bereit. "Ich schließe bei der Zusammenarbeit für eine neue Regierung nur eine Partei aus: die FPÖ. Mit der Ibiza-Affäre wurde überdeutlich: mit den Rechtspopulisten ist kein Staat zu machen. Diese Partei …

Jetzt lesen »

PULS 4: Rendi-Wagner und Pilz bei Milborn

PULS 4 Rendi Wagner und Pilz bei Milborn 1562292800 310x205 - PULS 4: Rendi-Wagner und Pilz bei Milborn

Kontroverse Diskussionen gab es gestern bei den PULS-4-Sommergesprächen. Bei Corinna Milborn zu Gast waren diesmal SPÖ-Obfrau Pamela Rendi-Wagner, und Liste Jetzt-Mastermind Peter Pilz. Beide ließen mit Aussagen aufhorchen, die bereits einen Vorgeschmack auf den kommenden Nationalratswahlkampf bieten.

Jetzt lesen »

Sommergespräch: Pamela Rendi-Wagner bei Corinna Milborn

Sommergespräch Pamela Rendi Wagner bei Corinna Milborn 1561688074 310x205 - Sommergespräch: Pamela Rendi-Wagner bei Corinna Milborn

PULS 4 Info-Chefin Corinna Milborn bittet vor Beginn des Intensiv-Wahlkampfs unter dem Titel „Österreich vor der Wahl“ die sechs Parteichefs und -gründer an drei Hauptabenden zum Gespräch – über die Geschehnisse des letzten Monats, ihre Strategie für den Wahlkampf und ihre Ziele für Österreich.

Jetzt lesen »

Wer ist der mögliche Übergangskanzler?

Wer ist der mögliche Übergangskanzler 1559009726 310x205 - Wer ist der mögliche Übergangskanzler?

Der SPÖ-Klub hat sich Montagfrüh in seiner Vollversammlung einstimmig für einen Misstrauensantrag gegen das Kabinett Kurz ausgesprochen. Das berichtete Partei- und Klubchefin Pamela Rendi-Wagner danach vor Journalisten. Gehe dieser durch, sei Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Zug. Ex-VfGH-Präsident Gerhart Holzinger hätte für sie "gute Voraussetzungen" als Übergangsbundeskanzler.

Jetzt lesen »

Kanzlerfrage: Kurz noch deutlicher voran

Kurz will mehr Optimismus unter europäischen Politikern 310x205 - Kanzlerfrage: Kurz noch deutlicher voran

Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ berichtet, näherte sich Bundeskanzler Sebastian Kurz wieder der 40%-Marke an. Bejahten im Dezember 2018 noch 37% die Frage, ob sie den ÖVP-Chef direkt zum Kanzler wählen würden, stieg dieser Wert nun auf 39%. SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner liegt in der fiktiven Kanzlerfrage konstant abgeschlagen bei 16%, FPÖ-Chef …

Jetzt lesen »