Start > News zu Panama Papers

News zu Panama Papers

Panama Papers: Mehr als eine Milliarde Euro an Nachzahlungen

Panama Papers Mehr als eine Milliarde Euro an Nachzahlungen 310x205 - Panama Papers: Mehr als eine Milliarde Euro an Nachzahlungen

Seit den Enthüllungen um die Panama Papers im April 2016 haben Behörden weltweit umgerechnet 1,07 Milliarden Euro an Strafen und Steuer-Nachzahlungen im Zusammenhang mit Erkenntnissen aus den Unterlagen verhängt. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Internationalen Konsortiums Investigativer Journalisten (ICIJ), über welche NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung" berichten. Allein …

Jetzt lesen »

Hessen macht Fortschritte bei Aufarbeitung von Steuerskandalen

Hessen macht Fortschritte bei Aufarbeitung von Steuerskandalen 310x205 - Hessen macht Fortschritte bei Aufarbeitung von Steuerskandalen

Bei der Aufarbeitung diverser Steuerskandale macht die hessische Finanzverwaltung Fortschritte. Seine Betriebsprüfer arbeiteten 30 Cum-Ex-Komplexe auf, sagte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). Dabei geht es um Fälle, in denen sich Banken und Investoren die Kapitalertragsteuer haben erstatten lassen, die sie vorher nicht abgeführt hatten. Laut Schäfer sind …

Jetzt lesen »

Bafin fordert von Banken mehr Engagement im Kampf gegen Geldwäsche

Bafin fordert von Banken mehr Engagement im Kampf gegen Geldwäsche 310x205 - Bafin fordert von Banken mehr Engagement im Kampf gegen Geldwäsche

Die Finanzaufsicht Bafin hat die Banken wegen mangelhafter Vorkehrungen gegen Geldwäsche kritisiert. "Bei einigen Instituten gibt es da sicherlich Verbesserungsbedarf", sagte der für das Thema zuständige Bafin-Exekutivdirektor Thorsten Pötzsch dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). "Banken müssen erkennen, dass erfolgreiche Geldwäscheprävention nicht zum Nulltarif zu haben ist." In den vergangenen Monaten hat eine …

Jetzt lesen »

Deutsche Bank-Chef stellt sich vor Mitarbeiter

Deutsche Bank Chef stellt sich vor Mitarbeiter 310x205 - Deutsche Bank-Chef stellt sich vor Mitarbeiter

Deutsche Bank-Chef Christian Sewing stellt sich vor seine der Geldwäsche beschuldigten Mitarbeiter. "Das sind zwei Mitarbeiter, die damals mitgeholfen haben, alles rund um den Sachverhalt Panama Papers aufzuarbeiten. Es gilt hier für mich bis zum Beweis des Gegenteils ganz klar die Unschuldsvermutung", sagte Sewing der "Bild am Sonntag". "Wenn wir …

Jetzt lesen »

Deutsche Bank beteuert nach Razzia Kooperationsbereitschaft

Deutsche Bank beteuert nach Razzia Kooperationsbereitschaft 310x205 - Deutsche Bank beteuert nach Razzia Kooperationsbereitschaft

Nach der Razzia bei der Deutschen Bank hat das Geldhaus seine Kooperationsbereitschaft beteuert. "Wir waren der Ansicht, dass wir den Behörden alle relevanten Informationen zu den Panama Papers bereitgestellt hatten", hieß es in einer schriftlichen Stellungnahme am Donnerstagmittag. "Selbstverständlich werden wir eng mit der Staatsanwaltschaft in Frankfurt am Main kooperieren, …

Jetzt lesen »

DAX legt am Mittag zu – Deutsche-Bank-Aktie nach Razzia im Minus

DAX legt am Mittag zu Deutsche Bank Aktie nach Razzia im Minus 310x205 - DAX legt am Mittag zu - Deutsche-Bank-Aktie nach Razzia im Minus

Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.335 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,3 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von Wirecard, der Deutschen Lufthansa und von Infineon. Die Aktien der …

Jetzt lesen »

BKA unterstützte slowakische Polizei im Fall Kuciak

BKA unterstützte slowakische Polizei im Fall Kuciak 310x205 - BKA unterstützte slowakische Polizei im Fall Kuciak

Bei der Ermittlung der mutmaßlichen Mörder des slowakischen Journalisten Ján Kuciak hat das Bundeskriminalamt frühzeitig mitgewirkt. Bereits im Mai hatte die Behörde ihre Erkenntnisse aus den Panama Papers und anderer Leaks über Offshorefirmen des Oligarchen Marián Kočner an die slowakischen Ermittler weitergeleitet, schreibt der "Spiegel". Kočner, der bereits wegen Betrugsverdachts …

Jetzt lesen »

EU will Whistleblower besser schützen

EU will Whistleblower besser schützen 310x205 - EU will Whistleblower besser schützen

Die Europäische Kommission will Informanten, die mit ihren Hinweisen Enthüllungen wie Lux Leaks oder Panama Papers an die Öffentlichkeit brachten, künftig EU-weit schützen. "Whistleblower helfen dabei, Bedrohungen oder Schäden für das öffentliche Interesse aufzudecken", heißt es im Entwurf des Gesetzesvorschlags, über den die "Süddeutsche Zeitung" (Dienstagsausgabe) berichtet. Viele Hinweisgeber würden …

Jetzt lesen »

Paradise Papers: Die Steuertricks der Reichen und Mächtigen

Paradise Papers 310x205 - Paradise Papers: Die Steuertricks der Reichen und Mächtigen

Unter dem Stichwort Paradise Papers haben hunderte Journalisten auf der ganzen Welt einen 1,4 Terabyte großen Datensatz ausgewertet, der zeigt, wie Superreiche, Prominente, Kriminelle und Konzerne Steueroasen nutzen, um ihre Steuerlast zu drücken und ihren Besitz zu verstecken. Die Daten geben Aufschluss über windige Geschäfte russischer Oligarchen, fragwürdige Steuertricks multinationaler …

Jetzt lesen »

Justizminister lobt BKA-Ankauf von „Panama Papers“

justizminister lobt bka ankauf von panama papers 310x205 - Justizminister lobt BKA-Ankauf von "Panama Papers"

Nachdem das Bundeskriminalamt (BKA) für Ermittlungszwecke die sogenannten "Panama Papers" gekauft hat und damit deutsche Steuerhinterzieher ausfindig machen möchte, erhält die oberste deutsche Polizeibehörde jetzt in "Bild" (Mittwoch) Lob vom Bundesjustizminister. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) begrüßt den Schritt und fordert zugleich "kein Pardon" für Steuersünder. Maas sagte "Der Ankauf der …

Jetzt lesen »

BKA kauft „Panama Papers“

Das Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden hat offenbar zu Ermittlungszwecken die im vergangenen Jahr veröffentlichten "Panama Papers" gekauft: Das berichtet die "Bild" auf ihrer Internetseite. Demnach trug die Oberfinanzdirektion Hessen die Kosten für die Beschaffung der Dokumente. Sollten sich Anhaltspunkte für Straftaten ergeben, wird nach dem Bericht zufolge die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt …

Jetzt lesen »