Start > News zu Recep Tayyip Erdogan

News zu Recep Tayyip Erdogan

Recep Tayyip Erdoğan ist ein türkischer Politiker. Bei der Präsidentschaftswahl 2014 erreichte er im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit und ist seit dem 28. August 2014 der zwölfte Präsident der Republik. Von 1994 bis 1998 war er Oberbürgermeister von Istanbul und von März 2003 bis August 2014 Ministerpräsident der Türkei, zuletzt mit dem dritten Kabinett Erdoğan. Bis 2014 war er Vorsitzender der islamisch-konservativen Adalet ve Kalkınma Partisi.

World leaders pose for NATO summit family photo in Watford

World leaders including Germany's Angela Merkel, UK Prime Minister Boris Johnson, US President Donald Trump and Turkish President Recep Tayyip Erdogan pose with their peers at the opening of the annual NATO summit held in Watford, United Kingdom, among tensions between the members on the strategical and financial future of …

Jetzt lesen »

İmamoğlu: Deutschland und EU müssen sich in Syrien mehr einmischen

Istanbuls Bürgermeister Ekrem İmamoğlu, der als möglicher Herausforderer von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan gilt, hat ein stärkeres Engagement Deutschlands und der EU im Syrien-Konflikt gefordert. "Die anderen Weltmächte haben vor allem ihren eigenen Vorteil im Sinn. Die Europäer sind da anders. Sie berücksichtigen die Menschenrechte und suchen nach friedlichen Lösungen, …

Jetzt lesen »

Özdemir steht auf Todesliste eines Neonazi-Netzwerks aus den USA

Der langjährige Grünen-Chef Cem Özdemir erhält von einem in den USA als gefährlich eingeschätzten Rechtsextremisten-Netzwerk Morddrohungen. So ging im Büro des türkischstämmigen Bundestagsabgeordneten Ende Oktober von einer Gruppe mit dem Namen "Atomwaffen Division Deutschland" eine Mail ein, in der Özdemir mitgeteilt wird, er stehe als erster Name auf einer Todesliste. …

Jetzt lesen »

Cohn-Bendit will mehr Verantwortung von EU im Nordsyrien-Konflikt

Der deutsch-französische Publizist und Grünen-Politiker Daniel Cohn-Bendit hat mehr Verantwortung von der Europäischen Union im Nordsyrien-Konflikt gefordert. "Wenn wir nicht bereit sind, Verantwortung für uns und die Welt zu übernehmen, dann müssen wir uns nicht wundern. Das Ergebnis der europäischen Untätigkeit ist, es werden 100.000, 200.000, 300.000 kurdische Flüchtlinge nach …

Jetzt lesen »

NATO-Verbleib der Türkei: Union widerspricht Mützenich

Außen- und Verteidigungsexperten der Union haben SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich widersprochen, der den Verbleib der Türkei in der NATO infrage gestellt hatte. Auch unter den Anhängern des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gebe es "sehr viele, die unbedingt und geschlossen an der Seite der NATO stehen wollen", sagte der CDU-Außenpolitiker Jürgen …

Jetzt lesen »

CDU-Politiker Hardt lehnt Wirtschaftssanktionen gegen Türkei ab

Im Konflikt um Nordsyrien hat sich der CDU-Außenpolitiker Jürgen Hardt gegen Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei ausgesprochen. Diese würden den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan stärken, sagte Hardt am Freitag im RBB-Inforadio. "Erdogan lebt von der Legende, dass er seinem Volk erzählt, Europa, die europäische Union, auch Deutschland seien in Wirklichkeit …

Jetzt lesen »

Mützenich stellt NATO-Mitgliedschaft der Türkei infrage

Der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich, hat die NATO-Mitgliedschaft der Türkei infrage gestellt. "Jeder muss für sich selbst prüfen, ob er noch Teil der NATO sein kann und will. Das gilt auch und gerade für die Türkei", sagte Mützenich den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). Die Mitglieder der NATO hätten sich …

Jetzt lesen »