Stichwort zu Reykjavík

Dänemark fordert von Arktis-Anrainern „Signal für Klimaschutz“

Vor dem Ministertreffen des Arktischen Rates an diesem Donnerstag appelliert Dänemarks Außenminister an die Anrainerstaaten der Arktis, ein starkes Signal für Klimaschutz in der Region auszusenden. „Wir werden das Treffen nutzen, um ein starkes Signal an die Welt zu senden, dass wir in Klimafragen jetzt handeln müssen“, sagte Jeppe Kofod der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ). Jüngste Daten deuteten darauf hin, …

Jetzt lesen »

Panama Papers: Jetzt auch Islands Präsident in Erklärungsnot

Vor nur einer Woche hat Islands Präsident Ólafur Ragnar Grímsson erklärt, er werde doch wieder kandidieren, weil sein Land nach dem Skandal um die Panama Papers und dem Rücktritt des Ministerpräsidenten Stabilität brauche. Nun hat der 72-Jährige selbst Probleme wegen einer Offshore-Firma. Familienangehörige sollen angeblich selbst Anteile an einer Briefkastenfirma gehalten haben, so Recherchen der „Süddeutschen Zeitung“ und von Reykjavík …

Jetzt lesen »

Island: Luftraum wegen Vulkanausbruch gesperrt

dts_image_2398_efrsfjsfjn_2173_445_3341

Reykjavik – Der Luftraum über weiten Teilen des Norden Islands ist am Freitag aufgrund eines Vulkanausbruchs gesperrt worden. Im Vatnajökull Nationalpark im Herzen Islands ist in der Nacht auf Freitag der Bardarbunga Vulkan ausgebrochen, teilte die isländische Zivilschutzbehörde am Freitag mit. Daraufhin seien Warnungen für den Luftverkehr ausgesprochen sowie der Luftraum gesperrt worden. Der Luftraum sei zurzeit bis zu einer …

Jetzt lesen »

Vulkan-Aktivität: Island verschärft Warnhinweis für Flugverkehr

dts_image_2398_efrsfjsfjn_2173_445_334

Reykjavík – Island hat angesichts der andauernden Aktivität des Vulkans Bárdarbunga den Warnhinweis für den Flugverkehr verschärft. Der Luftfahrt-Farbcode sei von Orange auf Rot geändert worden, teilte das isländische Wetteramt am Samstag mit. Es werde vermutet, dass unter dem Vatnajökull-Gletscher eine leichte Lava-Eruption begonnen habe, hieß es zur Begründung. Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hatte bereits am Freitag vorsorglich …

Jetzt lesen »

„Clown-Debatte“: Isländischer Komiker kritisiert Steinbrück

Reykjavik – Der SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück wird nun auch aus Island für seinen Clown-Kommentar zur italienischen Politik kritisiert. „Wir erleben den Aufstieg der kreativen Klassen, er kann von Komikern angeführt werden, aber seine Folgen sind für konventionelle Politiker nicht lustig“, sagte Jón Gnarr, Bürgermeister von Reykjavik und isländischer Komiker, der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Es gehe um einen demokratischen Paradigmenwechsel. „Die …

Jetzt lesen »