Start > News zu Peugeot Citroen

News zu Peugeot Citroen

PSA Peugeot Citroën ist ein Kraftfahrzeughersteller mit den Marken Peugeot und Citroën. In den Jahren 2007–2010 war die PSA Group mit 3.233.000 bzw. 3.602.000 produzierten Fahrzeugen – nach der Volkswagen AG – Europas zweitgrößter Automobilhersteller. 2010 wurden insgesamt 3,6 Millionen Fahrzeuge abgesetzt, 400.000 mehr als im Vorjahr und mehr als je zuvor. Der globale Marktanteil von PSA lag 2009 bei 5 %, in Westeuropa 2010 bei 14,3 % nach 13,8 % im Jahr zuvor. Im Jahr 2012 wurde ein Rekordverlust von 4,9 Milliarden Euro verzeichnet, der allerdings zum Großteil auf Abschreibungen in Höhe von 4,12 Mrd. € zurückzuführen ist; gleichzeitig sank die Zahl der verkauften Fahrzeuge auf 2.964 Millionen Einheiten. 2013 konnten zwar nur 2.818.700 Fahrzeuge verkauft werden, der Verlust konnte jedoch auf 2,218 Mrd. € reduziert werden.

Peugeot kauft Opel für 1,3 Milliarden Euro

Der französische Autokonzern PSA Peugeot Citroen übernimmt den deutschen Autobauer Opel. Der Kaufpreis betrage 1,3 Milliarden Euro, teilten die Unternehmen am Montag mit. Mit rund 900 Millionen Euro für das europäische Finanzierungsgeschäft betrage das Transaktionsvolumen insgesamt 2,2 Milliarden Euro. Man werde die Verpflichtungen, die man gegenüber den Mitarbeitern von Opel …

Jetzt lesen »

Bericht: Bestellzahlen von Diesel-Autos trotz VW-Skandal stabil

Der Skandal um manipulierte Abgaswerte von Dieselautos des Volkswagen-Konzerns lässt sich an den Neuwagen-Bestellungen offenbar bisher nicht ablesen. „Der Anteil der Diesel-Pkw an den gesamten Bestellungen ist stabil geblieben“, sagte ein Insider dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Samstagsausgabe). Ebenso wenig kann die Konkurrenz demnach bisher negative Auswirkungen erkennen. Für Prognosen sei es …

Jetzt lesen »

Peugeot-Citroen arbeitet an neuem Sparpaket

Frankfurt/Main – Der französische Autokonzern PSA Peugeot Citroen will angesichts der Absatzflaute in Europa die Sanierung des Unternehmens durch ein neues Sparprogramm beschleunigen. „Was wir bisher getan haben, ist noch nicht genug“, sagte der Vorstandsvorsitzende Philippe Varin der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstagsausgabe) am Rande der Automesse IAA in Frankfurt. Es …

Jetzt lesen »

Opel-Chef Neumann will mit weniger Rabatten den Neustart schaffen

Rüsselsheim – Auf Europas Automarkt tobt eine Rabattschlacht, doch im Wettbewerb um Marktanteile will Opel-Chef Karl-Thomas Neumann künftig stärker auf Nachlässe verzichten. „Ich möchte die kommenden Modelle gleich richtig positionieren und von dieser Nachlass-Kultur runterkommen“, sagte Neumann im „Handelsblatt“. Obwohl die Zahl der Tageszulassungen derzeit zurückgefahren werde, habe Opel den …

Jetzt lesen »

Toyota und PSA Peugeot Citroën schmieden Allianz

Paris – Die Automobilhersteller Toyota und PSA Peugeot Citroën rücken nach Informationen der „Welt“ noch enger zusammen und schmieden eine Nutzfahrzeug-Allianz. „Ab Mitte des Jahres bringen wir unseren neuen Kleintransporter ProAce auf Basis des Citroën Jumper auf den Markt. Gebaut wird er bei Citroën in Frankreich. 2016 kommt ein Nachfolgemodell, …

Jetzt lesen »

Peugeot-Chef erteilt Billig-Strategie eine Absage

Paris – Der französische Automobilhersteller PSA Peugeot Citroën will bei seinen Sanierungsbemühungen weder dem Beispiel Volkswagens noch Renaults folgen. Während die Deutschen eine Mehrmarken-Strategie verfolgen und Renault mit Dacia auf eine Billig-Marke setzt, will sich PSA auch in Zukunft mit nur zwei Marken auf Mittelklassemodelle konzentrieren. „Wir haben keine Billigmarke …

Jetzt lesen »

PSA Peugeot Citroën setzt weiter auf Allianz mit GM

Paris – Der französische Automobilhersteller PSA Peugeot Citroën hält ungeachtet jüngster Irritationen an der Allianz mit General Motors (GM) und der Europatochter Opel fest. „Die Kooperation läuft nach Plan. Was wir angekündigt haben, haben wir auch umgesetzt. Und wir werden wie vereinbart auf vier gemeinsamen Plattformen zusammen Autos bauen“, sagte …

Jetzt lesen »

Stefan Kroneck: Kommentar zum Quartalsergebnis von BMW

Frankfurt – Während Volumenhersteller aus dem europäischen Ausland um ihre Existenz kämpfen, geht es den deutschen Produzenten von Auto-Edelmarken trotz einer wachsenden Konjunktureintrübung relativ gut. BMW, Audi und Mercedes-Benz Cars fahren Ergebnisse ein, von denen Renault, PSA Peugeot Citroën und Fiat nur träumen können. Dennoch kann sich das deutsche Trio …

Jetzt lesen »

Zeitung: Konflikt um Sanierungskonzept bei Opel eskaliert

Rüsselsheim – Der Konflikt zwischen der Belegschaft und der Geschäftsleitung von Opel um das richtige Konzept für die Sanierung des angeschlagenen Autoherstellers eskaliert. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Freitagsausgabe). Eigentlich sollte demnach bis zum Freitag nächster Woche eine Einigung über einen langfristigen Wachstumsplan erzielt werden. Doch dieses Ziel scheint …

Jetzt lesen »