Start > News zu Rentenbeiträge

News zu Rentenbeiträge

IG-BCE-Chef Vassiliadis will Arbeitgeber an Grundrente beteiligen

Der Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Michael Vassiliadis, fordert auf lange Sicht eine stärkere Beteiligung der Arbeitgeber an der Finanzierung auskömmlicher Renten für Geringverdiener. „Viele von ihnen profitieren seit Jahren von einem wachsenden Niedriglohnbereich, der den betroffenen Beschäftigten weder im Job noch als Rentner ein Einkommen ermöglicht, …

Jetzt lesen »

Grundrente: Union fordert Berücksichtigung ostdeutscher Rentner

Bei dem von der Koalition geplanten Zuschuss für Rentner, die Grundsicherung erhalten, fordert die Union eine Berücksichtigung der Situation in Ostdeutschland: „Ich würde mir wünschen, dass wir bei der Ausgestaltung der Grundrente besonders auf die Situation in Ostdeutschland eingehen“, sagte Peter Weiß, Vizechef der Unions-Bundestagsfraktion, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). …

Jetzt lesen »

Heil plant neue Grundrente für langjährig Versicherte

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) plant eine neue Grundrente für langjährig versicherte Geringverdiener und eine obligatorische Alterssicherung für Selbständige. Beides ist im Koalitionsvertrag vereinbart – in einer Arbeitsgruppe mit Vertretern der Länder, der Sozialpartner und der Rentenversicherung hat Heils Konzept der „Respekt-Rente“ inzwischen Form angenommen, berichtet die FAZ (Montagsausgabe). Wer mindestens …

Jetzt lesen »

Linnemann lehnt Vorstoß für „Plus-Rente“ des CDU-Sozialflügels ab

Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann lehnt den Vorstoß für eine „Plus-Rente“ des CDU-Sozialflügels ab. „Wir haben eine Einigung im Koalitionsvertrag dazu getroffen, die sich ausschließlich an diejenigen richtet, die mindestens 35 Jahre in die Rente eingezahlt haben und trotzdem in der Grundsicherung sind“, sagte Linnemann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). Der Vorsitzende …

Jetzt lesen »

Giffey gegen höhere Beiträge für Kinderlose

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) lehnt höhere Pflege- und Rentenversicherungsbeiträge für Kinderlose ab. „Schon im bestehenden Kranken- und Pflegeversicherungssystem sind Kinderlose solidarisch mit Familien, die Kinder haben. Wenn, dann muss mehr Umverteilung über die Steuerabgaben funktionieren“, sagte Giffey den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte gefordert, dass Kinderlose …

Jetzt lesen »

IW-Chef Hüther: Rente mit 63 Fehlentscheidung der Großen Koalition

Der Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW), Professor Michael Hüther, sieht in der Rente mit 63 eine Fehlentscheidung der Großen Koalition: „Das war Symbolpolitik der Großen Koalition. Sie hilft nicht denen, denen man helfen wollte“, sagte Hüther der „Passauer Neuen Presse“ (Dienstagsausgabe) und forderte: „Die künftige Bundesregierung muss diesen …

Jetzt lesen »

Umfrage: Arbeitnehmer offen für höhere Rentenbeiträge bei besseren Leistungen

Knapp zwei Drittel der Arbeitnehmer in Deutschland würden laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa einen höheren Beitragssatz zur Rentenversicherung akzeptieren, wenn sich dafür auch die Rentenleistungen verbessern. Zugleich plädiert eine deutlich Mehrheit der Beschäftigten dafür, bereits jetzt weitere Rentenreformen anzugehen, so ein Ergebnis der Befragung im Auftrag des Deutschen …

Jetzt lesen »

Zuwanderer stabilisieren deutsche Sozialkassen

Die gute Finanzlage der deutschen Sozialversicherung ist nicht allein eine Folge der guten Wirtschaftsentwicklung der vergangenen Jahre: Es sei insbesondere einer wachsenden Zahl an Zuwanderern vor allem aus der EU zu verdanken, dass trotz kostspieliger Reformen Renten- und Krankenkassenbeiträge auf absehbare Zeit stabil seien, berichtet das „Handelsblatt“ auf Grundlage von …

Jetzt lesen »

CSU will Ausweitung der Mütterrente und bessere Förderung der Riesterrente

Die CSU zieht mit der Forderung nach einer Ausweitung der Mütterrente und einer besseren Förderung der Riesterrente ins Wahljahr 2017. Den weitreichenden Reformplänen der SPD erteilen die Christsozialen dagegen eine klare Absage, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montag) unter Berufung auf einen Beschlussentwurf für die am Mittwoch beginnende Klausurtagung der …

Jetzt lesen »