Start > News zu Salafisten

News zu Salafisten

Innenminister fordern von Ditib klare Abgrenzung zu Islamisten

Politiker von Union und SPD fordern, dass sich die Ditib als Dachverband von rund 900 Moscheegemeinden in Deutschland klar von Islamisten abgrenzt. Das berichtet die „Welt am Sonntag“. Der Grund: In der Kölner Zentral-Moschee der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (Ditib) traten Anfang Januar bei einer dreitägigen Islam-Konferenz mit …

Jetzt lesen »

Deradikalisierungs-Beratung: Regierung plant Ausbildungslehrgang

Das Bundesinnenministerium plant einen Qualifizierungslehrgang für die Deradikalisierungsberatung im Bereich des Islamismus. Damit sollen Sozialarbeiter, Psychologen, Islamwissenschaftler und andere Berufsgruppen gezielt auf die Arbeit mit radikalen Islamisten und deren Familien vorbereitet werden, berichtet die „Welt“ (Dienstagsausgabe). Ein Konzept wird derzeit in der Beratungsstelle „Radikalisierung“ des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge …

Jetzt lesen »

Özdemir begrüßt Finanzkontrolle von Islamisten

Der Grünen-Außenpolitiker Cem Özdemir unterstützt den am Freitag bekannt gewordenen Versuch der Bundesregierung, Finanzspritzen aus den Golfstaaten für radikale Moscheen zu stoppen. „Es ist gut, dass die Bundesregierung endlich aufwacht und die Salafisten und ihre finanziellen Förderer stärker in den Blick nehmen will“, sagte Özdemir dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagsausgaben). „Der …

Jetzt lesen »

Bundesregierung will externes Geld für Moscheen kontrollieren

Die Bundesregierung will die Finanzierung radikaler Moschee-Gemeinden durch die Golfstaaten unterbinden. Das Auswärtige Amt hat Saudi-Arabien, Kuwait, Katar und andere Staaten darum ersucht, beabsichtigte Spenden oder staatliche Zuwendungen an religiöse Einrichtungen in Deutschland zuvor dem Auswärtigen Amt zu melden, berichten „Süddeutsche Zeitung“, NDR und WDR. Unter Beteiligung von Verfassungsschutz und …

Jetzt lesen »

Özdemir kritisiert Politik als „zu nachgiebig“ gegenüber Ditib

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir hat zum Auftakt der Islamkonferenz die bisherige Politik der deutschen Parteien gegenüber den islamischen Dachverbänden als „zu nachgiebig“ kritisiert. „Alle Parteien im Bund und in den Ländern haben die Reformbereitschaft der Islamverbände, vor allem von Ditib, völlig überschätzt“, sagte Özdemir der „Welt“ (Mittwochsausgabe). Doch wer eine …

Jetzt lesen »

Salafistenszene in Deutschland wächst langsamer

Die Salafistenszene in Deutschland wächst weiter, aber erstmals seit Jahren deutlich langsamer. Das berichtet der „Tagesspiegel“ (Freitagsausgabe). Statt der üblichen Zunahme um mehr als 1.000 Personen pro Jahr sei 2018 nur noch ein Anstieg um einige hundert zu beobachten, heißt es demnach im Verbund der Verfassungsschutzbehörden. Aktuell sei von 11.300 …

Jetzt lesen »

Urteil: Besuch verdächtiger Moschee kein Einbürgerungshindernis

Der wiederholte Besuch einer vom Verfassungsschutz beobachteten Moschee ist allein kein Grund, dem Besucher eine Einbürgerung in Deutschland zu verweigern. Das ergibt sich aus einem Beschluss des Oberverwaltungsgerichts Bremen (Az.: 1 LA 78/17), über den der „Spiegel“ berichtet. Die Hansestadt hatte den Einbürgerungsantrag des Ausländers zuvor abgelehnt, weil dieser zwischen …

Jetzt lesen »

NRW kann 16 islamistische Gefährder nicht abschieben

Die Abschiebung radikaler Islamisten stellt die nordrhein-westfälischen Behörden vor Probleme. Wie das NRW-Flüchtlingsministerium dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Dienstagsausgabe) auf Anfrage mitteilte, können derzeit 16 Gefährder nicht abgeschoben werden, obwohl sie ausreisepflichtig wären. Die Gründe sind dafür vielfältig: Sechs islamische Radikale müssten eigentlich direkt zurückgeführt werden. Da in diesen Fällen Papiere des …

Jetzt lesen »

Reul sieht Gefahr von Messerattentaten „immer und überall“

Angesichts der jüngsten Terrorattacke von Paris hat NRW-Innenminister Herbert Reul die Länder zu einem besseren Austausch nachrichtendienstlicher Erkenntnisse aufgerufen. „Wir müssen uns gegenseitig einfach mehr vertrauen“, sagte der CDU-Politiker der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). Das gelte für den Bund und die Länder, aber auch für Europa. Nach seinen Erkenntnissen gebe es …

Jetzt lesen »