Start > News zu Rentner

News zu Rentner

„Gelbwesten-Proteste“: Macron kündigt Zugeständnisse an

Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron hat im Zuge der „Gelbwesten-Proteste“ Zugeständnisse angekündigt. In einer TV-Ansprache wandte er sich am Montagabend an das französische Volk und versprach unter anderem eine Mindestlohn-Erhöhung. Demnach soll der Mindestlohn ab 2019 um 100 Euro pro Monat angehoben werden. Weiter kündigte er eine Entlastung für Rentner …

Jetzt lesen »

Kramp-Karrenbauer will Bezieher geringer Renten entlasten

Kurz vor dem Beginn des CDU-Parteitags in Hamburg hat Annegret Kramp-Karrenbauer einen Plan zur Entlastung von Beziehern geringer Renten vorgelegt. „Ich möchte den Blick auf kleine Renten richten und die alte Regel `Mehr Netto vom Brutto` anwenden“, sagte die Bewerberin um den CDU-Vorsitz der „Welt“. Für Rentner mit wenig Geld …

Jetzt lesen »

Betriebsrenten: Junge Union unterstützt SPD-Forderung

Die Junge Union (JU) unterstützt die Forderung der SPD, Betriebsrentner zu entlasten. Die Nachwuchsorganisation der CDU will auf dem bevorstehenden Parteitag in Hamburg einen entsprechenden Antrag stellen. „Wir unterstützen Pläne, private und betriebliche Altersvorsorge attraktiver zu gestalten und fordern die Abschaffung doppelter Sozialabgaben auf die private und betriebliche Altersvorsorge“, sagte …

Jetzt lesen »

Heil sieht künftig keine Probleme bei Rentenfinanzen

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sieht für die kommenden Jahre keine Probleme bei den Rentenfinanzen. „Die gesetzliche Rentenversicherung ist in einer außerordentlich guten Verfassung. Das zeigt uns der Rentenversicherungsbericht 2018“, sagte Heil dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochsausgaben). Mit dem Rentenpakt habe man dafür gesorgt, dass dies auch in Zukunft so bleibe, so …

Jetzt lesen »

Union will Steuermittel für Entlastung von Betriebsrentnern

Im Streit um die Abschaffung der sogenannten Doppelverbeitragung von Betriebsrenten hat die Union Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) aufgefordert, Geld aus dem Bundeshaushalt zur Verfügung zu stellen. Die CSU-Sozialpolitikerin Emmi Zeulner sagte dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben), zwar behaupte die SPD-Seite immer wieder, dass sie den Betroffenen helfen wolle. „Tatsächlich habe ich …

Jetzt lesen »

48.000 Rentner müssen 2019 erstmals Steuern zahlen

Im kommenden Jahr müssen nach Angaben der Bundesregierung voraussichtlich 48.000 Rentner erstmals Steuern zahlen. Das geht aus der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage des Linken-Rentenexperten Matthias W. Birkwald zurück, über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Dienstagausgaben berichten. Demnach werden 2019 rund 4,98 Millionen Senioren steuerpflichtig sein …

Jetzt lesen »

Koalition lässt Renten-Beitragssenkung ausfallen

Die Große Koalition verzichtet auf eine Senkung des Rentenbeitragssatzes, um ihr Rentenpaket finanzieren zu können. Ohne die neuen Leistungsverbesserungen für Rentner könnte der Beitragssatz zum 1. Januar 2019 von 18,6 Prozent auf 18,2 Prozent sinken, berichtet die FAZ (Mittwochausgabe). „Ohne dieses Rentenpaket rechnen wir im Moment – das ist das …

Jetzt lesen »

Altersrenten seit 2007 um 22 Prozent gestiegen

Die Altersrenten in Deutschland sind in den zehn Jahren zwischen 2007 und 2017 um 22 Prozent gestiegen. Lagen sie 2007 im Durchschnitt bei 718 Euro im Monat, erhöhte sich die Durchschnittsrente bis 2017 auf 875,68 Euro, wie aus aktuellen Daten der Deutsche Rentenversicherung hervorgeht, über welche die „Rheinische Post“ (Samstagsausgabe) …

Jetzt lesen »

Rentenexperte Rürup für weitere Anhebung des Rentenalters

Der Rentenexperte Bert Rürup hat sich für die weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus ab dem Jahr 2030 ausgesprochen. „Selbst eine höhere Zuwanderung kann nicht verhindern, dass in den Jahren 2025 bis 2045 die Erwerbsbevölkerung deutlich zurückgehen und das Wirtschaftswachstum bremsen wird“, sagte der frühere Chef der Wirtschaftsweisen …

Jetzt lesen »