Stichwort zu Rüdiger Grube

Rüdiger Grube ist ein deutscher Manager. Seit 1. Mai 2009 ist er Vorstandsvorsitzender der Deutsche Bahn AG und der DB Mobility Logistics AG.

GDL-Chef kritisiert Pläne für führerlose Züge

Der Chef der Lokführer-Gewerkschaft GDL, Claus Weselsky, hat die Ankündigung von Bahnchef Rüdiger Grube, ab etwa 2021 die ersten vollautomatisierten Züge ohne Lokführer einzusetzen, mit scharfen Worten kritisiert. „Es ist der Treppenwitz der Geschichte: Hier ruft jemand, der nicht in der Lage ist, das Tagesgeschäft zu organisieren, nach der Zukunft, nach führerlosen Triebwagen“, sagte Weselsky im Gespräch mit HR1. „Wir …

Jetzt lesen »

Bahn-Vorstand Pofalla tauscht erneut Führungspersonal aus

Die rigide Personalpolitik des Deutsche-Bahn-Vorstands und ehemaligen Kanzleramtschefs Ronald Pofalla (CDU) sorgt im Konzern für zunehmende Unruhe. Ende Juni verlässt nun auch die renommierte und intern sehr geschätzte Leiterin der Rechtsabteilung Marianne Motherby das Unternehmen. Dass Pofalla in einer internen E-Mail schrieb, Motherby lege ihre Funktion auf „eigenen Wunsch nieder“ und scheide in „bestem Einvernehmen“ aus, wurde von vielen Mitarbeitern …

Jetzt lesen »

Bahnchef für Initiative der Politik zur Entschädigung von DDR-Zwangsarbeitern

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn AG, Rüdiger Grube, hat sich für eine Initiative der Politik zur Entschädigung der Opfer von DDR-Zwangsarbeit ausgesprochen. „Das ist ein Thema, das kann nicht die Deutsche Bahn als Rechtsnachfolger der Reichsbahn alleine erledigen, sondern das ist ein gesamtgesellschaftliches Thema, das auf der politischen Ebene geklärt und weiter verfolgt werden muss“, sagte Grube im Interview mit …

Jetzt lesen »

Grube warnt vor schwerwiegenden Folgen eines „Brexit“ für die Bahn

Nach den Worten des Bahnchefs Rüdiger Grube „hätte ein möglicher `Brexit` schwerwiegende Auswirkungen“ für die Deutsche Bahn. „Großbritannien ist ein herausragendes Standbein unserer internationalen Aktivitäten“, sagte Grube dem „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe). „Die Wachstumsstrategie der DB beruht auf internationalem Warenhandel, der Freizügigkeit des Personenverkehrs und der Nachfrage nach Transport- und Mobilitätsdienstleistungen in der gesamten EU. Sollte das Vereinigte Königreich nicht mehr Teil …

Jetzt lesen »

Bahn-Chef Grube verspricht mehr Service durch Digitalisierung

Die Deutsche Bahn verspricht Reisenden deutlich mehr Service. In einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitag) kündigte Vorstandsvorsitzender Rüdiger Grube an, dass beispielsweise die Einfahrt der Wagen in umgekehrter Reihenfolge in Bahnhöfe schon bald der Vergangenheit angehören werde. Grund seien Investitionen in die Digitalisierung. Auch Defekte an Weichen würden künftig schon im Vorfeld erkannt und Ausfälle so verhindert werden, …

Jetzt lesen »

Bahn-Chef Grube: Sperrung der Strecke Hannover-Kassel unvermeidbar

Bahn-Chef Rüdiger Grube hat die zeitweise Sperrung der Strecke Hannover-Kassel verteidigt: Dringende Instandsetzungsarbeiten ließen keine andere Wahl, sagte Grube in einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitag). „Die Alternative wäre, die Geschwindigkeit auf der Strecke auf 80 km/h zu senken, und das vielleicht zu Pfingsten, also an dem Wochenende, an dem das ganze Jahr über am meisten überhaupt gereist …

Jetzt lesen »

Bahn muss Strecke zwischen Hannover und Kassel sperren

Auf einer der wichtigsten Bahntrassen des Landes sollen laut eines Zeitungsberichts vorübergehend keine Züge mehr fahren. Nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ muss die Deutsche Bahn den Streckenabschnitt der Schnellfahrtstrecke zwischen Hannover und Kassel vom 23. April bis zum 8. Mai für Bauarbeiten komplett sperren. Das geht aus einem internen Papier der Bahnsparte DB Fernverkehr hervor. Anschließend werde der Betrieb für …

Jetzt lesen »

Hofreiter: „Bahn muss endlich den Schalter umlegen“

Die Grünen kritisieren den schlechten Zustand der Deutschen Bahn und gehen mit Konzernchef Rüdiger Grube hart ins Gericht. „Die Deutsche Bahn muss endlich den Schalter umlegen: von Investments im Ausland zum heimischen Schienennetz, von Abzocke zu fairen Ticketpreisen, von überteuerten Prestigeprojekten zur Sanierung des Bestandsnetzes, von Unzuverlässigkeit zu Pünktlichkeit“, sagte der Fraktionschef der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter, dem Nachrichten-Magazin …

Jetzt lesen »

Deutsche Bahn macht 1,3 Milliarden Euro Verlust

Die Deutsche Bahn (DB) hat im zurückliegenden Geschäftsjahr einen Verlust von 1,3 Milliarden Euro gemacht. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Im Geschäftsjahr 2015 hat die Deutsche Bahn demnach erstmals mehr als 40 Milliarden Euro Umsatz gemacht. Auch die Fahrgastzahlen im Fernverkehr auf der Schiene in Deutschland konnten wieder um 2,2 Prozent gesteigert werden. „So sehr uns diese positiven …

Jetzt lesen »

Bund verzichtet auf Privatisierungserlöse der Bahn

Die Deutsche Bahn und der Bund haben sich offenbar darauf verständigt, dass der Staatskonzern Erlöse aus geplanten Privatisierungen der Tochtergesellschaften Arriva und Schenker behalten darf. Das berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Informationen aus Unternehmens- und Regierungskreisen. Der Streit um diese Frage hatte unter anderem die Pläne von Bahnchef Rüdiger Grube zeitweise blockiert. Eine Sondersitzung des Aufsichtsrates zum Teilverkauf Anfang …

Jetzt lesen »

Bahn sieht bei Neigetechnik-Zügen wenig Zukunftspotenzial

Die Deutsche Bahn (DB) sieht bei Neigetechnik-Zügen nur wenig Zukunftspotenzial. „Der Einsatz von Neigetechnik-Triebzügen wird nach unserer Einschätzung nicht nur in Deutschland ein Sonderfall bleiben“, zitiert die „Welt“ aus einem Brief des DB-Vorstandsvorsitzenden Rüdiger Grube an den Grünen-Verkehrspolitiker Matthias Gastel. Dieser hatte sich an Grube gewandt, nachdem die DB wegen technischer Probleme die Neigetechnik an fast allen Dieseltriebzügen der Baureihen …

Jetzt lesen »