Stichwort zu Porto

Deutsche Post beharrt auf Portoerhöhung um zehn Prozent

Im Streit um die Anhebung des Briefportos zum 1. April erwartet die Deutsche Post ein Ergebnis in gut vier Wochen: Der Post-Vorstandschef Frank Appel fordert die Bundesnetzagentur erneut auf, die beantragte Anhebung um zehn Prozent abzusegnen. Die von der Netzagentur bisher gewährte durchschnittliche Portoerhöhung um 4,8 Prozent für drei Jahre sei „in Anbetracht der seit Jahren strukturell bedingt sinkenden Briefmengen …

Jetzt lesen »

Porto-Erhöhung kommt zum 1. April 2019

Die verschobene Porto-Erhöhung der Deutschen Post soll zum 1. April nachgeholt werden. Das geht aus einem Schreiben der Bundesnetzagentur an ihren politischen Beirat hervor, über das die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ/Dienstagsausgabe) berichtet. Voraussichtlich werden sich Standardbriefe dann von 70 auf 80 Cent verteuern. Dazu steht allerdings noch eine Rahmenentscheidung der Netzagentur aus, die im Laufe dieser Woche der Post offiziell …

Jetzt lesen »

Postchef rechnet mit baldiger Portoerhöhung

Die Deutsche Post geht weiterhin davon aus, bald ihr Briefporto von aktuell 70 Cent erhöhen zu dürfen. Die Bundesnetzagentur hatte einen Antrag auf eine Erhöhung zum Jahresende abgelehnt. „Es handelt sich hier nur um eine Terminverschiebung der Entscheidung um ein paar Monate“, sagte der Vorstandsvorsitzende Frank Appel der „Welt am Sonntag“. Dies hänge mit der Gewinnwarnung der Post zusammen, dadurch …

Jetzt lesen »

FDP und Linke warnen Post vor Porto-Erhöhung

FDP und Linke kritisieren die mögliche Erhöhung des Briefportos bei der Post scharf. „Porto erhöhen, Briefzusteller prekär beschäftigen und das Briefkastennetz ausdünnen, das geht gar nicht. So wird die Post ans Ende gebracht“, sagte Linksfraktionschef Dietmar Bartsch der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). Der Bund sei als Aktionär gefordert, nicht nur auf die Rendite zu schauen. FDP-Generalsekretärin Nicola Beer sagte der Zeitung, …

Jetzt lesen »

Deutsche Post plant Porto-Erhöhung auf 80 Cent

Nach steigenden Preisen für Bücher- und Warensendungen zum 1. Juli plant die Deutsche Post laut eines Zeitungsberichts die nächste Portoerhöhung. Laut Informationen von „Bild am Sonntag“ soll sich ein Standardbrief von derzeit 70 Cent auf 80 Cent verteuern. Die neuen Preise sollen ab 2019 gelten, da das Porto für Briefe bis 1.000 Gramm bis Ende 2018 nicht weiter erhöht werden …

Jetzt lesen »

Ryanair rechnet mit fallenden Ticketpreisen

Die Fluggesellschaft Ryanair rechnet im laufenden Jahr mit sinkenden Flugpreisen – in Deutschland und Europa. Ein Grund sei die Pleite von Air Berlin im vergangenen Jahr, sagte Ryanair-Marketingvorstand Kenny Jacobs den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). Wegen der Pleite versuche jede verbliebene Fluggesellschaft, mehr Passagiere und höhere Marktanteile zu bekommen. Das Ergebnis: Überkapazitäten und Wettbewerb. „Das kann zu sinkenden Preisen führen.“ …

Jetzt lesen »

Post-Chef Appel verteidigt sein Gehalt

Post-Chef Frank Appel hat Kritik an seiner Vergütung für das vergangene Jahr zurückgewiesen. „Mein Gehalt wird letztlich vom Markt bestimmt“, sagte Appel der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Die Post sei ein globales Unternehmen – „und wir können unseren Vorständen in Deutschland nicht weniger bezahlen als beispielsweise unseren Managern in Amerika. Das ergibt sich schon aus dem Lohnabstandsgebot“. Appels Gehalt besteht zu …

Jetzt lesen »

Pakete aus China werden teurer

Ab Januar 2018 wird sich der Portopreis für Päckchen und Pakete aus China wohl vervielfachen. Grund sei eine neue Regel des Weltpostvereins, die künftig Briefe und Pakete streng voneinander unterscheidet und die bisherige Praxis beendet, berichtet die „Welt am Sonntag“. Dank einer Besonderheit im internationalen Versandgeschäft mussten Online-Besteller in Deutschland bisher keinen Cent dazuzahlen, wenn Waren aus Fernost verschickt werden. …

Jetzt lesen »

Deutsche Post will Porto 2018 nicht erhöhen

Anders als in den vergangenen Jahren will die Deutsche Post das Porto derzeit nicht erhöhen. „Es wird auch im gesamten Jahr 2018 keine Portoerhöhung geben“, sagte Konzernchef Frank Appel der „Welt am Sonntag“. Im Spätherbst des nächsten Jahres werde die Post bei der Bundesnetzagentur einen Änderungsantrag für die Portopreise stellen. „Anpassungen, sei es nach oben oder unten, sind dann frühestens …

Jetzt lesen »

Post-Chef wirbt für höhere Porto-Preise

Post-Chef Frank Appel hat sich für höhere Porto-Preise ausgesprochen. „Das Porto für den Standardbrief in Deutschland liegt unter dem europäischen Durchschnitt“, sagte Appel der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Samstagsausgabe). „Schauen Sie, wie stark sich die Preise an Tankstellen zuweilen innerhalb weniger Stunden verändern. Ich habe neulich gesehen, dass die Preisdifferenz bei einem Liter Benzin um 16 Uhr und um ein Uhr …

Jetzt lesen »