Tag Archives: Pierre Moscovici

Pierre Moscovici ist ein französischer Politiker der Parti Socialiste. Moscovici war von 1994 bis 1997 und erneut von 2004 bis 2007 Abgeordneter im Europaparlament. Von Juni 1997 bis Mai 2002 bekleidete er das Amt eines Ministers für Europaangelegenheiten in der Regierung Lionel Jospin. Seit 1997 vertritt er in der französischen Nationalversammlung als Abgeordneter den 4. Wahlbezirk des Départements Doubs. Nach Antritt der Regierung Jean-Marc Ayrault am 16. Mai 2012 wurde Moscovici zunächst zum Finanzminister ernannt. Nach der Kabinettsneubildung nach den Parlamentswahlen 2012 war er bis 2014 Finanzminister; die Zuständigkeit für Außenhandel ging auf ein eigenständiges Ministerium unter Nicole Bricq über.

EU-Währungskommissar rechnet mit rascher Erholung Griechenlands

EU-Währungskommissar Pierre Moscovici rechnet mit einer raschen Rückkehr Griechenlands an den Kapitalmarkt. „Das dritte Hilfsprogramm wird das letzte sein. Danach ist Griechenland wieder ein normales Mitglied der Euro-Zone“, sagte Moscovici den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwoch). „Das wird wahrscheinlich schon 2018 der Fall sein.“ Moscovici forderte die Euro-Finanzminister auf, bei ihrer entscheidenden Sitzung am Donnerstag weitere Milliarden-Hilfen für Griechenland zu beschließen. …

Jetzt lesen »

Moscovici erwartet grundlegende Reformen in der Europäischen Union

Nach der Parlamentswahl in Frankreich hat EU-Währungskommissar Pierre Moscovici die Erwartung grundlegender Reformen in der Europäischen Union geäußert. „Wir haben im Elysée-Palast einen leidenschaftlichen Europäer mit ehrgeizigen Zielen – etwa die Stärkung der Eurozone“, sagte der französische Sozialist den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstag). „Macron will einen Neustart für die Europäische Union, und er glaubt an den deutsch-französischen Motor.“ Sein Verhältnis …

Jetzt lesen »

Nullnummer, Kommentar zum Defizitverfahren gegen Spanien und Portugal von Andreas Heitker

Die EU-Kommission hat es mit ihrem Vorgehen im Defizitverfahren gegen Spanien und Portugal ohne Not geschafft, weiteres Vertrauen in die europäischen Institutionen zu verspielen. Vor drei Wochen hatte es noch so ausgesehen, als habe die Brüsseler Exekutive ihre Lehren aus der Brexit-Entscheidung gezogen und poche nun konsequenter als bisher auch auf die Einhaltung des Stabilitäts- und Wachstumspaktes. Immerhin wurden erstmals …

Jetzt lesen »

Moscovici ruft zu verstärktem Kampf gegen Steuerhinterziehung auf

EU-Steuerkommissar Pierre Moscovici hat die Mitgliedstaaten dazu aufgerufen, den gemeinsamen Kampf gegen Steuerhinterziehung zu verstärken. „Steueroasen und Steuervermeidung lassen sich nicht in nationalen Alleingängen bekämpfen. Dazu braucht es eine große, starke Einheit wie die Europäische Union“, sagte der französische Sozialist den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Moscovici konkretisierte die Planungen der EU für mehr Steuer-Transparenz. „Bis 2017 werden wir eine einheitliche schwarze …

Jetzt lesen »

EU-Währungskommissar Moscovici sieht „griechische Erfolgsgeschichte“

EU-Währungskommissar Pierre Moscovici hat sich zuversichtlich gezeigt, dass die Schuldenkrise in Griechenland in absehbarer Zeit überwunden ist: „Wir schreiben eine griechische Erfolgsgeschichte“, sagte der französische Kommissar den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Das Hilfsprogramm sei ein Erfolg. „Ausländische Investoren kehren zurück, und ich bin zuversichtlich, dass Griechenland bis zum Ende des Hilfsprogramms wieder Zugang zu den Finanzmärkten bekommt.“ Ein „Grexit“, so Moscovici, …

