Tag Archives: Roller

E-Scooter über Brücke geworfen: Sechs Jahre Haft

Elektroroller sind in vielen Städten auf der ganzen Welt zu einem alltäglichen Anblick geworden. Sie sind ein bequemes und umweltfreundliches Verkehrsmittel für Pendler und Touristen gleichermaßen. Doch mit ihrer Beliebtheit wächst auch die Sorge um die Sicherheit und den verantwortungsvollen Umgang mit ihnen. In Berlin hat ein Mann kürzlich seine Frustration über die unvorsichtige Nutzung von E-Scootern auf die Spitze …

Jetzt lesen »

Verbände kritisieren Kostenexplosion bei Kfz-Führerschein

Fahrlehrerverbände und Automobilclubs bemängeln drastisch gestiegene Kosten für den Erwerb des Führerscheins und warnen vor breitflächigen Verlust von fahrfähigen gesellschaftlichen Gruppen. Wie „Bild“ (Mittwochausgabe) meldet, liegen die Kosten für den Führerschein-Erwerb mittlerweile bei 3.000 bis 4.000 Euro. „Das ist nicht nur für Geringverdiener, sondern auch für viele Normalverdiener kaum noch zu stemmen“; sagte Malte Dringenberg, Sprecher des Automobilclubs von Deutschland …

Jetzt lesen »

Erste Stadt Europas schafft E-Roller ab

E-Roller werden in der ersten Stadt in Europa wieder abgeschafft. Schritt für Schritt verschwinden die 15.000 E-Scooter aus dem Stadtbild. Sie hatten für Ärger gesorgt, weil sie oft Gehwege blockierten und die Verkehrssicherheit in Gefahr brachten. In Paris wurde dafür eine Bürgerbefragung durchgeführt: 89 Prozent der Befragten sprachen sich für ein Verbot aus. Dass sich an dem Votum nur 7,46 …

Jetzt lesen »

München will neues Autokennzeichen einführen

Der Stadt München gehen die Kombinationsmöglichkeiten für Autokennzeichen aus. Deshalb will das Kreisverwaltungsreferat beim bayerischen Verkehrsministerium den Antrag auf ein neues „MUC“-Kennzeichen stellen, berichtet die „Münchner Abendzeitung“ (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf ein Schreiben, welches das KVR an den Ältestenrat des Münchner Stadtrats verschickt hat. Hintergrund ist, dass in München immer mehr Menschen ein E-Kraftrad, also zum Beispiel einen E-Roller, beantragen. …

Jetzt lesen »

Mehr Alkoholunfälle im Straßenverkehr

In Deutschland gab es zuletzt deutlich mehr Alkoholunfälle im Straßenverkehr. Im Jahr 2022 stieg ihre Zahl um 19 Prozent auf 38.771, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Von 2015 bis 2019 schwankte ihre Zahl zwischen 34.000 und 36.000, während der Pandemie lag sie unter 33.000. Noch deutlicher war die Entwicklung bei Alkoholunfällen, bei denen Menschen verletzt oder getötet …

Jetzt lesen »

Verkehrsministerium will E-Scooter-Verleih nicht verbieten

Das Bundesverkehrsministerium sieht keinen Bedarf für ein Verbot des E-Scooter-Verleihs in Deutschland. Die Entscheidung für oder gegen ein solches Verbot sei Ländersache, sagte eine Sprecherin der „Rheinischen Post“ (Dienstag). „Ob und wo E-Tretroller, die ortsunabhängig zur Vermietung angeboten werden, im öffentlichen Raum abgestellt werden dürfen, liegt in der alleinigen Kompetenz der Bundesländer.“ Die zuständigen Behörden der Bundesländer seien berechtigt, Vermietern …

Jetzt lesen »

Elektromobilität – das aus der Neuwagen mit Verbrennungsmotor ab 2035

In der Automobilbranche wurde bereits auf Elektromobilität umgestellt. Aber dennoch will die FDP erreichen, dass die Fahrzeuge mit Verbrennermotor noch länger eingesetzt werden dürfen. Die Partei setzt sich dafür ein, dass ein EU-Plan entsteht, der das Aus von Neuwagen mit Verbrennungsmotor ab 2035 vorsieht – mit einigen Ausnahmen für Fahrzeuge mit umweltfreundlich erzeugten synthetischen Kraftstoffen (E-Fuels).  Von anderer Seite kommt …

Jetzt lesen »

Keine Hilfe mit Rollator: Ströbele kritisiert Bahn

Der langjährige Bundestagsabgeordnete der Grünen Hans-Christian Ströbele hat die Deutsche Bahn für mangelnde Barrierefreiheit kritisiert. Der 80-Jährige – der 2017 aus dem Bundestag ausschied und mittlerweile einen Rollator benötigt – beklagt, dass das Unternehmen sich weigerte, ihm mit ihren hydraulischen Hublifts in die Züge zu helfen. Ströbele hatte zuletzt seine Schwester im hessischen Wetzlar besucht, dafür die Bahn genutzt und …

Jetzt lesen »

Tiergarten-Mord: Generalbundesanwalt hat neue Indizien

Nach dem Mord im Kleinen Tiergarten in Berlin glauben die Ermittler, dass der Verdächtige nur mit staatlicher Unterstützung in der Lage war, sich falsche Papiere zu verschaffen und „unbehelligt die Sicherheitskontrolle beim Abflug in Moskau zu passieren“. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf einen Vermerk des Generalbundesanwalts. Mehrere Details der Legende des Russen wiesen „auf …

Jetzt lesen »

Klimapaket: Verbraucherschützer kritisieren Begünstigung der Bahn

Der Kompromiss von Bund und Ländern zum Klimapaket stößt beim Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) auf Kritik. „Die Bundesregierung hat es im Klimapaket versäumt, die Wettbewerbsbedingungen der Verkehrsträger anzugleichen. Unterschiedliche Mehrwertsteuersätze für den Personentransport gehören dazu“, sagte die Leiterin des Teams Mobilität und Reisen beim VZBV, Marion Jungbluth, dem „Handelsblatt“. Der ermäßigte Mehrwertsteuersatz solle „für alle nachhaltigen Mobilitätskonzepte gelten“, so die VZBV-Expertin …

Jetzt lesen »

Mietrolleranbieter Emmy will Geschäft stark ausbauen

Nach der Rückzugsankündigung der Mietrollerfirma Coup hat der Gründer des Konkurrenzanbieters Emmy, Valerian Seither, angekündigt, sein Geschäft erheblich auszuweiten. „Wir wollen unseren Bestand bis zur Sommersaison 2020 mindestens verdoppeln“, sagte Seither den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“. Eine genaue Zahl könne er aber noch nicht nennen. Aktuell habe seine Firma knapp 800 Roller in Berlin im Einsatz. „Obwohl die Branche hart …

Jetzt lesen »