Stichwort zu Pflegepersonal

Asklepios-Chef kritisiert Pflegepersonalgesetz

Weil Deutschland die Pflegekräfte ausgehen, hat die Bundesregierung ein Gesetz verabschiedet, das die Personalnot in Krankenhäusern und in der Altenpflege beheben soll. Für Kai Hankeln, Chef des zweitgrößten privaten Klinikkonzerns Asklepios, greife das von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf den Weg gebrachte Gesetz, das die Personalnot in Krankenhäusern und in der Altenpflege beheben soll, viel zu kurz, sagte Hankeln der …

Jetzt lesen »

Spahn drängt Kassen zu Verzicht auf Nachforderungen

Auf Deutschlands Sozialgerichte rollt laut eines Berichts eine Prozesslawine zu. Grund dafür seien Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), rückwirkend bis 2017 die Verjährungsfrist für Rückforderungen der Krankenkassen wegen fehlerhafter Klinikrechnungen von vier auf zwei Jahre zu kürzen, berichtet das „Handelsblatt“. Das sehe ein Änderungsantrag zum Pflegepersonal-Stärkungsgesetz vor. Danach sollen nun Forderungen aus Falschabrechnungen vor Ende 2017 generell niedergeschlagen werden, …

Jetzt lesen »

Pflegeroboter – Mehrheit sieht demnächst weite Verbreitung

Die Mehrheit der Menschen in Deutschland geht davon aus, dass Pflegeroboter demnächst weit verbreitet sein werden. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom, die am Freitag veröffentlicht wurde. Im Pflegesektor können Roboter beispielsweise bei der Essenszubereitung oder bei schwerer körperlicher Arbeit unterstützen und Aufgaben auch ganz übernehmen. Gerade vor dem Hintergrund einer immer älter werdenden Bevölkerung und eines …

Jetzt lesen »

Digitalisierung im Gesundheitswesen ermöglicht enorme Einsparungen

Durch den Einsatz digitaler Technologien könnten im deutschen Gesundheitswesen bis zu 34 Mrd. Euro jährlich eingespart werden. Dies entspricht rund 12% der gesamten jährlichen Gesundheits- und Versorgungskosten von zuletzt 290 Mrd. Euro. Das größte Nutzenpotenzial bieten dabei die elektronische Patientenakte und elektronische Rezepte sowie webbasierte Interaktionen zwischen Arzt und Patient. Dies sind die zentralen Ergebnisse einer neuen Studie von McKinsey …

Jetzt lesen »

Einreise ausländischer Pflegekräfte verzögert sich

Die Überlastung an deutschen Botschaften führt offenbar dazu, dass dringend benötigtes Pflegepersonal nicht nach Deutschland einreisen kann. Der Geschäftsführer der Asklepios-Kliniken, Kai Hankeln, hat einen Brandbrief an Bundestagsabgeordnete geschrieben, der über den die „Bild am Sonntag“ in ihrer nächsten Ausgabe berichtet. Darin kritisiert der Chef des Klinik-Konzerns: „Es ist keinem Patienten vermittelbar, dass seine Operation oder Behandlung verschoben werden muss, …

Jetzt lesen »

Pflegebeauftragter rechnet mit neuen Maßnahmen gegen Pflegelücke

Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, rechnet mit einer raschen Verständigung auf zusätzliche Maßnahmen gegen den Pflegenotstand in Deutschland. „Die `Konzertierte Aktion Pflege` wird sehr konkrete Verbesserungen bringen“, sagte Westerfellhaus dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagsausgaben). Der Handlungsdruck sei immens, denn jeden Tag höre man, „wie dramatisch der Mangel an Fachkräften inzwischen ist – in der Altenpflege wie im Krankenhaus“, so Westerfellhaus. …

Jetzt lesen »

Spahn will mit neuem Gesetz Durchbruch für mehr Pflege-Personal

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will mit seinem neuen Pflege-Gesetz den Durchbruch für mehr Personal in Deutschlands Krankenhäusern schaffen. „Die Krankenhäuser bekommen die Chance, ihre Personalprobleme zu lösen“, sagte Spahn dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochausgaben). „Wir finanzieren so viele neue Stellen in der Pflege, wie die Kliniken besetzen können. ‚Kein Geld‘ zählt als Ausrede nicht mehr.“ Der Entwurf des Gesundheitsministers für ein …

Jetzt lesen »

Gewerkschaften warnen vor schneller Erhöhung des Pflegebeitrags

Nach den Arbeitgebern warnen jetzt auch die Gewerkschaften vor einer zu schnellen Erhöhung des Pflegebeitrags: „Bevor jetzt Beiträge angehoben werden, sollte als erstes eine Kostenschätzung sämtlicher Vorhaben in der Pflege, inklusive Pflegepersonal, auf den Tisch“, sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Um diese Kosten gerecht zu verteilen, sei die Einführung einer Bürgerversicherung in der Pflege nötig. Mit …

Jetzt lesen »

Versicherte sollen elektronische Patientenakte bekommen

Die 70 Millionen gesetzlich Versicherten sollen innerhalb der nächsten vier Jahren eine elektronische Patientenakte bekommen. Darauf haben sich Union und SPD bei ihren Koalitionsverhandlungen geeinigt, wie aus dem Arbeitspapier der Expertengruppe Gesundheit hervorgeht, über welches die „Frankfurter Rundschau“ (Samstagsausgabe) berichtet. Geplant ist zudem, das gesetzlich verankerte Verbot für eine ausschließliche Online-Behandlung auf den Prüfstand zu stellen. Zugleich sollen die Ärzte …

Jetzt lesen »

Nahles vor Sondierungen: „Ich ziehe keine roten Linien“

SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles zeigt sich vor Beginn der Sondierungen mit der Union am Sonntag kompromissbereit. „Ich ziehe hier keine roten Linien“, sagte Nahles der „Bild am Sonntag“. „Verhandlungen bedeuten, dass man nicht 100 Prozent aller eigenen Forderungen erfüllt bekommt. Aber wir brauchen klare Antworten auf die drängenden Probleme.“ Ihr Ziel sei es, mit der Union auszuloten, ob eine Neuauflage der …

Jetzt lesen »