Stichwort zu Pro Generika

Industrieverband erwartet anhaltende Arzneimittelengpässe

Der Geschäftsführer des Industrieverbands Pro Generika, Bork Bretthauer, erwartet durch die von den gesetzlichen Krankenkassen (GKV) beschlossenen Maßnahmen gegen Arzneimittelengpässe keine Entspannung der Lage. „Eine Aussetzung der Festbeträge für Kinderarzneimittel, wie sie der GKV-Spitzenverband offensichtlich plant, ist eine Geste – aber sie wird das Problem der Engpässe kurzfristig nicht lösen“, sagte Bretthauer dem „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe). Es sei unklar, woher die …

Jetzt lesen »

Generika-Branche fürchtet Rückzug von Arzneimittelherstellern

Die Generikabranche warnt vor einem drohenden Rückzug von Arzneimittelherstellern aus dem deutschen Markt. Durch die Inflation hätten Pharmafirmen mit Kostensteigerungen von mehreren Hundert Prozent zu kämpfen, sagte Bork Bretthauer, Chef des Lobbyverbands Pro Generika, dem „Spiegel“. Die könnten aber nicht einfach weitergegeben werden, weil es in Deutschland Instrumente wie Festbeträge gebe. Diese lege maßgeblich der Spitzenverband der Krankenkassen fest. „Ist …

Jetzt lesen »

Pro Generika: Neues Gesetz gegen Arznei-Engpässe wirkungslos

Das seit Mitte August geltende Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung ist nach Einschätzung des Geschäftsführer des Wirtschaftsverbandes Pro Generika, Bork Bretthauer, keine Hilfe zum Abbau von Versorgungsengpässen bei Medikamenten. „Notwendig wäre, dass Krankenkassen für eine bestimmte Arznei mit mehreren Herstellern Rabattverträge abschließen müssen, anstatt es nur bei einem zu belassen. Wird es bei dem eng, könnten die anderen …

Jetzt lesen »

Fresenius erwartet 2019 erste Umsätze mit eigener Humira-Version

Nach dem anstehenden Patentverlust des global umsatzstärksten Medikaments Humira erwartet der Gesundheitskonzern Fresenius erste Umsätze mit einer eigenen Version im Jahr 2019. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ / Dienstagsausgabe). Ein Sprecher der DAX-Gesellschaft, die im vergangenen Dezember einen EU-Zulassungsantrag für ein biotechnisch hergestelltes Nachahmerpräparat gestellt hat, teilte mit: „Der diesbezügliche Bescheid steht noch aus. Erste Erlöse mit unserem …

Jetzt lesen »

Apotheken und Pharmabranche kritisieren Einsparungen

Nach den Skandalen um verunreinigte und mangelhafte Medikamente wehrt sich eine breite Front aus Apothekern, Unternehmen und Verbänden gegen einen immer stärkeren Zwang zur Kostenersparnis im Gesundheitssystem. Auslöser sind die jüngsten Skandale um den Blutdrucksenker Valsartan und um minderwertige Krebs-Medikamente. Beide Fälle legten offen, dass viele Medikamente aus Kostengründen in Billiglohnländern produziert werden, wo die Kontrollen oft nicht genau genug …

Jetzt lesen »

Apothekerverband warnt vor Lieferproblemen bei Antibiotika

Bei manchen Antibiotika gibt es Lieferprobleme: „Immer öfter erleben Apotheken, dass es Lieferengpässe bei Medikamenten gibt, die teilweise über Monate anhalten“, sagte Thomas Preis, Chef des Apothekerverbands Nordrhein, der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). Der Großhandel habe mitgeteilt, dass Metronidazol, ein seit Jahren verwendetes Antibiotikum gegen bakterielle Vaginalerkrankungen und Magen-Darm-Infekte, nicht mehr lieferbar sei. Der Hersteller des Wirkstoffs sei ausgefallen. Kein Einzelfall: …

Jetzt lesen »

Studie: Medikamente mit Milliardenumsätzen verlieren Patentschutz

Berlin – Medikamente, die hierzulande einen kombinierten Umsatz von rund drei Milliarden Euro machen, verlieren bis 2016 ihren Patentschutz. Das ist das Ergebnis einer Berechnung des Dienstleisters Insight Health für Pro Generika, die Interessensvertretung der Generika-Hersteller, die der „Welt“ vorliegt. Im kommenden Jahr laufen demnach Patente für Arzneien mit einem Umsatz von knapp 2,1 Milliarden Euro aus und im Jahr …

Jetzt lesen »

Pharmaindustrie fordert staatliche Absatzförderung für Nachahmer-Produkte von Biopharmaka

Berlin – Angesichts des schleppenden Absatzes neuartiger Nachahmer-Medikamente für biotechnologisch herstellte Arzneimittel, sogenannte Biosimilars, fordert die Lobby der Hersteller dieser preiswerteren Medikamente Hilfe vom Gesetzgeber. „Wir brauchen klare gesetzliche Vorgaben, mit denen Krankenkassen und Ärzte verpflichtet werden, Biosimilars Vorfahrt zu geben“, sagte der Geschäftsführer von Pro Generika, Bork Bretthauer, dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe). Weltweit laufen bis 2018 Patente für Biopharmazeutika mit …

Jetzt lesen »