Tag Archives: Reisebüro

TUI mahnt Reisebüro wegen AfD-Werbung ab

Der Touristikkonzern TUI will nicht länger mit einem Reisebüro im baden-württembergischen Hechingen zusammenarbeiten, in dem Werbung für die AfD gemacht wird. Zwei Abmahnungen, so ein TUI-Sprecher, seien bereits erfolgt, auch das Konzern-Logo an der Fassade des Büros müsse entfernt werden. „Wir akzeptieren keine politischen Parolen in unserem Verkaufsumfeld. Beim nächsten politischen Plakat folgt die Kündigung des Agenturvertrages“, betont der Sprecher, …

Jetzt lesen »

Tourismusverband fürchtet dramatische Corona-Folgen für Reisebranche

Der Präsident des Deutschen Tourismusverbandes (DTV), Reinhard Meyer, hat vor den dramatischen Folgen für die deutsche Tourismusbranche durch die Coronakrise gewarnt. „Wir haben Berechnungen, nach denen in den Monaten März und April 24 Milliarden Euro weniger eingenommen wurden. Allein über Ostern haben 70 Millionen Übernachtungen nicht stattgefunden“, sagte Meyer den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Dienstagsausgaben). Die Branche müsse sich noch …

Jetzt lesen »

Justizministerin verteidigt Gutschein-Lösung bei Pauschalreisen

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat einen raschen Gesetzentwurf zur Gutschein-Lösung bei Pauschalreisen für den Fall angekündigt, dass die EU-Kommission die deutschen Pläne für den Tourismussektor billige, und diese Pläne zugleich gegen Kritik verteidigt. Die Bundesregierung habe die EU-Kommission angesichts der Coronakrise „gebeten, die Erstattungsansprüche für eine beschränkte Zeit als Gutschein ausgeben zu können – mit Ausnahme von Härtefällen“, sagte sie …

Jetzt lesen »

Tui-Deutschland-Chef glaubt an Reisen im Sommer

Der Chef von Tui Deutschland, Marek Andryszak, glaubt daran, dass Reisen ab dem Sommer wieder möglich sein werden. „Ich gehe fest davon aus, dass wir in diesem Sommer, vor allem im Hochsommer, wieder Kunden an verschiedene Ziele bringen werden“, sagte Andryszak dem Reise-Magazin „Travelbook“. Auf die Frage, ob sich mittelfristig, etwa im Sommer 2021, im Reisebereich wieder alles normalisiert haben …

Jetzt lesen »

Griechenland will Lesbos-Flüchtlinge nach Deutschland schicken

Angesichts der dramatischen Lage auf der Insel Lesbos hat der griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis Deutschland zur Aufnahme von weiteren Flüchtlingen aufgefordert. Mitsotakis sagte „Bild am Sonntag“ auf die Frage, ob Deutschland direkt Flüchtlinge aus Lesbos aufnehmen solle: „Ja. Die Idee lautet, dass ein Teil der Asylantragsverfahren in anderen Ländern durchgeführt wird.“ Mitsotakis weiter: „Wir müssen Dublin ändern. Wir müssen einen …

Jetzt lesen »

VZBV will Erhöhung der Haftungsgrenzen für Reisekonzerne

Angesichts der Finanzhilfe der Bundesregierung für geschädigte Kunden des insolventen Reiseunternehmens Thomas Cook fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) eine Erhöhung der Haftungsgrenzen für Reiseunternehmen. „Die Haftungshöhe sollte sich künftig am Gesamtumsatz des größten Reiseveranstalters Tui orientieren“, sagte der Reiserechtsexperte beim VZBV, Felix Methmann, dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe). Im Jahr 2017/2018 habe der Umsatz des Konzerns in Deutschland etwa fünf Milliarden Euro …

Jetzt lesen »

Italien Urlaub – damals und heute

Mit ein paar Klicks wird heute von Kurzentschlossenen der Urlaub online gebucht und mit dem Flieger geht es dann ab in den Süden. Die Erinnerungsfotos werden gleich per WhatsApp quasi „live“ an Familie und Freunde versendet und das Navi sagt, wo es lang geht. Wenige Jahrzehnt zuvor war alles ganz anders! Der Rückblick in die 50er und 60er Die Kinder, …

Jetzt lesen »

Bayern dringt auf bessere Insolvenzsicherung bei Reiseveranstaltern

Die Bundesregierung soll eine bessere Insolvenzsicherung bei Reiseveranstaltern schaffen. Das will Bayern erreichen, wie aus einer Beschlussvorlage für die Justizministerkonferenz an diesem Donnerstag hervorgeht, über die das „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe) berichtet. Anlässlich der Insolvenz der deutschen Thomas-Cook-Gesellschaften habe sich erwiesen, dass die Haftungsgrenze pro Geschäftsjahr von 110 Millionen Euro „in Bezug auf den gewählten Betrag“ nicht mehr zeitgemäß sei, heißt es …

Jetzt lesen »

Reiseanbieter steigern Umsatz von 2008 bis 2017 um 54 Prozent

Reisebüros und Reiseveranstalter in Deutschland haben in den Jahren von 2008 bis 2017 ihren Gesamtumsatz um 54 Prozent von 21,4 auf 32,9 Milliarden Euro gesteigert. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Die Zahl der in der Branche tätigen Personen erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 30 Prozent auf insgesamt 92.700. Auch die Zahl der Unternehmen nahm insgesamt …

Jetzt lesen »

Union beklagt „ruinösen Preiswettbewerb“ in Reisebranche

Die Union hat nach der Pleite des britischen Reisekonzerns Thomas Cook einen „ruinösen Preiswettbewerb“ in der Reisebranche beklagt. „Die Insolvenzen von Fluggesellschaften und Reiseanbietern müssen im Zusammenhang mit dem Preiskampf und zunehmenden Billigreiseangeboten gesehen werden“, sagte die Sprecherin für Recht und Verbraucherschutz der Unionsfraktion, Elisabeth Winkelmeier-Becker, am Montag. Dies sei tragisch für die konkret betroffenen Reisenden und zeige, dass ein …

Jetzt lesen »

Ungarn gegen von der Leyens Migrationspläne

Ungarns Außenminister Péter Szijjártó hat sich gegen die migrationspolitischen Pläne der künftigen EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen gewandt. Die geplante Aufstockung der EU-Grenzschutzagentur Frontex sei „nicht die Lösung“, sagte Szijjártó der „Welt“. „Frontex ist ein Reisebüro“, sagte der Minister. „Vielmehr sollten jene Länder, die eine EU-Außengrenze haben, diese auch schützen.“ Die EU sei in der Migrationsfrage weiter „planlos“. Von der …

Jetzt lesen »