Tag Archives: PSA

PSA Peugeot Citroën ist ein Kraftfahrzeughersteller mit den Marken Peugeot und Citroën. In den Jahren 2007–2010 war die PSA Group mit 3.233.000 bzw. 3.602.000 produzierten Fahrzeugen – nach der Volkswagen AG – Europas zweitgrößter Automobilhersteller. 2010 wurden insgesamt 3,6 Millionen Fahrzeuge abgesetzt, 400.000 mehr als im Vorjahr und mehr als je zuvor. Der globale Marktanteil von PSA lag 2009 bei 5 %, in Westeuropa 2010 bei 14,3 % nach 13,8 % im Jahr zuvor. Im Jahr 2012 wurde ein Rekordverlust von 4,9 Milliarden Euro verzeichnet, der allerdings zum Großteil auf Abschreibungen in Höhe von 4,12 Mrd. € zurückzuführen ist; gleichzeitig sank die Zahl der verkauften Fahrzeuge auf 2.964 Millionen Einheiten. 2013 konnten zwar nur 2.818.700 Fahrzeuge verkauft werden, der Verlust konnte jedoch auf 2,218 Mrd. € reduziert werden.

Opel baut 500 weitere Mitarbeiter in deutschen Werken ab

Der Autobauer Opel reduziert abermals sein Personal in Deutschland. Am Standort in Kaiserslautern sollen auf freiwilliger Basis 300 Beschäftigte gehen, in Eisenach ist der Abbau von 200 Mitarbeitern vorgesehen, berichtet das „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). In beiden Werken wurden die Altersteilzeit- und Vorruhestandsregelungen auf die Jahrgänge bis einschließlich 1961 geöffnet. Ein Konzernsprecher bestätigte der Zeitung die Zahlen. Ende Juni hatten sich Geschäftsführung, …

Jetzt lesen »

DAX bleibt nach Kurssprung stark – Commerzbank vorne

Am Dienstag hat der Dax zugleget. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.689,39 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,12 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Nach einem bereits freundlichen Start hatte es am Vormittag einen regelrechten Sprung nach oben gegeben. Seitdem hatte sich der Dax leicht schwankend auf einem Niveau von vorwiegend über 12.700 Punkten bewegt. An der Spitze …

Jetzt lesen »

Nur ein deutsches Dieselauto erfüllt neue Abgasnorm Euro 6d

Auf dem Automarkt erfüllt derzeit nur ein Dieselmodell eines deutschen Herstellers die neuen Abgasnormen im Straßentest. Außer einer Luxus-Limousine von Daimler stammen alle übrigen neu zugelassenen Fahrzeugmodelle von der französischen PSA-Gruppe (Peugeot, Opel, DS), Volvo und Kia. Dies teilte das Bundesverkehrsministerium auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Fraktion mit, über die die Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben) berichtet. „Dass bislang nur ein einziges deutsches …

Jetzt lesen »

Opel-Chef Lohscheller schließt CO2-Strafzahlungen aus

Opel-Chef Michael Lohscheller schließt Strafzahlungen wegen verfehlter CO2-Ziele für den Rüsselsheimer Autobauer aus. „Ich bin ich sicher, dass wir es schaffen, die ab 2020 vorgegebenen Grenzwerte einzuhalten“, sagte Lohscheller der „Welt am Sonntag“. Strafzahlungen seien für ihn keine Option. „Die wären nicht nur außerordentlich hoch, ich glaube außerdem, dass Kunden Autos von einem Hersteller, der gesetzliche Vorgaben nur mittels Strafzahlungen …

Jetzt lesen »

Opel-Turnaround könnte länger dauern

Peugeot-Chef Carlos Tavares hat eingeräumt, dass der Opel-Turnaround länger als ursprünglich geplant dauern könnte. „Es ist nicht so wichtig, ob der Turnaround in zwei, drei oder fünf Jahren gelingt“, sagte Tavares dem „Manager Magazin“. „Brauchen wir mehr als die drei Jahre, die wir anpeilen, freue ich mich immer noch für die Belegschaft.“ Zu möglichen Stellenkürzungen im Forschungs- und Entwicklungszentrum in …

