News zu Photovoltaik

Konventionelle Stromerzeugung weiter dominant – aber rückläufig

Der in Deutschland erzeugte und in das Stromnetz eingespeiste Strom stammte auch im 1. Quartal 2022 mehrheitlich aus konventionellen Energieträgern. Allerdings sank der Anteil gegenüber dem 1. Quartal des Vorjahres um 8,0 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Die Stromerzeugung aus konventionellen Energieträgern machte demnach einen Anteil …

Jetzt lesen »

Globale CO2-Emissionen auf neues Rekordhoch gestiegen

Die globalen CO2-Emissionen sind im Jahr 2021 auf ein neues Allzeithoch gestiegen. Das teilte die Internationale Energieagentur (IEA) am Dienstag mit. Die weltweiten energiebedingten Kohlendioxidemissionen stiegen demnach im letzten Jahr um sechs Prozent auf 36,3 Milliarden Tonnen, den höchsten Stand aller Zeiten. Grund sei die kräftige Erholung der Weltwirtschaft von …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsministerium will bis 2035 klimaneutrale Stromversorgung

Das Bundeswirtschaftsministerium will die deutsche Stromversorgung schon 2035 „nahezu vollständig“ auf erneuerbare Energien umstellen. Das geht aus Eckpunkten für die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes hervor, über die die „Süddeutsche Zeitung“ (Montagsausgabe) berichtet. „Damit richtet Deutschland den Zubau der erneuerbaren Energien konsequent auf den 1,5-Grad-Klimaschutz-Pfad aus“, heißt es in einem Papier aus …

Jetzt lesen »

Einzelhandel will Förderung für mehr Klimaschutz in Läden

Der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE) will verstärkt in den Klimaschutz investieren, auch um Energiekosten zu senken. „Der Einzelhandel ist mit seinen 300.000 Handelsunternehmen der drittgrößte Energieverbraucher in Deutschland“, sagte Stefan Genth den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). Entsprechend sei man stark betroffen. Zur Finanzierung einer Klimaoffensive seien jedoch staatliche Hilfen …

Jetzt lesen »

Bauindustrie: Neubauten werden ohne KfW-Förderung 10 Prozent teurer

Der von Wirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck (Grüne) verhängte sofortige Stopp von Fördermitteln für energetisches Bauen hat für Hausbauer und Mieter gravierende finanzielle Folgen. Das geht aus Zahlen des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie hervor, über die die „Bild“ (Dienstagausgabe) berichtet. Verbands-Hauptgeschäftsführer Tim-Oliver Müller sagte der „Bild“, dass von der Maßnahme …

Jetzt lesen »

Union fordert von Habeck mehr Klarheit in Energie- und Klimapolitik

Der Klimaexperte der Unionsfraktion, Andreas Jung (CDU), fordert von Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) mehr Verlässlichkeit in der Klima- und Energiepolitik. „Mit Zick-Zack gewinnt man keine Investoren“, sagte Jung, der auf dem CDU-Parteitag am Wochenende für das Amt des Parteivize kandidiert, der „Rheinischen Post“ (Mittwoch). So erwarte die Union Klarheit von …

Jetzt lesen »

Widerstand aus FDP gegen Solarpflicht für Eigenheime

Aus der FDP gibt es Widerstand gegen eine mögliche Solarpflicht für neue Häuser. „Eine Pflicht für Eigenheime und Mehrfamilienhäuser sehe ich sehr skeptisch“, sagte FDP-Fraktionsvize Lukas Köhler der „Augsburger Allgemeinen“. Bei vielen Wohnhäusern mache es heute schon Sinn, aber nicht bei allen, wenn sie zu wenig Sonnenlicht abbekommen. „Wenn wir …

Jetzt lesen »

2021 kam weniger Strom aus erneuerbaren Energien

Der Anteil des aus erneuerbaren Energien erzeugten Stroms an der gesamten bundesdeutschen Netzlast ist im Jahr 2021 gegenüber dem Vorjahr gesunken. Er lag bei 42,8 Prozent, nach 48,0 Prozent im Jahr 2020, teilte die Bundesnetzagentur am Freitag mit. Den größten Beitrag 2021 leisteten Windkraftanlagen – vor allem an Land. On- …

Jetzt lesen »

Kohle auch im dritten Quartal wichtigster Energieträger

Der in Deutschland erzeugte und in das Stromnetz eingespeiste Strom hat auch im dritten Quartal 2021 mehrheitlich aus konventionellen Energieträgern gestammt. Gegenüber dem Vorjahresquartal stieg die Stromerzeugung aus konventioneller Energie um 2,7 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Sie machte einen Anteil von 56,9 Prozent an der …

Jetzt lesen »

EWI: Neue Energieziele der „Ampel“ nur schwer erreichbar

Die Ziele der Ampel-Koalition in der Energie- und Klimapolitik sind wohl nur schwer erreichbar. Das berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Berechnungen des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Uni Köln. Demnach müssten bis 2030 Gaskraftwerke mit einer installierten Leistung von 23 Gigawatt (GW) neu gebaut werden. Das entspricht rechnerisch der installierten …

Jetzt lesen »