Start > News zu RBB

News zu RBB

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg ist die Landesrundfunkanstalt für die Länder Berlin und Brandenburg. Der Sitz ist in Berlin und Potsdam.
Der RBB entstand am 1. Mai 2003 durch die Fusion des Senders Freies Berlin und des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg. Er ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland und hat die Rechtsform einer Anstalt des öffentlichen Rechts. Die Sendeanstalt unterhält neben den beiden Hauptfunkhäusern in Potsdam und Berlin noch Studios in Cottbus und Frankfurt sowie Regionalbüros in Perleberg und Prenzlau. Des Weiteren betreibt sie in Potsdam das Play-Out-Center der ARD, ein Sendezentrum für die Programme im ARD Digital-Bouquet. Der RBB ist gemeinsam mit dem WDR federführend für das ARD-Hauptstadtstudio in Berlin. Alle fünf Jahre wechselt die Zuständigkeit für das ARD-Studio Warschau zwischen dem RBB und dem WDR, in der Periode von 2009 bis 2014 liegt sie beim WDR.

SPD-Verkehrsexpertin sieht noch Entwicklungsbedarf bei E-Mobilität

Die SPD-Obfrau im Verkehrsausschuss des Bundestages, Kirsten Lühmann, sieht noch viel Entwicklungsbedarf bei der Elektromobilität. "Elektroautos sind für den breiten Markt noch zu teuer", sagte Lühmann am Donnerstag im RBB-Inforadio. Man sei noch im Bereich der Entwicklung. Es gehe aber nicht nur um den Preis, sondern auch darum, wie die …

Jetzt lesen »

Schulze verteidigt Maßnahmenpaket gegen hohe Nitratbelastungen

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat sich optimistisch gezeigt, dass es nicht zu einem EU-Verfahren gegen Deutschland kommen wird. Man habe viele Maßnahmen geplant, um diese Belastung des Wassers zu verringern, sagte Schulze am Mittwoch im RBB-Inforadio. Hintergrund sind die hohen Nitratwerte im deutschen Grundwasser. "Ich glaube, dass wir für die …

Jetzt lesen »

Italienische Sozialdemokraten bei Suche nach Regierung optimistisch

Die italienischen Sozialdemokraten sind optimistisch, dass eine Koalition mit der Fünf-Sterne-Bewegung zustande kommen kann. Das sagte das Mitglied im Fraktionsvorstand der sozialdemokratischen Partito Democratico, Laura Garavini, am Dienstag im RBB-Inforadio. Es gebe aber noch einige Differenzen, zum Beispiel bei den Themen Sicherheit und Europa. "Teilweise wollten sie sogar aus dem …

Jetzt lesen »

Grüne fordern variablen Mietendeckel

In der Diskussion über den geplanten Mietendeckel in der Hauptstadt fordern die Berliner Grünen eine variable Regelung. Ein Mietspiegel müsse Mieterhöhungen unter einer gewissen Grenze im Jahr zulassen und fair sein, sagte die wohnungspolitische Sprecherin der Grünen, Katrin Schmidberger, am Montag im RBB-Inforadio. "Es muss auch weiterhin möglich sein, dass …

Jetzt lesen »

Berliner Mieterverein warnt vor Betrugsmasche

Angesichts einer neuen Betrugsmasche warnt der Berliner Mieterverein davor, Kautionen oder Abstandszahlungen bereits vor Beginn des Mietverhältnisses zu leisten. Beides "zahlt man immer erst beim Einzug. Bloß keine Vorkasse akzeptieren", sagte Mieterverein-Geschäftsführer Reiner Wild dem RBB-Verbrauchermagazin "Supermarkt". Betrugsopfer schildern, dass sie trotz eines Mietvertrags und überwiesener Kautions- und Abstandszahlungen ihre …

Jetzt lesen »

Berliner CDU: Landesregierung will keinen Wohnungsneubau

Die oppositionelle CDU hat der Berliner Landesregierung vorgeworfen, gar keine neuen Wohnungen bauen zu wollen. Die rot-rot-grüne Koalition habe die Außenbezirke wie Marzahn-Hellersdorf, Reinickendorf, Spandau oder Steglitz-Zehlendorf aufgegeben, sagte der bau- und wohnungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Christian Gräff (CDU), am Dienstag im RBB-Inforadio. "Diese ganze Landesregierung schaut nur auf die …

Jetzt lesen »

SPD-Fraktionsvize Högl spricht sich für GroKo-Fortsetzung aus

SPD-Fraktionsvize Eva Högl hat sich für das Weiterbestehen der Großen Koalition ausgesprochen. "Wir sind bis 2021 gewählt. Und ich gehöre zu denjenigen, die sagen, es ist gut, das fortzusetzen und noch die Zeit zu nutzen, um viel für die Menschen in Berlin und darum herum zu bewegen", sagte Högl am …

Jetzt lesen »

Mobilitätsforscher: Modell des eigenen Autos ist nicht mehr aktuell

Mobilitaetsforscher Modell des eigenen Autos ist nicht mehr aktuell 310x205 - Mobilitätsforscher: Modell des eigenen Autos ist nicht mehr aktuell

Der Mobilitätsforscher Weert Canzler hat den Individualverkehr mit eigenem Auto als "Auslaufmodell" bezeichnet. "Das Privatauto, wo man im Prinzip eine völlige Souveränität hat, Teil des Alltags, Teil des gelungenen Lebens - das ist ein Modell, das mal in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts galt", sagte der Sozialwissenschaftler vom Wissenschaftszentrum …

Jetzt lesen »

Bretschneider glaubt an BER-Eröffnung im Herbst 2020

Bretschneider glaubt an BER Eroeffnung im Herbst 2020 310x205 - Bretschneider glaubt an BER-Eröffnung im Herbst 2020

Der Aufsichtsratschef der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg, Rainer Bretschneider (SPD), hat sich optimistisch gezeigt, dass der BER im Herbst 2020 eröffnen kann. "Wir sind auf gutem Wege. Ich glaube, wir haben die Kurve wirklich gekriegt", sagte Bretschneider am Dienstag im RBB-Inforadio. Mit den Wirkprinzipprüfungen, die gerade begonnen haben, sei ein wichtiger Meilenstein …

Jetzt lesen »

Berliner Landeselternausschuss verlangt Bildungskrisengipfel

Berliner Landeselternausschuss verlangt Bildungskrisengipfel 310x205 - Berliner Landeselternausschuss verlangt Bildungskrisengipfel

Zu Beginn des neuen Schuljahres hat der Berliner Landeselternausschuss Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) dazu aufgerufen, einen Krisengipfel einzuberufen. Auch wenn es gut sei, dass das Schulmittagessen bis zur sechsten Klasse, das Nahverkehrsticket und die ersten beiden Hortjahre künftig kostenlos seien, werde die Bildung dadurch nicht besser, sagte der Ausschussvorsitzende Norman …

Jetzt lesen »

Berliner CDU fordert Spekulationssteuer

Berliner CDU fordert Spekulationssteuer 310x205 - Berliner CDU fordert Spekulationssteuer

Steigende Mieten können nach Ansicht des Berliner CDU-Vorsitzenden Kai Wegner nicht allein durch neue Wohnungen bekämpft werden. Deshalb sollte die Union in der Wohnungspolitik nicht nur das Thema Neubau betonen, sagte Wegner dem RBB. "Bauen, bauen, bauen" reiche nicht. Wohnungen, die jetzt gebaut werden, seien erst "in vier, fünf, sechs, …

Jetzt lesen »