Stichwort zu Pimco

Allianz-Berater befürchtet globale Stagnation

Der ökonomische Chefberater der Allianz, Mohamed El-Erian, warnt angesichts der Spannungen zwischen den USA und China vor einer Stagnation des globalen Wirtschaftswachstums. „Es ist besorgniserregend, dass alle drei großen Wirtschaftsräume – die Eurozone, China und die Vereinigten Staaten – gleichzeitig an wirtschaftlichem Schwung verlieren“, sagte er dem „Spiegel“ dazu. „Wenn dann noch geopolitische Spannungen hinzukommen, besteht die Gefahr, dass der …

Jetzt lesen »

Allianz-Chefberater: Fed riskiert Rezession

Der ökonomische Chefberater der Allianz, Mohamed El-Erian, fordert die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) zum Umdenken auf. Zu starr halte sie an ihrer Einschätzung fest, dass die steigende Inflation nur ein vorübergehender Effekt sei, sagte der er dem „Handelsblatt“. Dabei sei es durchaus denkbar, „dass die Pandemie zu einem strukturellen Wandel“ der Wirtschaft geführt habe, der mit langfristig höheren Inflationsraten verbunden …

Jetzt lesen »

Allianz-Chefberater: Chancen für „gutes Ende“ USA-EU-Zollstreit

Mohamed El-Erian, der ökonomische Chefberater der Allianz, hält es für möglich, dass die USA und Europa einen Handelskrieg verhindern. „Am besten wäre es, wenn die Vereinigten Staaten gemeinsam mit der EU ihre Interessen gegenüber China durchsetzen“, sagte er im Gespräch mit dem „Handelsblatt“. Den Kompromiss, den US-Präsident Donald Trump mit EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker vergangene Woche gefunden hat, würde „den beunruhigenden …

Jetzt lesen »

Draghi in der Zwickmühle, Kommentar zur Geldpolitik der EZB von Stephan Lorz

Das Signal von EZB-Präsident Mario Draghi war unmissverständlich: Sein Hinweis am Dienstag auf die anhaltend gute Konjunktur im Euroraum und die nur „temporär“ schwache Inflation konnte einzig als Start für einen Rückzug der Europäischen Zentralbank (EZB) aus ihrer unkonventionellen Geldpolitik verstanden werden. Die Märkte reagierten entsprechend heftig, hatte sich diesbezüglich doch schon großer Erwartungsdruck aufgebaut. Auch wenn die Notenbank am …

Jetzt lesen »

Pimco-Fondschef befürchtet Rezession in den USA

Der Fondschef des US-Anleiheriesen Pimco in Deutschland, Andrew Bosomworth, rechnet mit insgesamt drei Schritten von jeweils 0,25 Prozentpunkten bei den US-Leitzinsen durch die US-Notenbank Fed in diesem Jahr. Danach soll aber bald Schluss sein. Der aktuelle Zinserhöhungszyklus „wird nicht deutlich über 2018 hinausgehen“, sagte Bosomworth dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Er zweifelt an einer nachhaltigen Wirkung der Politik des US-Präsidenten Donald Trump …

Jetzt lesen »

Fed wird wieder vorsichtig, Marktkommentar von Kai Johannsen

FED

Es hat ja nun niemand ernsthaft erwartet, dass die Fed nach ihrer ersten Zinsanhebung seit fast einer Dekade im Dezember gleich einen Monat später erneut die geldpolitischen Zügel strafft. Das war schon allein wegen des turbulenten Jahresauftakts an den internationalen Finanz- und Rohstoffmärkten nicht zu erwarten. Genauso wenig, wie irgendjemand von einer Zinsanpassung nach oben ausgegangen ist, hat auch niemand …

Jetzt lesen »

Allianz-Berater sieht Deutschland als "Supermacht"

dts_image_4777_snqboponjk_2171_445_3342

Berlin – Mohamed El-Erian, ökonomischer Chefberater der Allianz, sieht Deutschland als „Supermacht“. Kein anderes Land könne in Europa eine Führungsrolle übernehmen, sagte der ehemalige Co-Chef der Allianz-Tochter Pimco im Interview mit dem „Handelsblatt“ (Freitagausgabe). „Die Deutschen müssen sich entscheiden, ob sie die entsprechende Verantwortung übernehmen wollen“, fügte er hinzu. Wenn ja, sei das ohne gemeinsame Haftung für Staatsanleihen und Geldtransfers …

Jetzt lesen »

Pimco glaubt an die Macht der Notenbanken

New York – Mark Kiesel, einflussreicher Fondsmanager beim US-Investor Pimco, geht davon aus, dass die Zentralbanken in den USA und Japan langfristig ihr Ziel erreichen werden, die Vermögenspreise und gleichzeitig die Inflationsraten zu erhöhen. „Die Notenbanken werden den Krieg gewinnen“, sagte Kiesel in einem Interview mit dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Mit der lockeren Geldpolitik und dem Ankauf von Staatsanleihen werden die …

Jetzt lesen »

Pimco-Chef befürchtet „Bank-Run“ in Zypern

New York/Nikosia – Der Chef des US-Anleihenhändlers Pimco, Mohamed al-Erian, warnt vor einem Massenansturm auf die Banken in Zypern und anderen Eurostaaten. In einem Interview mit der „Bild-Zeitung“ (Donnerstagausgabe) sagte al-Erian: „Dieses Risiko besteht natürlich vor allem in Zypern und es muss genau beobachtet werden. Das Schwierige daran: Sobald ein Sturm auf die Banken erst einmal begonnen hat, macht es …

Jetzt lesen »

Zypern-Krise: Pimco-Anlagestratege fordert Zugeständnisse der Euro-Länder

Newport Beach – Der Anlagestratege des weltgrößten Anleihehändlers Pimco, Saumil Parikh, fordert von den Euro-Ländern Zugeständnisse bei der Zypern-Rettung. Ohne eine fiskalische und politische Union könne eine Währungsunion nicht funktionieren. „Wenn Europa eine Fiskalunion werden soll, dann müssen die einzelnen Staaten im Notfall füreinander haften“, sagte er im Gespräch mit „Handelsblatt-Online“. „Wenn Europa dazu nicht bereit ist, dann wird der …

Jetzt lesen »

Bill Gross stellt Verbleib Griechenlands in der Eurozone infrage

Berlin – Der Anleiheninvestor Bill Gross stellt den Verbleib Griechenlands in der Eurozone infrage. „Es ist meiner Meinung nach noch immer nicht sicher, ob Griechenland dauerhaft in der Eurozone bleiben wird“, sagte der Gründer des Vermögensverwalters Pimco im Gespräche mit der „Welt am Sonntag“. Es gebe Reformen, doch viel habe sich in den vergangenen zwölf Monaten in dem Land nicht …

Jetzt lesen »