Start > News zu RUB

News zu RUB

Weltweit größte Steineiben-Sammlung in Bochum

In den Tropen und Subtropen sind viele immergrüne Nadelbäume vom Aussterben bedroht. Biologen der Ruhr-Universität Bochum (RUB) haben die weltweit größte Sammlung an Steineibengewächsen zusammengetragen. Sie sequenzierten zusammen mit Kollegen vom „The New York Botanical Garden“ charakteristische Abschnitte des Erbguts dieser Nadelbäume, um für jede Art einen „DNA-Barcode“ zu erstellen. …

Jetzt lesen »

Bochumer Studie: Karrieren von wissenschaftlichem Nachwuchs

Prekäre Verträge unterschreiben, Drittmittel einwerben und Berufungskriterien erfüllen – junge Wissenschaftler sind dem ständigen Druck ausgesetzt, sich beweisen zu müssen. Welche Rolle Vertrauen dabei spielt, wollen Bochumer Arbeitswissenschaftler um Prof. Dr. Heiner Minssen und Caroline Richter, RUB-Institut für Arbeitswissenschaft, gemeinsam mit Kollegen von der Uni Köln herausfinden. Der Forschungsverbund „Vertrauen …

Jetzt lesen »

Bochum ohne Opel

Dass der amerikanische Großkonzern General Motors (GM) den OPEL-Standort in Bochum bis Ende 2014 aufrechterhält, ist vor allem der Verdienst vieler regionaler Akteure. Zu dieser Erkenntnis kommen drei Sozialwissenschaftler/innen der Ruhr-Universität in ihrer Publikation „Chancen und Grenzen nachhaltiger Standorte- und Beschäftigungssicherung – Das Beispiel der Opel-Standorte in Bochum“. Vertreter des …

Jetzt lesen »

Föderalismus: Wer die Musik bestellt, bezahlt noch lange nicht selbst

Bochum - Ein soeben erschienenes interdisziplinäres Werk analysiert die grundlegenden Interessenkonflikte in Föderalismus und Bundesstaat. „Die Föderalismuswelt ist deutlich komplexer geworden, die Spannungen nehmen zu – aber das wiederum ist auch sehr spannend“, sagt Prof. Dr. Ines Härtel von der Ruhr-Universität Bochum, Herausgeberin des vierbändigen „Handbuch Föderalismus". Mit ihr haben …

Jetzt lesen »

Europäische Kommission: Kein Wettbewerb um jeden Preis

Mit einem neuen Gesetzespaket schafft die EU künftig Erleichterungen für Dienstleistungen mit geringem oder nur örtlichem Umfang und mit ausschließlich sozialer Zielsetzung – beispielsweise bei der kommunalen Wasser- und Krankenhausversorgung sowie der Abwasser- und Abfallentsorgung. Die als „Almunia-Paket“ bezeichneten Maßnahmen beruhen wesentlich auf einer Studie der Bochumer Professoren Jörg Bogumil …

Jetzt lesen »