Start > News zu Prognosen (Seite 22)

News zu Prognosen

Statistiker erwarten deutlichen Bevölkerungsrückgang in Deutschland

dts_image_9082_ibhjtcosoo_2173_445_334

Das Statistische Bundesamt erwartet, dass die Bevölkerungszahl Deutschlands bis zum Jahr 2060 deutlich zurückgehen wird. "Die Bevölkerungszahl von 80,8 Millionen Menschen im Jahr 2013 wird je nach Ausmaß der angenommenen Nettozuwanderung voraussichtlich noch fünf bis sieben Jahre steigen und anschließend abnehmen", sagte Roderich Egeler, Präsident des Statistischen Bundesamtes, am Dienstag …

Jetzt lesen »

Wirtschaftswissenschaftler kritisieren "Selbstmitleid" von Ökonomen

dts_image_5571_mjqjqsojce_2172_445_334

Berlin - Zwei renommierte deutsche Wirtschaftswissenschaftler gehen mit dem eigenen Berufsstand ins Gericht. In einem Aufsatz mit dem Titel "Kein Grund zu lamentieren – mehr Relevanz gefragt" fordern Gert Wagner, Vorstandsmitglied des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), und der Direktor des Düsseldorf Institute for Competition Economics, Justus Haucap, eine kritische …

Jetzt lesen »

Ramelow fordert vom Bund mehr Geld für Flüchtlingshilfe

dts_image_8693_sapdjenshm_2171_445_334

Erfurt - Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) fordert vom Bund mehr Unterstützung bei der Unterbringung von Flüchtlingen. "Der Bund hat finanzielle Spielräume, und er sollte sie weitergeben", sagte Ramelow der "Welt". "Die Länder stehen zu ihren humanitären Verpflichtungen. Aber die Kosten laufen davon." Ramelow reagierte damit auf die erneute Absage …

Jetzt lesen »

Frankreich: Konservative gewinnen Départmentswahlen

dts_image_6793_qcjichorqp_2171_445_334

Paris - Die konservative UMP des ehemaligen Präsidenten Nicolas Sarkozy hat die zweite Runde der Départmentswahlen in Frankreich gewonnen. Die Partei habe zwischen 66 und 70 der rund 100 Départements gewonnen, berichten verschiedene Medien mit Bezug auf Nachwahl-Befragungen und erste Prognosen. Die rechtsextreme Front National habe in einer oder zwei …

Jetzt lesen »

Privater Konsum wächst langsamer

Google Forschung

Essen - Der auf Internetdaten basierende RWI-Konsumindikator ist im vierten Quartal 2014 von 63,7 auf 54,8 und auf 54,1 im ersten Quartal dieses Jahres gesunken. Da er einen Vorlauf von einem Quartal auf den realen privaten Konsum hat, dürfte dieser in Deutschland in den ersten zwei Quartalen in etwas moderaterem …

Jetzt lesen »

G7: Deutschland will Ressourceneffizienz vorantreiben

nachwachsende-Ressourcen

Berlin - Der Schutz der natürlichen Ressourcen steht heute und morgen im Mittelpunkt der Beratungen einer hochrangigen Auftaktveranstaltung zu Ressourceneffizienz der führenden Wirtschaftsnationen der Welt. Die Veranstaltung findet im Kontext der deutschen G7-Präsidentschaft statt. Vertreter der G7 sowie ca. 150 Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutieren, wie Metalle …

Jetzt lesen »

Die Aufblähung des Dax, Marktkommentar von Christopher Kalbhenn

Aktienkurse

Frankfurt - Selbst gestandene Börsenprofis kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus, und sie geben unumwunden zu, das nicht vorausgesehen zu haben. Die phänomenale Entwicklung des Dax seit Jahresbeginn sprengt sämtliche Erwartungen - auch die offensivsten Prognosen, die vor rund drei Monaten gegeben wurden, sind deutlich übertroffen worden. Purzelte seit dem …

Jetzt lesen »

Ostdeutsche Länder und Berlin verlangen Sonderförderung über 2019 hinaus

dts_image_4314_cpfbprscbm_2171_445_3342

Berlin - Die fünf ostdeutschen Bundesländer sowie Berlin fordern gesonderte Finanzhilfen auch über das Jahr 2019 hinaus. Ostdeutschland müsse nach Auslaufen des Solidarpakts II "einen gewichtigen Schwerpunkt der gesamtdeutschen Strukturförderung des Bundes bilden", heißt es in einem Positionspapier der sechs Ministerpräsidenten, das der "Welt" vorliegt. Es sei "eine ergänzende Förderung …

Jetzt lesen »

Verflixtes siebtes Jahr, Kommentar zur Aktienhausse von Christopher Kalbhenn

Aktienkurse

Frankfurt - Das aktuelle Börsenjahr wird als eines der spektakulärsten in die Finanzmarktgeschichte eingehen. So viel steht nach nur etwas mehr als zwei Monaten fest. Strategen werden es wahrscheinlich auch als verflixtes siebtes Jahr des im März 2009 gestarteten Bullenmarktes in Erinnerung behalten. Denn die spektakuläre, in ihrem Ausmaß völlig unerwartete …

Jetzt lesen »

Wissenschaft warnt vor Dramatisierung der Flüchtlingszahlen

dts_image_8750_agorrfqjrh_2171_445_334

Berlin - Angesichts der hohen Flüchtlingszahlen warnt die Wissenschaft vor einer Dramatisierung. "Die Dramen und Katastrophen finden andernorts statt", sagte der Direktor des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien der Universität Osnabrück (IMIS), Andreas Pott, in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag). "Zum Beispiel im kleinen Libanon, der …

Jetzt lesen »