Jetzt lesen »

IG Metall greift Konzerne wegen Stellenabbau scharf an

Der Vorsitzende der Gewerkschaft IG Metall übt scharfe Kritik am geplanten Stellenabbau einzelner Industriekonzerne. Zu „Bild“ sagte er: „Nach Siemens, ThyssenKrupp und PSA/Opel ist nun General Electric der vierte große Konzern, der innerhalb kurzer Zeit trotz Milliardengewinnen massiven Stellenabbau in Deutschland ankündigt.“ Hofmann wertet die Pläne als Gewinnstreben auf Kosten der Arbeitnehmer. „Um kurzfristigen Applaus von der Börse zu bekommen, …

Jetzt lesen »

PSA Peugeot Citroën: der zweitgrößte Autokonzern Europas

Mit dem wirtschaftlichen Beistand seines Bruders Hugues gründete André Citroën die „Société des Engrenages Citroen, Hinstin et Cie“ – ein Unternehmen, das Winkelzahnräder herstellte. Zu dieser Zeit dachte noch niemand an Autos und somit auch nicht daran, das Unternehmen einmal zu den größten Autokonzernen Europas gehören wird. Im Ersten Weltkrieg wird die Fabrik umgestellt, um Granaten herzustellen. André Citroën hatte …

Jetzt lesen »

Deutsche Pkw-Modelle erfüllen schärfste Abgasnorm noch nicht

Kein Fahrzeug eines deutschen Pkw-Herstellers hat bisher eine Typgenehmigung der seit 1. September 2017 geltenden strengsten Abgasnorm Euro 6d. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf Teilnehmer einer Expertenrunde im Bundesverkehrsministerium, die am Montag stattgefunden hat. Bei dem Treffen hätten Vertreter des Verbandes der Deutschen Automobilindustrie (VDA) eingeräumt, dass bisher lediglich einige Autos von ausländischen Herstellern wie PSA, Volvo …

Jetzt lesen »

Opel setzt auf Wachstum außerhalb Europas

Der Autohersteller Opel will künftig offenbar verstärkt in Ländern außerhalb Europas wachsen. „Wir wollen unseren Absatzmarkt deutlich vergrößern“, erklärte Opel-Chef Michael Lohscheller laut „Spiegel“ in einem Schreiben an die Belegschaft. Geplant sei, die bislang vorwiegend in Europa vertretene Marke globaler aufzustellen. Als Bedingung für die Internationalisierung nannte Lohscheller, dass jedes Exportgeschäft profitabel sein müsse. Wie der „Spiegel“ weiter berichtet, soll …

Jetzt lesen »

PSA-Chef kündigt umfangreiche Hilfen für Opel an

Der Vorstandschef des französischen Automobilherstellers PSA Peugeot Citröen, Carlos Tavares, hat dem Tochterunternehmen Opel umfangreiche Hilfen für eine Sanierung zugesagt. Gleichzeitig fordert er einen grundlegenden Wandel und übt Kritik an den früheren Topmanagern in Rüsselsheim. „Ich möchte es vermeiden, allein den Amerikanern die Verantwortung zuzuschieben“, sagte Tavares der „Welt“ (Samstag) mit Blick auf die jahrelangen Verluste Opels als Tochter von …

Jetzt lesen »

Grünen-Politiker Giegold: Fahrverbote für Schiffe sind abwegig

In der Debatte über den Schadstoffausstoß von Dieselfahrzeugen haben die Grünen den Verweis auf ebenfalls beträchtliche Emissionen von Schiffen als „Ablenkungsmanöver“ kritisiert. „Ein Kreuzfahrtschiff ist auch aus Sicht eines Grünen etwas anderes als ein Auto“, sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der Grünen-Fraktion im Europäischen Parlament, Sven Giegold, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstagsausgabe). Fahrverbote für Ozeanriesen seien abwegig. Seine Partei wolle „den …

Jetzt lesen »