Stichwort zu psychische Probleme

Intensivpädagoge warnt vor Isolierung coronainfizierter Kinder

Der Intensivpädagoge Menno Baumann hat die Gesundheitsämter vor Erwägungen gewarnt, coronainfizierte Kinder in der Quarantäne von ihren Familien zu isolieren. „Die Idee, Minderjährige könnten allein, ohne gemeinsame Mahlzeiten und direkte Ansprache in fremder Umgebung oder isoliert in einem eigenen Raum zurechtkommen, ist für alle unter Zwölfjährigen kindeswohlgefährdend“, sagte der Professor der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Eine plötzliche …

Jetzt lesen »

Sitzen ist das neue Rauchen

Es ist eine irrsinnige Vorstellung, dass Sofas, Sessel und jeder Bürostuhl mit Warnhinweisen wie „Zu viel Sitzen bringt dich um“, „Rumhängen macht krank“ oder „Stillhalten kostet Lebenszeit“ versehen würde. Doch ginge es nach den Experten des Sendetary Behavior Research Network (Netzwerk zur Erforschung sesshaften Verhaltens, SBRN), dann wäre das der Fall – fast so wie beim Rauchen. Denn die Datenlage …

Jetzt lesen »

Haftbefehl gegen Messerangreifer von Lübeck erlassen

Gegen den Messerangreifer von Lübeck ist Haftbefehl erlassen worden. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Samstagmittag mit. Gegen den 34-jährigen Deutsch-Iraner bestehe Verdacht des versuchten Heimtückemordes „mit gemeingefährlichen Mitteln“. Vorgeworfen wird dem Mann unter anderem auch gefährliche Körperverletzung und versuchte besonders schwere Brandstiftung. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Der Beschuldigte hat sich zu den Tatvorwürfen nicht geäußert. Nachdem die Aufzeichnungen …

Jetzt lesen »

Messerattentat von Hurghada: Hinterbliebene verlangen Aufklärung

Die Angehörigen von zwei in Ägypten erstochenen deutschen Touristinnen erheben schwere Vorwürfe. Bis heute hätten sie keine Auskunft über die Hintergründe des Messerattentats erhalten, beklagen deren Töchter in der aktuellen Ausgabe des „Spiegel“. „Wir verlangen nicht viel. Wir wollen einfach nur wissen, was passiert ist. Wie sollen wir sonst jemals abschließen?“ Am 14. Juli 2017 hatte ein Ägypter an einem …

Jetzt lesen »

Psychiater: „Manager sind häufig emotionale Krüppel“

Der Mediziner und Psychiater Christian Peter Dogs hält viele deutsche Wirtschaftsmanager für seelisch krank. „Manager sind häufig emotionale Krüppel“, sagt Dogs der „Welt am Sonntag“. Viele von ihnen hätten kein glückliches Zuhause und fänden dort keinen Ausgleich, weil Sie sich nicht um Ihre Frau oder Kinder kümmerten. „Ein Großteil der Manager ist emotional entkernt und nicht in der Lage, Gefühle …

Jetzt lesen »

Sachsen-Anhalts AfD-Landeschef wegen Twitter-Nachrichten angezeigt

Sachsen-Anhalts AfD-Landeschef André Poggenburg ist aufgrund seiner Twitter-Meldungen zum Amoklauf in München angezeigt worden. Das berichtet die „Mitteldeutsche Zeitung“ (Mittwochausgabe). Ein SPD-Mitglied aus Hameln stellte Strafantrag gegen den AfD-Mann. „Herr Poggenburg hat im Internet nach dem Amoklauf in München von `den Merklern und Linksidioten, die Mitverantwortung tragen`, gesprochen“, teilte der Anzeigeerstatter auf seiner Facebook-Seite mit. „Weil hier anscheinend Linke generell …

Jetzt lesen »

Hermann: Grafinger Messerstecher hatte offenbar psychische Probleme

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat bestätigt, dass der Mann, der am Dienstag an einem S-Bahnhof in Grafing bei München vier Menschen niedergestochen hatte, offenbar psychische Probleme und auch Drogenprobleme hatte. Der 27-Jährige habe seine Tat eingeräumt, so Hermann. Der Mann aus Hessen sei bereits wegen psychischer Auffälligkeit in Erscheinung getreten. Nach Angaben der Polizei hatte der 27-jährige Deutsche gegen 05:00 …

Jetzt lesen »

61,5 Millionen Ausfalltage durch Stress im Jahr 2012

Berlin – Arbeitsdruck und Stress belasten die Erwerbstätigen in Deutschland nach wie vor stark: Im Jahr 2012 lag die Zahl aller Arbeitsunfähigkeitstage, die auf psychische Probleme und Verhaltensstörungen zurückgehen, bei rund 61,5 Millionen. Mehr als jeder sechste Krankheitstag fällt in diese Kategorie, berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Das geht demnach aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Kleine Anfrage der …

Jetzt lesen »

Timoschenko: Putin schert sich einen Dreck um uns

Kiew – Die frühere ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko hat Russlands Präsident Wladimir Putin mit drastischen Worten angegriffen: Mit seiner Kreml-Rede habe Putin der Ukraine und dem Westen die Botschaft übermittelt: „Ich schere mich einen Dreck um euch“, sagte Timoschenko der „Bild-Zeitung“ (Mittwochsausgabe). In dem Interview bezeichnete Timoschenko Putins Rede als „faschistische Propaganda“. Putin lege es darauf an, „die Welt zu …

Jetzt lesen »