Start > News zu RBB

News zu RBB

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg ist die Landesrundfunkanstalt für die Länder Berlin und Brandenburg. Der Sitz ist in Berlin und Potsdam.
Der RBB entstand am 1. Mai 2003 durch die Fusion des Senders Freies Berlin und des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg. Er ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland und hat die Rechtsform einer Anstalt des öffentlichen Rechts. Die Sendeanstalt unterhält neben den beiden Hauptfunkhäusern in Potsdam und Berlin noch Studios in Cottbus und Frankfurt sowie Regionalbüros in Perleberg und Prenzlau. Des Weiteren betreibt sie in Potsdam das Play-Out-Center der ARD, ein Sendezentrum für die Programme im ARD Digital-Bouquet. Der RBB ist gemeinsam mit dem WDR federführend für das ARD-Hauptstadtstudio in Berlin. Alle fünf Jahre wechselt die Zuständigkeit für das ARD-Studio Warschau zwischen dem RBB und dem WDR, in der Periode von 2009 bis 2014 liegt sie beim WDR.

Günther lehnt “rote Linien” vor Gesprächen mit SPD ab

Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Daniel Günther (CDU), lehnt es ab, vor den Gesprächen mit der SPD “rote Linien” zu ziehen. Man müsse ein Gespräch darüber führen, wie man Deutschland in den nächsten vier Jahren voranbringen wolle, sagte Günther am Montag im RBB-Inforadio. “Es macht aus meiner Sicht umgekehrt wenig Sinn, …

Jetzt lesen »

Bayerische SPD-Landeschefin sieht GroKo-Neuauflage skeptisch

Die bayerische SPD-Landesvorsitzende Natascha Kohnen hat sich skeptisch über die Chancen für eine Neuauflage der Großen Koalition geäußert. Die SPD dürfe die vergangenen vier Jahre nicht schönreden, sagte Kohnen am Donnerstag im RBB-Inforadio. “In einer Großen Koalition muss man ja immer Kompromisse schließen und da ist die SPD eigentlich zu …

Jetzt lesen »

Opferbeauftragter verlangt Konsequenzen aus Weihnachtsmarktanschlag

Knapp ein Jahr nach dem Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz hat der Opferbeauftragte Kurt Beck (SPD) gefordert, Konsequenzen aus der Tat zu ziehen. Der Staat sei damals nicht ausreichend auf ein solches Ereignis vorbereitet gewesen, sagte Beck am Donnerstag im RBB-“Inforadio”. Deshalb gelte es jetzt, aus den Erfahrungen …

Jetzt lesen »

Mehr Polizei nach Bomben-Alarm in Potsdamer Innenstadt

Nach dem Bomben-Alarm in der Potsdamer Innenstadt sollen die Sicherheitsvorkehrungen in ganz Brandenburg verstärkt werden. Es würden ab Samstag zusätzliche Polizeikräfte eingesetzt, sagte Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) am Abend dem RBB. Die Ermittler stünden indes vor einem Rätsel. “Bis zur Stunde wissen wir nicht einmal, ob der Sprengsatz dem …

Jetzt lesen »

SPD-Abgeordnete Mattheis gegen Große Koalition

Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Forums Demokratische Linke 21, Hilde Mattheis, hat sich gegen eine Große Koalition ausgesprochen. Die Argumente gegen die GroKo hätten sich seit der Entscheidung des Parteivorstands nicht geändert, sagte Mattheis am Donnerstag im RBB-Inforadio. “Wir haben erlebt, dass wir in der letzten Großen Koalition in Koalitionsvereinbarungen …

Jetzt lesen »

Weitere Ermittlungspanne im Fall Amri

Im Fall Amri hat es offenbar eine weitere schwerwiegende Ermittlungspanne gegeben. Handy-Fotos, die den späteren Attentäter Anis Amri mit Waffen zeigten, seien nach Beschlagnahme seines Handys am 18. Februar 2016 nicht von den Landeskriminalämtern Nordrhein-Westfalen und Berlin ausgewertet worden, berichtet der RBB. Dem Sender zufolge ist Amri auf den Fotos …

Jetzt lesen »

SPD-Politiker Zierke für Große Koalition

Der Sprecher der ostdeutschen SPD-Abgeordneten im Bundestag, Stefan Zierke, hat sich für eine Neuauflage der Großen Koalition ausgesprochen. Zierke sagte am Donnerstag im RBB-Inforadio, seit Sonntagabend sei die Uhr zurückgestellt und die SPD müsse neu nachdenken. “Wenn man Projekte umsetzen will, wenn man Sozialdemokratie in Deutschland wirklich voranbringen möchte, muss …

Jetzt lesen »

BND nimmt neue Zentrale in Betrieb

Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat seine neue Zentrale in Berlin Mitte in Betrieb genommen. Mit der Abteilung Terrorismus und Organisierte Kriminalität sei am vergangenen Wochenende der erste Bereich in die Chausseestraße umgezogen, berichtet das RBB-“Inforadio”. Es handelt sich demnach um rund 400 Mitarbeiter. “Wir kommen deutlich näher an unsere Auftraggeber heran”, …

Jetzt lesen »

Steudtner will nach Haft in Türkei weiter Menschenrechtler unterstützen

Peter Steudtner will auch nach seiner Haft in der Türkei weiter Menschenrechtsaktivisten unterstützen. “Wie sich das ausrichtet im nächsten halben Jahr, das weiß ich noch nicht”, sagte Steudtner zweieinhalb Wochen nach seiner überraschenden Freilassung der rbb-“Abendschau”. “Das hängt sicherlich auch vom Ausgang des Prozesses am 22. November ab.” Er sei …

Jetzt lesen »