Start > News zu PD

News zu PD

Bundesbehörden geben Millionen für überforderte Berater aus

Bundesbehoerden geben Millionen fuer ueberforderte Berater aus 310x205 - Bundesbehörden geben Millionen für überforderte Berater aus

Bundesbehörden haben seit 2013 Beratungsaufträge in Höhe von 118 Millionen Euro an ein Unternehmen vergeben, das die beauftragten Leistungen aber nur teilweise selbst erbringen kann. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Für 144 der insgesamt 242 Bundesaufträge musste die Partnerschaft Deutschland (PD) externe Beratungsleistungen einkaufen. Das geht aus …

Jetzt lesen »

Italiens Ex-Premierminister Renzi sieht Salvini vor dem Aus

Italiens Ex Premierminister Renzi sieht Salvini vor dem Aus 310x205 - Italiens Ex-Premierminister Renzi sieht Salvini vor dem Aus

Italiens ehemaliger Ministerpräsident Matteo Renzi sieht den Innenminister und stellvertretenden italienischen Ministerpräsidenten, Matteo Salvini, und die Regierung in Rom kurz vor dem Aus. "So schnell er gekommen ist, so schnell wird er auch wieder weg sein. Salvini sieht bereits den eigenen Abspann laufen", sagte Renzi der "Süddeutschen Zeitung" (Freitagsausgabe). Spätestens …

Jetzt lesen »

Oppermann ruft türkische Regierungspolitiker zur Mäßigung auf

oppermann ruft tuerkische regierungspolitiker zur maessigung auf 310x205 - Oppermann ruft türkische Regierungspolitiker zur Mäßigung auf

PD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat türkische Regierungspolitiker im Streit über Wahlkampfauftritte in Deutschland zur Zurückhaltung aufgefordert. "Sie müssen sich mäßigen, wenn sie in Deutschland auftreten wollen. Wer hier reden will, muss die geltenden Spielregeln beachten", sagte er der "Frankfurter Rundschau". "Nazi-Vergleiche sind absolut hanebüchen und absurd. Dieser Unfug muss endlich aufhören." …

Jetzt lesen »

Zurück in die Vergangenheit, Kommentar zu Italien von Thesy Kness-Bastaroli

Rom Italien Flagge 310x205 - Zurück in die Vergangenheit, Kommentar zu Italien von Thesy Kness-Bastaroli

Italiens Regierungschef Matteo Renzi hat nach rund 1000 Tagen Amtszeit das Handtuch geworfen. Den jüngsten Meldungen zufolge wird Renzi aber nicht sofort zurücktreten. Der Senat muss noch über das Stabilitätsgesetz abstimmen. Sofort danach wird Renzi Abschied nehmen. Grund für den Rückzug ist die Volksabstimmung über die Verfassungsreform am Sonntag. Nur …

Jetzt lesen »

Italien: Senat billigt Gesetz für gleichgeschlechtliche Partnerschaften

Italien Senat billigt Gesetz für gleichgeschlechtliche Partnerschaften 310x205 - Italien: Senat billigt Gesetz für gleichgeschlechtliche Partnerschaften

Der italienische Senat hat am Donnerstag mit großer Mehrheit die Anerkennung von Lebenspartnerschaften für Homosexuelle gebilligt. 173 Abgeordnete stimmten für den Gesetzentwurf, 71 stimmten dagegen. Die Abgeordnetenkammer muss den Entwurf noch absegnen. Es handelt sich um einen Kompromiss zwischen der Demokratischen Partei (PD) von Ministerpräsident Matteo Renzi und dem konservativen …

Jetzt lesen »

Erlanger Forscherin: beste experimentelle Arbeit zur Züchtung von Knochengewebe

Die Therapie ausgedehnter Knochendefekte stellt auch heutzutage noch eine große therapeutische Herausforderung dar und erfordert komplexe chirurgische Eingriffe. Dabei werden die Defekte meist mit körpereigenen Knochentransplantaten aufgefüllt. Einige Krankheitsbilder, wie zum Beispiel Tumorerkrankungen mit zusätzlich erforderlicher Radiochemotherapie oder ausgedehnte Knochen- und Weichteilverletzungen nach Unfällen, resultieren häufig in Knochendefekten mit ungenügender …

Jetzt lesen »

Waldforschung im Thünen-Institut stellt sich neu auf

Das Thünen-Institut und die Universität Hamburg beabsichtigen, ihre Zusammenarbeit in der Wald- und Holzforschung am gemeinsamen Campus in Hamburg-Bergedorf neu auszurichten. In diesem Rahmen sind organisatorische Änderungen bei den forstlichen Thünen-Instituten in Hamburg und Eberswalde beschlossen worden. Aus den bisher fünf Instituten werden vier. Ziel der Reorganisation ist es, Synergien …

Jetzt lesen »

Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und Chronix Biomedical arbeiten bei Transplantationsmedizin zusammen

Wissenschaftler unter der Leitung des Niedersachsenprofessors für Klinische Chemie Prof. Dr.med. Dr.h.c. Michael Oellerich haben einen Bluttest zur frühzeitigen Erkennung derSchädigung transplantierter Organe vorgestellt. Durch exakte Bestimmung von zell-freier DNA des Transplantats in einer Blutprobe des Empfängers ist die Früherkennung von z. B. Abstoßungsreaktionen möglich. Der kostengünstige und innerhalb eines …

Jetzt lesen »