Stichwort zu Pflegepersonal

Pflegerat befürchtet Exodus des Pflegepersonals

Der Präsident des Deutschen Pflegerats, Franz Wagner, befürchtet einen Notstand auf den Intensivstationen und einen Exodus des Pflegepersonals nach der Pandemie. „Derzeit haben wir eine Dynamik in der dritten Welle der Pandemie, die mir große Sorgen bereitet und befürchten lässt, dass die Kapazitäten nicht ausreichen werden“, sagte er der „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). „Wir brauchen sofort einen Lockdown nach einheitlichen Regeln“, …

Jetzt lesen »

Städtetag fordert mehr Flexibilität bei Astrazeneca

Der Deutsche Städtetag appelliert an die Länder, das Impfen mit dem Impfstoff Astrazeneca zu vereinfachen, damit keine großen Mengen ungenutzt im Kühlschrank liegen. „Die Städte wollen in ihren Impfzentren die vorhandenen Impfdosen zügig nutzen“, sagte Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Man wolle impfen, nicht Impfstoff horten. „Dazu müssen wir aber auch kurzfristig Menschen impfen können, die in der …

Jetzt lesen »

Lindner pocht auf Corona-Lockerungen

Unmittelbar vor der Bund-Länder-Telefonkonferenz zur Pandemiebekämpfung dringt FDP-Chef Christian Lindner auf Lockerungen. „Es geht nicht darum, alle Bereiche des Lebens gleichzeitig zu öffnen. In Gebieten mit niedrigen Infektionszahlen wäre aber jetzt schon mehr gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben möglich“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben). Insbesondere bei Kitas und Schulen wäre mehr machbar, so der Liberale. Auch Handel und Gastronomie …

Jetzt lesen »

Scholz hofft auf mehr Klarheit durch Impfgipfel

Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) erwartet vom für Montag geplanten Impfgipfel Klarheit darüber, in welchem Zeitraum wie viele Bürger geimpft werden können. „Impfen hat oberste Priorität“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“ (Montagsausgabe). Dies müsse sich nun auch in einem Konzept niederschlagen. „Es reicht als Planung nicht, dafür neben den Impfzentren irgendwann die Hausärzte einbeziehen zu wollen. Das scheint mir als Konzept …

Jetzt lesen »

DRK will 14.000 Laien für Abnahme von Corona-Schnelltests schulen

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat zugesagt, insgesamt 14.000 Laien für die Abnahme von Corona-Schnelltests zu schulen. „Das Deutsche Rote Kreuz freut sich, dass wir die Bundesregierung bei der Durchführung von Schnelltests in Pflegeeinrichtungen unterstützen können“, sagte DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Nach den Absprachen mit der Bundesregierung werde das DRK vor Ort die Schulung von rund 7.000 Bundeswehr-Angehörigen …

Jetzt lesen »

Mindestens 423 Bundespolizisten im Dienst mit Corona infiziert

Allein bei der Bundespolizei haben sich seit Frühjahr vergangenen Jahres 423 Polizisten im Dienst mit Corona infiziert. Das geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine schriftliche Frage der FDP hervor, über welche die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichtet. Nach Angaben der Gewerkschaft der Polizei (GdP) sind von den insgesamt 50.000 Bundespolizisten aktuell etwa 0,9 Prozent infiziert. Bundespolizisten haben in Zeiten …

Jetzt lesen »

Städte- und Gemeindebund warnt vor „Mega-Lockdown“

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat vor überzogenen Corona-Maßnahmen gewarnt. Zwar sei eine Verlängerung des Lockdowns angesichts der Infektionslage notwendig, sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). Der geforderte „Mega-Lockdown“ sei allerdings „keine Lösung und könnte die unverzichtbare Akzeptanz der Menschen für die zahlreichen Maßnahmen gefährden“. Da der Lockdown nun schon Wochen anhalte, „sollte man sich nicht für …

Jetzt lesen »

Niedersachsen dringt auf Zulassung des AstraZeneca-Impfstoffs

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat eine schnellstmögliche Zulassung des Corona-Impfstoffes des britisch-schwedischen Herstellers AstraZeneca gefordert und Kritik an der langsamen Genehmigungspraxis der EU geübt. „Den Ansatz, bei der Impfstoffbeschaffung europäisch zu vorzugehen, finde ich richtig. Was ich nicht begreife, ist, warum bestimmte Impfstoffe in Europa später zugelassen werden als im Rest der Welt“, sagte Weil dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben). …

Jetzt lesen »

Bartsch nennt Impfpflichtdebatte „grotesk“

Die Linken im Bundestag sehen in der Diskussion um eine Impfpflicht für einzelne Berufsgruppen ein Ablenkungsmanöver. „Die aktuelle Impfpflichtdebatte ist grotesk“, sagte Fraktionschef Dietmar Bartsch der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwochsausgabe). „Wir haben weiter vor Ort zu wenig Impfstoff, das ist unser Problem. Der implizite Vorwurf, der dem Pflegepersonal mit der Impfpflichtdebatte gemacht wird, versucht Verantwortung zu verschieben.“ Bartsch kritisierte in …

Jetzt lesen »

Söder: Impfstoffe nach Zulassung in anderen Ländern sofort erlauben

Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat sich für eine schnellstmögliche und unbürokratische Zulassung neuer Impfstoffe ausgesprochen. „Wir sollten alle Möglichkeiten nutzen, rasch Impfstoff zu bekommen“, sagte er der „Welt am Sonntag“. Die verlässliche Zulassung sei wichtig, aber jeder Impfstoff rette Leben. „Deshalb sollte man nicht die typischen bürokratischen Verfahren wählen, sondern sich in der Tat offensiv um eine …

Jetzt lesen »

Patientenschützer fordern Testpflicht für Pflegekräfte

Als Konsequenz aus der geringen Impfbereitschaft des Pflegepersonals fordern Patientenschützer verpflichtende Corona-Tests für alle Pflegekräfte vor jeder Schicht. „Um die Pflegebedürftigen angesichts der niedrigen Impfbereitschaft beim Personal ausreichend zu schützen, brauchen wir eine Testpflicht für Pflegekräfte“, sagte der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagausgaben). Pflegekräfte schleppten das Virus oft von außen ein, ohne es zu …

Jetzt lesen »