Stichwort zu Roland Koch

Koch fordert Annäherung von CDU-Spitze und Parteibasis

Der ehemalige hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hat eine „Wiederannäherung“ eine der Parteispitze der Union und Mitgliedern gefordert. In der Aufarbeitung der Krise der CDU werde auch zur Debatte stehen, „ob die innere Distanzierung der Führung von ihren Mitgliedern und das Verweigern der Führung von Debatte und Überzeugungsarbeit nicht viele Anhänger zweifeln ließ,“ schreibt Koch in einem Gastbeitrag für die …

Jetzt lesen »

Roland Koch: „Bundesweites Schulverbot hätte es nie geben dürfen“

Hessens früherer Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hat der Bundesregierung ein wenig schmeichelhaftes Zeugnis in der Corona-Politik ausgestellt. In einem Gastbeitrag für „Bild“ (Mittwochausgabe) schreibt Koch: „Ein bundesweites Schulverbot hätte es nie geben dürfen.“ Die langen Schulschließungen kosteten in den Aufholprogrammen jetzt „nicht nur Milliarden“: „Viele Kinder in schwierigen sozialen Umgebungen drohen den Anschluss zu verlieren.“ Koch schreibt weiter in dem …

Jetzt lesen »

Roland Koch: „Lockdown in Serie ist verfassungswidrig“

Der ehemalige hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hat sich gegen weitere „regelmäßige Lockdowns“ zur Eindämmung der Corona-Pandemie ausgesprochen. „Individuelle Freiheit, das Recht auf wirtschaftliche Betätigung, das Recht auf Bildung und soziale Inklusion und auch das Recht zu reisen“ hätten in der Verfassungsordnung einen Rang, der es verbiete, sie dauerhaft „einem Krisenregime des Stillstandes und der allumfassenden Zwangsbewirtschaftung zu unterwerfen“, schreibt …

Jetzt lesen »

SPD-Chef greift CDU in Maskenaffäre weiter an

Kurz vor den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz greift die SPD den Koalitionspartner in der Masken- und Lobbyismusaffäre weiter an. „Ich bleibe dabei: Die Panikreaktion nach jahrelangem Blockieren jedweden Vorstoßes für mehr Transparenz und härtere Sanktionen wird erst glaubwürdig, wenn es auch nach Wahlen ernsthafte Schritte zur Umsetzung gibt“, sagte SPD-Chef Norbert Walter-Borjans der „Welt am Sonntag“. Und weiter: „Die …

Jetzt lesen »

Roland Koch: Laschet muss „Überzeugungsarbeit“ leisten

Der frühere hessische Ministerpräsident Roland Koch, selbst ein ausgewiesener Unterstützer von Friedrich Merz, glaubt nicht, dass es nach dessen Niederlage im Kampf um den CDU-Vorsitz zu Austritten aus der Partei kommen wird. „Vor zwei Jahren wurde auch spekuliert, dass viele aus der CDU austreten würden. Am Ende ist praktisch niemand ausgetreten“, sagte Koch dem Magazin Cicero. Allerdings werde Armin Laschet …

Jetzt lesen »

Roland Koch gegen Verschiebung des CDU-Parteitags

Der frühere hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hat die Entscheidung des CDU-Vorstands kritisiert, den für Anfang Dezember in Stuttgart geplanten Bundesparteitag und die Wahl eines neuen Vorsitzenden zu verschieben. In einem Beitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Mittwochsausgabe) greift Koch insbesondere den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet wegen dessen Äußerung an, angesichts der steigenden Zahl von Corona-Infektionen sei der Bevölkerung ein …

Jetzt lesen »

Roland Koch fordert Rückbesinnung auf Marktwirtschaft

Der frühere hessische Ministerpräsident Roland Koch hat eine Rückbesinnung auf die soziale und freie Marktwirtschaft in Deutschland und Wirtschaftsreformen nach dem Ende der Corona-Pandemie gefordert. Die Hoffnung, eine kleine Steuerreform, eine Abwrackprämie oder andere kurzfristige Impulse würden das Problem lösen, erscheine ihm falsch, schreibt der ehemalige CDU-Spitzenpolitiker in einem Gastbeitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Montagsausgabe). Vielmehr stehe eine grundlegende …

Jetzt lesen »

Roland Koch: Tod von Schäfer ist „unfassbar trauriges Ereignis“

Der ehemalige hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hat den Tod von Landesfinanzminister Thomas Schäfer als „ein unfassbar trauriges und in jeder Hinsicht unfassbares Ereignis“ bewertet. Schäfer sei „ein sehr erfahrener, auch in Krisen sehr erfahrener und politisch verantwortlicher Mann“ gewesen, sagte Koch am Montag der „Bild“. Offenkundig sei er sehr besorgt gewesen, „dass möglicherweise die öffentlichen Erwartungen an Politik und …

Jetzt lesen »

Hessens Finanzminister tot am Bahngleis gefunden

Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) ist tot. Seine Leiche wurde am Samstagvormittag an der ICE-Strecke bei Hochheim gefunden. „Aufgrund der Verletzungen konnte die Identität des Mannes nicht unmittelbar festgestellt werden“, teilte die Polizei am Abend mit Aufgrund der Gesamtumstände, der Befragung zahlreicher Zeugen, der Auffindesituation vor Ort sowie technischer und kriminalwissenschaftlicher Auswertungen und Untersuchungen sei „von einem Freitod von …

Jetzt lesen »

Roland Koch: Kanzlerkandidatur bei CDU weiter offen

Die Entscheidung über die nächste CDU-Kanzlerkandidatur ist nach Ansicht des früheren hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU) trotz der Unterstützung des Parteitags in Leipzig für die Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer offen. Kramp-Karrenbauer hatte die Parteitagsdelegierten am Freitag aufgefordert,ihren Weg der Erneuerung der Partei mitzugehen oder sie abzulösen: „Es ist legitim, die Vertrauensfrage zu stellen, wenn man derart attackiert wird“, sagte Koch der …

Jetzt lesen »

Roland Koch rechnet mit Merkel ab

Der frühere Ministerpräsident von Hessen, Roland Koch (CDU), hat scharfe Kritik am Zustand seiner Partei und am politischen Wirken von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geübt. In einem Gastbeitrag für das Magazin Cicero warf Koch der Bundesregierung und der CDU-Spitze unter anderem Mut- und Visionslosigkeit vor. Insbesondere in der Klimadebatte müsse „die Argumentationsenthaltung der Führung und besonders der Bundeskanzlerin aufhören“, so …

Jetzt lesen »