Stichwort zu Rabat

Kleines WM-Finale: Bengalos in Zagreb – Stolz in Rabat

Nach dem 2:1 im „kleinen Finale“ gegen Marokko haben die kroatischen Fußball-Fans ausgelassen das nächste WM-Treppchen von Luka Modric & Co. gefeiert. Doch auch bei den marokkanischen Anhängern überwog trotz der zweiten Pleite nacheinander der Stolz über die unerwartete Erfolgsgeschichte der „Löwen vom Atlas“ in Katar.

Jetzt lesen »

Union: Marokko instrumentalisiert Migranten

Angesichts der schweren Flüchtlingskrise in der spanischen Nordafrika-Exklave Ceuta hat Unionsfraktionsvize Thorsten Frei (CDU) Marokko vorgeworfen, Spanien mit Migranten unter Druck zu setzen. „Wir erleben derzeit ein ähnliches Drama, wie wir es im vergangenen Frühjahr an der türkisch-griechischen Grenze erlebt haben: Migranten werden gezielt eingesetzt, um außenpolitischen Ziele zu erreichen“, sagte er der „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). In diesem Fall habe …

Jetzt lesen »

Deutschland und Marokko überraschend in diplomatischer Krise

Eine diplomatische Krise zwischen Marokko und der Bundesregierung führt zum Stillstand der Kooperation zwischen den Sicherheitsbehörden beider Länder. Der mangelnde Informationsaustausch ist heikel, da die Marokkaner in der Vergangenheit Hinweise auf mögliche Terroristen in Deutschland lieferten – etwa auf den Weihnachtsmarktattentäter von Berlin. Auch in anderen Bereichen hakt es zwischen Berlin und Rabat, schreibt der „Spiegel“. Künftige Abschiebungen nach Marokko, …

Jetzt lesen »

Auswärtiges Amt will gestrandeten Touristen in Marokko helfen

Das Auswärtige Amt arbeitet nach eigenen Angaben aktuell an einer Möglichkeit, deutschen Touristen zu helfen, die wegen der Coronavirus-Pandemie in Marokko festsitzen. „Das Auswärtige Amt und die Deutsche Botschaft Rabat arbeiten gemeinsam mit den Reiseveranstaltern und den EU-Partnern mit Hochdruck daran, Rückreisemöglichkeiten für deutsche Staatsangehörige aus Marokko zu schaffen“, sagte ein Sprecher des Ministeriums am Sonntag. Für Pauschalreisende seien die …

Jetzt lesen »

Senegal, Marokko und Äthiopien sollen „Partnerländer“ werden

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat drei neue sogenannte „Partnerländer“ in Afrika ausgewählt. „Auf dem Afrika-Gipfel nächste Woche werden wir Äthiopien, Marokko und Senegal eine Reformpartnerschaft anbieten“, kündigte Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) im „Spiegel“ an. Die Reformpartnerschaften sind Teil der von der Bundesregierung initiierten G20-Strategie „Compact with Africa“. Diese setzt vor allem auf eine Verbesserung des Investitionsklimas …

Jetzt lesen »

Union droht Herkunftsländern mit Entzug von Entwicklungshilfe

Nach den Geschehnissen in Ellwangen mahnen Politiker einen schärferen Kurs in der Asylpolitik an. Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer von der CDU forderte im Gespräch mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (F.A.S.), Herkunftsländern, die bei Abschiebungen nicht kooperieren, Entwicklungshilfe zu entziehen. Abschiebungen scheiterten zumeist daran, dass die Ausreisepflichtigen von den Botschaften ihrer Heimatländer keine Papiere bekämen. „Wir können nicht auf der …

Jetzt lesen »

Deutschland und Marokko vereinbaren schnellere Abschiebeverfahren

Deutschland und Marokko haben sich auf ein Verfahren zur schnelleren Rückführung marokkanischer Staatsbürger verständigt. Das teilten Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und sein marokkanischer Amtskollege Mohamed Hassad am Montag nach einem Treffen in Rabat mit. Den Ministern zufolge wolle man sich zunächst auf die Rückführung von Marokkanern konzentrieren, die im vergangenen Jahr nach Deutschland gekommen waren und sich wegen ihrer …

Jetzt lesen »

Berlin will für Flüchtlingsrückführung in Maghreb-Staaten zahlen

dts_image_9979_epfkamtqfa_2171_701_526.jpg

Die Bundesregierung hat sich laut eines Berichts der „Bild“ (Donnerstag) mit den Maghreb-Staaten Algerien, Marokko und Tunesien im Grundsatz über die Rücknahme abgewiesener Asylbewerber geeinigt: Im Gegenzug verpflichte sich Deutschland zu umfangreichen Rückführungsprogrammen – Entwicklungshilfeminister Gerd Müller (CSU) verhandele dazu Millionenhilfen für Arbeitsmarkt- und Ausbildungsprojekte, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise. „Es ist immer noch günstiger, die Länder vor …

Jetzt lesen »

Marokko: Proteste für mehr soziale Gerechtigkeit

Rabat – In der marokkanischen Hauptstadt Rabat haben am Ostersonntag mehrere Tausend Menschen gegen Arbeitslosigkeit, die hohen Lebenshaltungskosten und Korruption protestiert. Zu der Demonstration hatten zwei Gewerkschaften aufgerufen, die die Demonstration als „Warnung“ an die Regierung bezeichneten. Premierminister Abdelilah Benkirane wurde vorgeworfen, das Land in den Abgrund zu führen, auf Plakaten wurde sein Rücktritt gefordert. Nach Polizeiangaben nahmen 3.000 Menschen …

Jetzt lesen »