Start > News zu RIM

News zu RIM

Die BlackBerry Limited ist ein kanadischer Hersteller und Vermarkter mobiler Kommunikationssysteme und bekannt für den gleichnamigen BlackBerry. Das Unternehmen wurde 1984 von Mike Lazaridis, einem ehemaligen Studenten mit griechischen Wurzeln der University of Waterloo, unter dem Namen Research In Motion gegründet, um neue Kommunikationstechnologien zu entwickeln. Am 30. Januar 2013 gab die Research In Motion Limited bekannt, ab diesem Tag unter dem Namen BlackBerry Handel zu treiben. Rechtlich gesehen wurde die Umbenennung allerdings erst am 9. Juli 2013 durchgeführt. Nachdem sich BlackBerry selbst zum Verkauf angeboten hatte, meldeten sich mehrere Interessenten für den Kauf des Unternehmens. Anfang November 2013 wurde der Verkauf abgesagt und der bisherige Firmenchef Thorsten Heins entlassen.
Das Unternehmen ist an der Toronto Stock Exchange im S&P/TSX 60 und an der NASDAQ gelistet.

ZTE jetzt weltweit viertgrößter Smartphone-Hersteller

Shenzen – Die ZTE Corporation („ZTE“) (0763.Hongkong /000063.Shenzhen), ein weltweit führender Anbieter von Telekommunikationsausrüstung, Netzwerklösungen und mobilen Geräten, gab heute bekannt, dass das Unternehmen laut IDC (International Data Corporation), einem führenden Anbieter in den Bereichen IKT-Marktbeobachtung und Beratung, im 3. Quartal 2012 einen Platz nach vorne rückte und nunmehr der …

Jetzt lesen »

Telonic bietet Cloud-Arbeitsplattform mit Soonr Workplace

Köln – Zusammenarbeit „on the go“ ermöglicht die cloud-basierende Plattform Workplace aus dem Portfolio des Systemhauses Telonic. Entwickelt wurde die Lösung vom Technologiepartner Soonr. Auf die professionelle Dateien- und Dokumenten-Arbeitsplattform für Unternehmen können sowohl registrierte Team-Mitglieder sowie externe Partner oder Lieferanten zugreifen. Mit der hochsicheren lokalen Cloud-Infrastruktur ist Workplace geräteunabhängig …

Jetzt lesen »

Research in Motion will 2.000 Mitarbeiter abbauen

Waterloo – Der andauernde Kampf gegen Android und iPhone macht bei Research in Motion (RIM) Umstrukturierungen nötig. Wie der Guardian berichtet, plant der BlackBerry-Hersteller weltweit mindestens noch 2.000 weitere Mitarbeiter von insgesamt 16.500 Mitarbeitern abzubauen. The Globe and Mail zitiert mehrere Personen aus dem Umfeld des Unternehmens, die mit einer …

Jetzt lesen »

BlackBerry-User sind am unzufriedensten

Ann Arbor – Der Blackberry-Hersteller Research In Motion (RIM) http://rim.com hat die unzufriedensten Kunden. Wie aus dem aktuellen American Customer Satisfaction Index (ACSI) http://www.theacsi.org hervorgeht, reiht sich das Unternehmen, das in den vergangenen Monaten zunehmend Boden gegenüber der starken Konkurrenz am Handymarkt verloren hat, in puncto Usability ganz hinten bei …

Jetzt lesen »

Blackberry-Hersteller RIM gibt Konkurrenzkampf mit Apple auf

Toronto – Blackberry-Hersteller RIM (Research in Motion) hat offiziell den Konkurrenzkampf mit Apple aufgegeben. „Wir planen, unseren Fokus wieder auf das Geschäft mit Geschäftskunden zu legen, um dort von unserer Führungsposition zu profitieren,“ sagte Thorsten Heins, Chef des kanadischen Unternehmens. Im vierten Geschäftsquartal verbuchte das Unternehmen einen Verlust von 125 …

Jetzt lesen »

Neuer RIM-Chef will Blackberry zu altem Glanz verhelfen

Foto: Blackberry-Nutzer, European People`s Party, Lizenz: dts-news.de/cc-by Waterloo – Der neue Chef von Research in Motion (RIM), Thorsten Heins, will der angeschlagenen Handymarke Blackberry schnell wieder zu altem Glanz verhelfen. „Wenn das Softwareupdate im Februar erst einmal draußen ist, werden wir eine Flut von neuen Apps sehen. Dann reden wir …

Jetzt lesen »

Studie: Smartphone-Verkauf steigt weiter an

Im zurückliegenden dritten Quartal wurden 42 Prozent mehr Smartphones als im Vorjahresquartal verkauft. Wie aus einer Studie des Marktforschungsunternehmens Gartner hervorgeht, seien im dritten Quartal 2011 rund 115 Millionen Smartphones absetzt worden. Im dritten Quartal stieg auch die Zahl der weltweit abgesetzten mobilen Geräte auf über 440 Millionen an. Dies …

Jetzt lesen »

iOS 5-Start lässt Millionen iPhone-Nutzer verzweifeln

Nach der Veröffentlichung des neuen Apple-Betriebssystem iOS 5 sind Millionen iPhone-Nutzer am Downloadversuch verzweifelt. Nach US-Medienberichten war die häufigste Fehlermeldung, „Error 3200“, in den Internetlisten auf Platz eins der am meisten diskutierten Themen. Zwei Tage vor dem Verkaufsstart des neuen iPhone 4S, veröffentlichte Apple am Mittwochabend sein neues Betriebssystem auch …

Jetzt lesen »