Stichwort zu Papst

Gemischte Reaktionen bei Indigenen in Kanada nach Entschuldigung des Papstes

Papst Franziskus hat bei seinem Besuch in Kanada die Ureinwohner des Landes um Vergebung für das Leid gebeten, das indigenen Kindern jahrzehntelang in katholischen Internaten des Landes angetan wurde. Die Entschuldigung ruft in den indigenen Gemeinschaften gemischte Reaktionen hervor. „Wir haben unsere Sprache und unsere Kultur verloren“, sagte Desmond Bull, Oberhaupt des Louis Bull Tribe. Trotzdem sind einige hoffnungsvoll.

Jetzt lesen »

Christian Wulff will Papstbesuch in Kiew

Der frühere Bundespräsident Christian Wulff fordert stärkere Zeichen gegen den russischen Krieg in der Ukraine. „Wir müssen jetzt zusammenstehen, gemeinsam dem Aggressor Putin widerstehen, alles uns Mögliche tun“, sagte er „hr-Info“ dazu. „Deshalb wünsche ich mir natürlich Bundeskanzler Scholz und Bundespräsident Steinmeier in Kiew an der Seite von Präsident Selenskyj“, so Wulff. „Ich wünsche mir aber auch Papst Franziskus und …

Jetzt lesen »

Papst spendet Segen "Urbi et Orbi"

Papst Franziskus hat den Gläubigen zu Ostern den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ (Der Stadt und dem Erdkreis) gespendet. Die Formel wird nur zu feierlichen Anlässen verwendet – üblicherweise zu Weihnachten, Ostern und nach einer Papstwahl. Sie gilt als wichtigster Segen der katholischen Kirche. Zu der traditionellen Ostermesse fanden sich nach coronabedingten Ausfällen in den Jahren 2020 und 2021 wieder …

Jetzt lesen »

Papst erwägt Reise nach Kiew

Papst Franziskus erwägt eine Reise in ukrainische Hauptstadt Kiew. „Ja, das liegt auf dem Tisch“, sagte er während der Anreise nach Malta auf eine Frage eines mitreisenden Journalisten im Flugzeug. Der Vatikan selbst verbreitete über seine Pressestelle am Samstag eine entsprechende Mitteilung. Dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ zeigte er sich noch etwas zurückhaltender: „Ich bin dafür, dass sich alle religiösen Oberhäupter zusammen …

Jetzt lesen »

Ukrainischer Präsident sieht kleine Fortschritte bei Verhandlungen

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj sieht kleine Fortschritte bei den Verhandlungen mit Russland. „Wir bewegen uns Schritt für Schritt vorwärts“, sagte er in einer Videoansprache. Die Gespräche seien aber auch „sehr schwierig“. Man arbeite weiterhin auf verschiedenen Ebenen, „um Russland zu ermutigen, sich in Richtung Frieden zu bewegen“, so Selenskyj. Eine Einigung dürfte dem Vernehmen nach aber noch länger dauern. …

Jetzt lesen »