Start > News zu Preise

News zu Preise

Preise, Jerusalem, den Herrn ist eine Kantate von Johann Sebastian Bach.

Verbraucherpreise im Mai 2018 um 2,2 Prozent gestiegen

Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im Mai 2018 um 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Im Vergleich zum April 2018 stieg der Verbraucherpreisindex im fünften Monat des Jahres um 0,5 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Die Statistiker bestätigten damit ihre vorläufigen Gesamtergebnisse von Ende April. Für …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsweise sieht Kreditrisiken bei fallenden Hauspreisen

Die Wirtschaftsweise und Professorin für Finanzmarktökonomie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität in Bonn, Isabel Schnabel, sieht Risiken für das Kreditsystem im Falle sinkender Immobilienpreise. „Es lässt sich nicht ausschließen, dass es in Teilsegmenten des Marktes bei einem Verfall der Immobilienpreise zu größeren Kreditausfällen käme“, sagte Schnabel, Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung …

Jetzt lesen »

DAX am Mittag im Minus – Post schockt mit „Gewinnwarnung“

Der DAX ist am Freitagmittag im Minus geblieben. Nach 12:30 Uhr wurde der Index mit 12.705 Punkten berechnet, 0,8 Prozent schwächer als bei Vortagesschluss. Nachdem am Morgen alle Werte im Minus waren, kämpften sich einzelne Papiere wie Vonovia oder Beiersdorf ins Plus. Einen Absturz um über sechs Prozent legte dagegen …

Jetzt lesen »

ERP-Systeme – sie bilden die Grundpfeiler des laufenden Geschäftsbetriebs

Durch die Ausweitung der Märkte und Kunden weltweit ist die Anforderung an die Unternehmen enorm gestiegen. Aufgrund der zunehmenden Globalisierung musste bzw. der Unternehmensorganisation und -prozesse ein Umdenken erfolgte. Mit einmal war es nicht mehr möglich, die anfallenden Aufgaben und den gestiegenen Daten- und Informationsaustausch allein durch die herkömmlichen Verfahren …

Jetzt lesen »

Kartellamt will mehr Wettbewerb bei Bahn und Taxi

Der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, hat die Monopolstellung der Bahn im Fernverkehr kritisiert. „Die Bahn hat im Fernverkehr einen Anteil von 99 Prozent. Da kann man nicht von Wettbewerb sprechen“, sagte Mundt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben). Der Kartellamtschef äußerte sich zugleich positiv über einen neuen Anbieter auf der …

Jetzt lesen »

Baulandpreise für Wohnhäuser seit 2008 um 35 Prozent gestiegen

Die Baulandpreise haben sich bundesweit seit der Finanzmarktkrise deutlich verteuert. Zwischen 2008 bis 2016 stiegen die Grundstückspreise für Wohnimmobilien durchschnittlich um rund 35 Prozent. In den Jahren davor zwischen 2000 und 2007 waren die Preise um elf Prozent geklettert. Dies geht aus einer Antwort des Bundesbauministeriums auf eine Anfrage der …

Jetzt lesen »

Erzeugerpreise in der EU leicht gestiegen

Die Erzeugerpreise in der EU sind im April 2018 gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozent gestiegen. Im Euroraum blieben die Erzeugerpreise im Vergleich zu März 2018 unverändert, teilte das EU-Statistikamt Eurostat am Montag mit. In der EU stiegen die Preise im Energiesektor mit 0,3 Prozent am stärksten an. Preise für …

Jetzt lesen »

Studie: Wohneigentum verteuert sich deutschlandweit um 5,4 Prozent

Die Preise für selbstgenutztes Wohneigentum sind im vergangenen Jahr deutschlandweit um 5,4 Prozent gestiegen. Das geht aus einer Studie des Bundesverbands der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) hervor, über welche die „Welt am Sonntag“ berichtet. Damit fiel der Anstieg noch einmal höher aus als in den Vorjahren mit 4,9 im …

Jetzt lesen »

Altmaier setzt auf Zoll-Ausnahmen für deutsche Stahlunternehmen

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) setzt trotz der US-Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus der EU auf Ausnahmen für deutsche Hersteller von Spezial-Stählen. „Es hängt insbesondere davon ab, wie die USA die Maßnahmen umsetzen und in welchem Umfang amerikanische Firmen Ausnahmeregelungen beantragen werden, was nach dem US-Recht möglich ist“, sagte Altmaier …

Jetzt lesen »