News zu Rache

Johnson warnt vor Putins Rache

Laut einem Bericht soll der britische Premier Boris Johnson in einer Kabinettssitzung bestimmt Maßnahmen für die Ukraine gesprochen haben. Zugleich aber wies der Premierminister auf einen sehr gefährlichen Seite Putins hin.

Jetzt lesen »

NRW-Minister für kürzere Quarantäne von Omikron-Kontaktpersonen

Der nordrhein-westfälische Integrations- und Familienminister Joachim Stamp (FDP) will eine Reduzierung der Quarantänezeit für Kontaktpersonen von Omikron-Infizierten. Das sagte er dem „Spiegel“. Er verwies auf jüngste Ergebnisse aus Großbritannien, wonach es dort keine gegenüber dem Vorjahr angestiegene Belegung der Intensivbetten gebe und die Ansteckungsphase kürzer sei. „Das heißt für mich: …

Jetzt lesen »

Finanzminister plant Corona-Steuergesetz

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat ein Corona-Steuergesetz angekündigt. „Darin werden eine Reihe von Hilfsmaßnahmen geschaffen oder erweitert“, sagte Lindner der „Bild am Sonntag“. So sollen zum Beispiel Verluste der Jahre 2022 und 2023 mit Gewinnen aus den Vorjahren verrechnet werden können. „Niemand sollte durch Steuerschulden während der Pandemie in den …

Jetzt lesen »

Innenministerium bestätigt Anstieg illegaler Migration über Polen

An der deutsch-polnischen Grenze in Brandenburg steigt die Zahl der illegalen Grenzübertritte stark an. Das bestätigte das Bundesinnenministerium dem RBB. Nach einer vorläufigen Auswertung des Ministeriums wurden in Brandenburg in der ersten Septemberhälfte rund „400 Personen bei der unerlaubten Einreise festgestellt“. Zum Vergleich: Im ganzen Monat August waren es ebenfalls …

Jetzt lesen »

Migrationsexperte: Lage in Afghanistan mit 2015 nicht vergleichbar

Migrationsexperte Gerald Knaus geht nicht davon aus, dass durch die Machtübernahme der Taliban in Afghanistan eine Situation wie in der Flüchtlingskrise 2015 entstehen kann. „Flucht aus Afghanistan 2021 ist vollkommen anders als aus Syrien 2015“, sagte er dem Nachrichtenportal Watson. Von einem unkontrollierten Zustrom könne keine Rede sein. Die Grenzen …

Jetzt lesen »

Pistorius: Afghanische Ortskräfte der Bundeswehr ausfliegen

Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) fordert, ehemalige Ortskräfte der Bundeswehr in Afghanistan auf Kosten der Bundesregierung auszufliegen. „Nach dem Abzug der Bundeswehr und der Polizei müssen wir uns jetzt angemessen um diejenigen Menschen kümmern, die unsere Hilfsmission vor Ort unterstützt haben“, sagte er der „Welt am Sonntag“. Denn gerade …

Jetzt lesen »

Deutschland richtet „Ortskräftebüros“ in Afghanistan ein

Um aktuelle und ehemalige afghanische Mitarbeiter in Sicherheit zu bringen, will die Bundesregierung ab dem 1. Juni in Afghanistan zwei „Ortskräftebüros“ einrichten. Das berichtet das ARD-Hauptstadtstudio. In Kabul und Masar-e Scharif sollen demnach afghanische Beschäftigte der Bundeswehr, die aufgrund ihrer Tätigkeit Bedrohungen durch die Taliban ausgesetzt sind, die Ausreise nach …

Jetzt lesen »

Nürnberger Prozesse: Chefankläger ging es um Rechtsstaatlichkeit

Aus Anlass des 75. Jahrestages des Beginns der Nürnberger Prozesse sagte Benjamin Ferencz, der ehemalige Chefankläger im sogenannten Einsatzgruppenprozess gegen SS-Führer, er habe sich gefragt, „wie bei 22 Angeklagten überhaupt Gerechtigkeit walten kann“. „Ich beschloss dann, dass es nicht um perfekte Gerechtigkeit gehen kann, sondern dass es um Rechtsstaatlichkeit gehen …

Jetzt lesen »