Stichwort zu Peter Neher

Die Alusuisse wurde 1888 unter dem Namen Aluminium Industrie Aktiengesellschaft in Zürich gegründet und baute das erste Aluminiumwerk Europas. Nach verschiedenen Fusionen und Übernahmen gehören heute die verbleibenden Betriebe und Aktiven zum kanadischen Alukonzern Alcan bzw. zu Constellium.

Immer mehr Opfer häuslicher Gewalt – Anstieg um sechs Prozent

Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt, die Partner oder Ex-Partner verüben, ist in Deutschland während der Coronakrise deutlich gestiegen. Wie eine Umfrage der „Welt am Sonntag“ bei Innenministerien und Landeskriminalämtern in den 16 Bundesländern ergab, sind im vergangenen Jahr 158.477 Opfer polizeilich registriert worden. Das entspricht einem Anstieg von sechs Prozent gegenüber dem Jahr 2019. Zwei Drittel der erfassten …

Jetzt lesen »

Caritas will nicht erneut über Pflege-Tarifvertrag abstimmen

Caritas-Präsident Peter Neher will nicht erneut über einen bundesweiten Tarifvertrag für die Altenpflege abstimmen lassen. Man könne die Entscheidung der Arbeitsrechtlichen Kommission der Caritas nicht rückgängig machen, sagte Neher „Zeit-Online“. Es handele sich um einen demokratisch und satzungsgemäß getroffenen Beschluss. Neher merkte aber auch an, dass nicht die Caritas alleine den Tarifvertrag verhindert habe, auch die Diakonie hätte dem erst …

Jetzt lesen »

Deutlich weniger Corona-Tote in Altenheimen nach Impfungen

Die Corona-Schutzimpfungen führen offenbar zu einer sinkenden Zahl von Covid-19-Toten in den deutschen Pflegeheimen. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Samstagausgabe) unter Berufung auf eine eigene Umfrage unter großen Pflegeheimbetreibern. Demnach geht die Zahl der Infizierten, Erkrankten und Verstorbenen seit Beginn der Immunisierungskampagne deutlich zurück. So zählten die 28 Johanniter-Seniorenheime in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz unter ihren 2.400 Bewohnern so gut …

Jetzt lesen »

Politiker halten Kontaktverbote an Heiligabend für möglich

Politiker aus Bund und Ländern gehen davon aus, dass Familien bei immer weiter steigenden Infektionszahlen an Heiligabend nicht wie gewohnt zusammen feiern können. Das Fest werde sich in diesem Fall „in einem engeren Rahmen abspielen müssen“, sagte der hessische Staatskanzleichef Axel Wintermeyer der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Die Menschen „sollten wo immer möglich Kontakte reduzieren, auf Reisen verzichten, auf alles, was …

Jetzt lesen »

Wohlfahrtsverbände üben scharfe Kritik an AKKs Wehrdienst-Plänen

Die Wohlfahrtsverbände blicken mit Skepsis auf die Pläne von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) zur Einführung eines freiwilligen Wehrdienstes. „Bei allem Respekt vor neuen Ideen und vor dem Schutz der Heimat sollten wir nicht vergessen, dass es bereits gute Angebote gibt, sich im Sinne des gesellschaftlichen Zusammenhalts einzubringen“, sagte Caritas-Präsident Peter Neher dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagausgaben). Dazu gehörten das Freiwillige Soziale …

Jetzt lesen »

Caritas-Präsident fordert deutliche Hartz-IV-Aufstockung

Der Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Peter Neher, fordert angesichts der Coronakrise eine schnelle und deutliche Aufstockung des Hartz-IV-Regelsatzes. „Der Hartz-IV-Satz ist grundsätzlich zu niedrig, unsere Berechnungen haben ergeben, dass er zwischen 70 und 80 Euro höher sein müsste“, sagte Neher den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). Die Krise verschärfe die Situation noch. Einen wie von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) vorgeschlagenen Familienbonus …

Jetzt lesen »

Caritas-Präsident fordert Bildungsoffensive zur Digitalisierung

Anlässlich des Starts der Caritas-Delegiertenversammlung in Osnabrück hat Caritas-Präsident Peter Neher neue Angebote gefordert, um auch niedrig Qualifizierte fit zu machen für die digitale Welt. „Langzeitarbeitslose, niedrigqualifizierte und ältere Menschen brauchen Extra-Angebote, um nicht abgehängt zu werden“, sagte Neher der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Rund 170 Mitglieder der Caritas-Delegiertenversammlung beschäftigen sich auf ihrem zweitägigen Treffen unter anderem mit dem Schwerpunktthema Digitalisierung. …

Jetzt lesen »

Caritas: Zusätzliche Pflegestellen können nur der Anfang sein

Der Deutsche Caritasverband begrüßt grundsätzlich die Einigung von Union und SPD in den Koalitionsverhandlungen beim Thema Pflege, übt aber auch Kritik. Die genannten 8.000 zusätzlichen Stellen seien „nur ein Tropfen auf den heißen Stein und können nur der Anfang sein. Gebraucht werden erheblich mehr Stellen“, sagte Verbandspräsident Peter Neher der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Zudem begrüßte der Caritas-Präsident, dass zusätzliche …

Jetzt lesen »

Wohlfahrtsverbände dringen auf Familiennachzug für Flüchtlinge

Die kirchlichen Wohlfahrtsverbände Diakonie und Caritas rufen Union, FDP und Grüne auf, in ihren Sondierungsgesprächen von einer weiteren Begrenzung des Familiennachzugs für Flüchtlinge abzurücken. „Wir sehen es als humanitär und integrationspolitisch fatal an, den Familiennachzug in Zusammenhang mit einer Aufnahmebegrenzung zu diskutieren“, sagte Peter Neher, Präsident des Deutschen Caritasverbandes, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitag). Nach Schätzungen des Auswärtigen Amtes würden bis …

Jetzt lesen »

Caritasverband-Präsident will Einwanderungsgesetz

Der Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Peter Neher, hat sich erneut für ein Einwanderungsgesetz ausgesprochen. „Wir brauchen klarere Regeln, unter welchen Bedingungen Einwanderung in Deutschland möglich ist“, sagte Neher am Montag dem TV-Sender Phoenix. „Das eine ist die Asylgesetzgebung – ein ganz hohes Gut aus dem Grundgesetz, für Menschen, die verfolgt werden, die individuell benachteiligt sind, die um Leib und Leben …

Jetzt lesen »

Hilfsorganisationen gegen Aufstockung des Verteidigungshaushalts

Mehrere große deutsche Hilfsorganisationen haben sich gegen eine geplante Aufstockung des Rüstungsetats ausgesprochen. Sie fordern die Bundesregierung auf, zusätzliche Mittel vielmehr in die Entwicklungshilfe zu investieren, berichtet die in „Westfalenpost“ (Dienstagsausgabe). „Steigende Militärausgaben sind kein Maßstab für Sicherheit“, sagte Katrin Weidemann, Vorstandsvorsitzende der Kindernothilfe. „Die Bundesregierung setzt falsche Prioritäten“, erklärte Marion Lieser, Geschäftsführerin von Oxfam Deutschland. „Wir brauchen keine höheren …

Jetzt lesen »