Stichwort zu Rüdiger Grube

Ex-Bahnchef Grube für sechswöchigen Shutdown der Wirtschaft

Der frühere Bahnchef Rüdiger Grube ist für harte aber zeitlich streng begrenzte Maßnahmen in der Coronakrise. „Die Wirtschaft braucht Klarheit. Eine Salamitaktik hilft nicht. Wir sollten besser für zum Beispiel sechs Wochen einen Shutdown festlegen und danach die Produktion wieder hochfahren, wie in China“, sagte Grube der „Zeit“ (Hamburg-Seiten). „Nur ein perspektivischer Wiederanlauf beruhigt das Wirtschaftssystem und die Finanzmärkte.“ Grube, …

Jetzt lesen »

Bahn-Vize-Aufsichtsratschef kritisiert Politik und Ex-Vorstände

Der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Bahn und Chef der Eisenbahngewerkschaft EVG, Alexander Kirchner, hat vor dem erneuten Bahn-Krisengipfel im Verkehrsministerium Kritik an der Bundesregierung geübt. „Wir haben einen Koalitionsvertrag, der für die Bahn so gut ist wie keiner zuvor. Aber er ist ein ungedeckter Scheck. Es gibt keine ausreichende finanzielle Unterstützung“, sagte Kirchner der Wochenzeitung „Die Zeit“. Die Politik müsse …

Jetzt lesen »

Bahn reduziert Pünktlichkeitsziele für Fernzüge drastisch

Die Deutsche Bahn (DB) reduziert laut eines Medienberichts ihre Ziele für die Pünktlichkeit bei Fernzügen. Laut internen Plänen, über welche die „Welt“ in ihrer Mittwochsausgabe berichtet, sollen die ICEs, IC- und EC-Züge im laufenden Jahr zu 76,5 Prozent pünktlich ihre Zielbahnhöfe erreichen. 2014 lag die Quote bei 74,9 Prozent. Züge gelten bei der DB als pünktlich, wenn sie ihren Zielbahnhof …

Jetzt lesen »

Ex-Bahn-Chef Grube lehnte Leitung des BER ab

Der frühere Bahn-Chef Rüdiger Grube hat nach eigenen Angaben 2017 das Angebot abgelehnt, Chef des neuen Hauptstadtflughafens BER zu werden. „Schon am Tag nach dem Rücktritt meldete sich Berlins Regierender Bürgermeister und bot mir den Chefposten beim Flughafen BER an“, sagte Grube in den Hamburg-Seiten der „Zeit“. Er fügte hinzu: „Es wird Sie nicht wundern, dass ich freundlich abgesagt habe.“ …

Jetzt lesen »

Ex-Bahn-Chef Grube: „Ich bin kein Abzocker“

Der frühere Bahn-Chef Rüdiger Grube wehrt sich gegen Berichte, er habe vom Staatskonzern eine Abfindung in Millionenhöhe erhalten. „Die Vorwürfe gegen mich sind unglaublich und völlig falsch. Ich bin kein Abzocker“, sagte er in den Hamburg-Seiten der „Zeit“. Die Debatte sei „unehrlich“. Grube war im Januar 2017 überraschend als Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn zurückgetreten. „Dass ich für 30 Tage Arbeit …

Jetzt lesen »

Ex-Bahnchef Grube sieht Zukunft digitaler Technik in China

Ex-Bahnchef Rüdiger Grube rät zu einer intensiveren Beobachtung der Entwicklung digitaler Technologien in China. „Sie müssen in die Science City von Guangzhou fahren, wenn Sie die Zukunft sehen wollen, nicht nur ins Silicon Valley“, sagte Grube der „Welt am Sonntag“. „300.000 Softwareentwickler und Ingenieure arbeiten dort am Pearl River an Robotern, die in der Lage sind zu lernen“, so der …

Jetzt lesen »

Lokführergewerkschaft kritisiert Bahn für ICE-Neubaustrecke

Der Chef der Lokführergewerkschaft (GDL), wirft der Bahn einen Kaltstart auf der Neubaustrecke Berlin-München vor: „Unsere Lokführer tun ihr Bestes“, sagte Weselsky den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Es hat aber keinen Probebetrieb für sie gegeben. Sie fahren nur mit Hilfe der Instrukteure, die einen solchen Probebetrieb gefahren sind.“ Hinzu kämen bei der ICE-Baureihe 401 weitere Probleme, wie Ausfälle beim Display im …

Jetzt lesen »

Weg für Richard Lutz an Bahn-Spitze ist frei

Der Weg für Richard Lutz an die Spitze der Deutschen Bahn ist offenbar frei: Im Verlauf eines Treffens der Kapitalvertreter im Aufsichtsrat des Staatsunternehmens haben sich die Mitglieder nach Informationen der „Welt“ einstimmig dafür ausgesprochen, Lutz zum Nachfolger von Rüdiger Grube zu bestimmen. Da auf der Seite der Arbeitnehmervertreter keine Vorbehalte gegenüber Lutz als Vorstandsvorsitzenden bestünden, könne dieser nun Mittwoch …

Jetzt lesen »

79 Prozent der ICE und IC waren 2016 pünktlich

Die Fernzüge der Deutschen Bahn (DB) sind im vergangenen Jahr verlässlicher unterwegs gewesen als 2015: Von Januar bis Dezember kamen insgesamt rund 79 Prozent aller ICE und IC pünktlich an – und damit so viele wie seit 2012 nicht mehr, berichtet der „Spiegel“. Im Jahr 2015 hatte die Pünktlichkeit noch bei 74,4 Prozent gelegen. Trotz der Fortschritte verfehlte die DB …

Jetzt lesen »

Bahn: DB-Chef Grube distanziert sich nicht von Stuttgart 21

Die Deutsche Bahn hat einen Medienbericht, wonach sich Bahn-Chef Rüdiger Grube deutlich vom umstrittenen Milliardenprojekt Stuttgart 21 distanziert habe, als „völlig abwegig“ zurückgewiesen. Grube treibe „das Projekt seit Jahren ohne Wenn und Aber mit großem Engagement“ voran, teilte das Unternehmen am Freitagabend mit. Die Berichte hätten die Position von Grube in Bezug auf das Projekt Stuttgart 21 falsch wiedergegeben. Dieser …

Jetzt lesen »

Bahn-Chef Grube distanziert sich deutlich von Stuttgart 21

Bahn-Chef Rüdiger Grube hat sich deutlich vom umstrittenen Milliardenprojekt Stuttgart 21 distanziert. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe. „Ich habe Stuttgart 21 nicht erfunden und hätte es auch nicht gemacht“, sagte Grube demnach auf einer Veranstaltung des Bundesverbands Führungskräfte Deutscher Bahnen. Zumindest, so Grube weiter, „nicht unter diesen Bedingungen“. So habe der Haushaltsausschuss des Bundestags die …

Jetzt lesen »