Jetzt lesen »

Deutschland fährt 2015 Leistungsbilanzüberschuss in Rekordhöhe ein

Deutschland hat 2015 seinen Leistungsbilanzüberschuss auf einen neuen Rekordwert gesteigert. Der Netto-Kapitalexport ist nach Berechnungen des ifo-Instituts auf 8,3 Prozent der Jahreswirtschaftsleistung gestiegen, berichtet die „Welt am Sonntag“ (E-Tag: 21.02.2016). 2014 hatte das Plus noch 7,3 Prozent betragen. Insgesamt hat Deutschland im vergangenen Jahr Ersparnisse im Wert von 252 Milliarden Euro exportiert. „Damit bleibt Deutschland diesseits und jenseits des Atlantiks …

Jetzt lesen »

Deutsche Wirtschaft wehrt sich gegen Unternehmenssteuerpläne der EU-Kommission

dts_image_3813_atisktrjjb_2172_701_526.jpg

Die deutsche Wirtschaft wehrt sich gegen Pläne der EU-Kommission, Unternehmen strenger als bisher zu besteuern. „Das EU-Paket gegen Steuervermeidung birgt Gefahren für die deutsche Wirtschaft“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Markus Kerber, dem „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe). „Es könnte zu einer Doppelbesteuerung zu Lasten der Unternehmen kommen oder auch zu Streitigkeiten zwischen EU-Staaten darüber, wo ein Unternehmen seine …

Jetzt lesen »

EU-Währungskommissar ermahnt Athen: „Lasst uns mit dem IWF nicht spielen“

dts_image_3898_dngpfjsogs_2171_701_526.jpg

Die EU-Kommission hat dem Bestreben der griechischen Regierung, den Internationalen Währungsfonds (IWF) als Gläubiger des Landes loszuwerden, eine deutliche Absage erteilt: „Lasst uns mit dem IWF nicht spielen. Ich will, dass der Fonds bei der Griechenland-Hilfe an Bord bleibt“, sagte Währungskommissar Pierre Moscovici der „Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). „Wir werden versuchen, eine Einigung mit dem Fonds zu erreichen.“ Dies sei eine …

Jetzt lesen »

Stubb: Eurogruppe will Hilfsprogamm für Athen nicht verlängern

dts_image_7629_tjddtmkdgs_2171_445_33415

Der finnische Finanzminister Alexander Stubb hat vor dem Eurogruppentreffen am Samstag erklärt, man sei sich in der Eurogruppe einig, dass das laufende Hilfsprogramm nicht verlängert werden könne. Nun werde man über Plan B sprechen, so Stubb. Darunter versteht man im Allgemeinen eine griechische Staatspleite und einen „Grexit“. Für Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sieht nach dem Vorschlag des griechischen Regierungschefs Alexis Tsipras, …

Jetzt lesen »

EU-Währungskommissar attackiert Athen im Streit um Reparationen

dts_image_7466_ketscqgtbh_2171_445_3345

Berlin – EU-Währungskommissar Pierre Moscovici kommt Deutschland im Streit mit Griechenland über Reparationsforderungen zu Hilfe: „Es ist überhaupt nicht zielführend, die Vergangenheit für politische Zwecke in der Gegenwart zu missbrauchen“, sagte Moscovici in einem Interview mit der „Welt“. Die neue griechische Regierung fordert von Deutschland Reparationszahlungen aus dem Zweiten Weltkrieg und hatte diese Diskussion mit den Verhandlungen über neue Rettungshilfen …

Jetzt lesen »

Frankreichs Außenminister bringt EU-Parlament gegen sich auf

Brüssel – Das Europaparlament ist sauer auf den französischen Finanzminister: Zum vierten Mal in Folge ließ Pierre Moscovici eine Anhörung im Wirtschaftsausschuss der Volksvertretung platzen – und das auch noch extrem kurzfristig. Die schriftliche Absage des Franzosen, die dem „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe) vorliegt, traf erst am Tag der Veranstaltung in Brüssel ein. Moscovicis Fernbleiben sei „eindeutig sehr enttäuschend“, sagte die britische …

Jetzt lesen »