Start > News zu Renate Künast

News zu Renate Künast

Künast lobt Lebensmittel-Giganten für „Nutri-Score“

Kuenast lobt Lebensmittel Giganten fuer Nutri Score 310x205 - Künast lobt Lebensmittel-Giganten für "Nutri-Score"

Die frühere Agrar- und Verbraucherschutzministerin Renate Künast (Grüne) hat Lebensmittelkonzerne wie Danone, Bofrost oder Nestlé für den Einsatz des Nährwert-Kennzeichensystems "Nutri-Score" auf ihren Produkten gelobt. "Die Unternehmen haben begriffen, dass sie sich verändern müssen und befürchten andernfalls einen Wettbewerbsnachteil", sagte Künast dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Montagsausgaben). "Das ist eine ähnliche Entwicklung …

Jetzt lesen »

Grüne wollen Klöckners Tierwohllabel stoppen

Gruene wollen Kloeckners Tierwohllabel stoppen 310x205 - Grüne wollen Klöckners Tierwohllabel stoppen

Die Grünen wollen die Pläne von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) für ein freiwilliges Tierwohllabel im Bundestag stoppen. Die Grünen forderten die Bundesregierung auf, die Pläne für ein freiwilliges Tierwohllabel zu beenden und "stattdessen schnellstmöglich ein verpflichtendes Tierhaltungs- und Herkunftskennzeichen zu erarbeiten", heißt es in einem Antrag der Grünen-Bundestagsfraktion, über den …

Jetzt lesen »

Mehr registrierte Fälle von Tierquälerei

Mehr registrierte Fälle von Tierquälerei 310x205 - Mehr registrierte Fälle von Tierquälerei

Die Zahl der registrierten Fälle von Tierquälerei in Deutschland ist deutlich gestiegen. 2018 seien 8,5 Prozent mehr Straftaten begangen worden als im Vorjahreszeitraum, teilte das Bundeslandwirtschaftsministerium in einem Schreiben auf eine Anfrage der Grünen mit, über welches die "Rheinische Post" (Montagsausgabe) berichtet. Drei Viertel der Täter sind demnach Männer. Im …

Jetzt lesen »

Ferkelkastration: Bund will Bauern mit 22 Millionen Euro fördern

Ferkelkastration Bund will Bauern mit 22 Millionen Euro foerdern 310x205 - Ferkelkastration: Bund will Bauern mit 22 Millionen Euro fördern

Die Bundesregierung will Bauern beim Kauf von Narkosegeräten für eine schmerzlose Ferkelkastration mit 22 Millionen Euro unterstützen. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf ein Papier des Landwirtschaftsministeriums an den Agrarausschuss im Bundestag. Demnach sollen für dieses Jahr zwei Millionen Euro zur Verfügung stehen, kommendes Jahr dann 20 …

Jetzt lesen »

Künast: Kükentöten ist „Agrarkriminalität“

Kuenast Kuekentoeten ist Agrarkriminalitaet 310x205 - Künast: Kükentöten ist "Agrarkriminalität"

Die frühere Bundeslandwirtschaftsministerin Renate Künast (Grüne) hat die derzeitige Amtsinhaberin Julia Klöckner (CDU) aufgefordert, klare Fristen für einen Ausstieg aus der massenhaften Tötung männlicher Küken zu setzen. "Meiner Meinung nach ist das Kükentöten mit Blick auf das Grundgesetz und das Tierschutzgesetz als Agrarkriminalität zu bezeichnen", sagte Künast dem "Tagesspiegel" (Freitagsausgabe). …

Jetzt lesen »

Schäuble für Klarnamen im Internet

Schaeuble fuer Klarnamen im Internet 310x205 - Schäuble für Klarnamen im Internet

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) macht Front gegen die Anonymität im Internet. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. "Für eine offene Gesellschaft ist es schwer erträglich, wenn sich die Menschen bei Debatten im Internet nicht offen gegenübertreten", sagt der ehemalige Bundesinnenminister. Zu oft würden "Privatleute und Personen des öffentlichen …

Jetzt lesen »

Künast: Bayer hat „giftige Geschäftspraktiken“ von Monsanto ignoriert

Kuenast Bayer hat giftige Geschaeftspraktiken von Monsanto ignoriert 310x205 - Künast: Bayer hat "giftige Geschäftspraktiken" von Monsanto ignoriert

Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Renate Künast hat dem Management des Bayer-Konzerns vorgeworfen, "giftige Geschäftspraktiken" des US-Tochterunternehmens Monsanto ignoriert zu haben. "Mit der Übernahme von Monsanto hat Bayer nicht nur landwirtschaftliche Gifte, sondern auch toxische Geschäftspraktiken übernommen", sagte Künast der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe) mit Blick auf von Monsanto offensichtlich geführte geheimen Listen mit …

Jetzt lesen »

Künast: Umstellung der Ernährungsgewohnheiten „pure Notwendigkeit“

Kuenast Umstellung der Ernaehrungsgewohnheiten pure Notwendigkeit 310x205 - Künast: Umstellung der Ernährungsgewohnheiten "pure Notwendigkeit"

Die Grünen-Politikerin Renate Künast hält aufgrund der Klimaveränderung eine massive Umstellung der Ernährungsgewohnheiten für unausweichlich. "Wir werden weltweit unsere Ernährung umstellen. Es wird faktisch so sein, dass wir weniger Fleisch und mehr Gemüse essen, und kurioserweise ist das ja das, was uns jeder Arzt empfiehlt", sagte die Bundestagsabgeordnete und einstige …

Jetzt lesen »

Klöckner sperrt sich gegen Verbot von Elefanten in Zirkussen

Kloeckner sperrt sich gegen Verbot von Elefanten in Zirkussen 310x205 - Klöckner sperrt sich gegen Verbot von Elefanten in Zirkussen

Das Bundeslandwirtschaftsministerium stemmt sich trotz einer dringenden Aufforderung der Länder-Agrarminister gegen ein Verbot von Wildtieren wie Bären und Elefanten in Zirkussen. Das berichtet die "Rheinische Post" (Montagsausgabe) unter Berufung auf die Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen vom 17. April. Darin heißt es, die festgestellten Tierschutzverstöße belegten aus Sicht …

Jetzt lesen »

EU ist schlecht auf Desinformationskampagnen vorbereitet

EU ist schlecht auf Desinformationskampagnen vorbereitet 310x205 - EU ist schlecht auf Desinformationskampagnen vorbereitet

Die EU ist offenbar nur unzureichend auf mögliche politische Desinformationskampagnen im Vorfeld der Europawahl vorbereitet. Das ist das Ergebnis einer Recherche des europäischen Journalisten-Netzwerks "Investigate Europe", die der "Tagesspiegel" veröffentlicht. Demnach kann Google die mit der EU vereinbarte Transparenz für politische Werbung bislang nicht vollständig umsetzen. Ohnehin umfasst die Selbstverpflichtung …

Jetzt lesen »

Fast 2,8 Millionen Tiere für Tierversuche verwendet oder getötet

Ratte 310x205 - Fast 2,8 Millionen Tiere für Tierversuche verwendet oder getötet

In Deutschland sind im vergangenen Jahr mehr als zwei Millionen Tiere für Tierversuche verwendet worden. Weitere fast 740.000 Tiere wurden für wissenschaftliche Zwecke getötet, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf Zahlen, welche die Bundesregierung an die EU-Kommission geschickt hat. Laut Bundeslandwirtschaftsministerium bewegen sich die Werte auf dem Niveau …

Jetzt lesen »