Stichwort zu Sanaa

Verheerende Sturzfluten: Mindestens neun Tote im Jemen

Am Wochenende sind im Jemen nach offiziellen Angaben mindestens neun Menschen durch Sturzfluten gestorben. Unter den Opfern sind drei Kinder, ein viertes wurde schwer verletzt. Schwere saisonale Regenfälle hatten in der letzten Woche die Hauptstadt Sanaa sowie die südwestliche Provinz Dhamar überschwemmt.

Jetzt lesen »

Zweimonatige Waffenruhe im Jemen – Bund erfreut

Unter Vermittlung der Vereinten Nation ist im Jemen eine Waffenruhe vereinbart worden und am Samstag 19 Uhr Ortszeit in Kraft getreten. Das Auswärtige Amt zeigte sich erfreut: „Wir begrüßen die vom Sondergesandten des Generalsekretärs der Vereinten Nationen, Hans Grundberg, vermittelte Vereinbarung einer zweimonatigen Waffenruhe für Jemen“, sagte ein Sprecher. Ebenso begrüße man „die abgestimmten vertrauensbildenden Maßnahmen, einschließlich der Einfuhr von …

Jetzt lesen »

Jemen fordert von Deutschland Druck auf den Iran

Der Außenminister des Jemens fordert von Deutschland, Druck auf den Iran auszuüben, um ein Ende des Bürgerkriegs in seinem Land herbeizuführen. Der Iran gilt als wichtigster Verbündeter der Huthi-Rebellen, die seit 2014 gegen die international anerkannte Regierung des Jemen kämpfen. „Deutschland könnte helfen, das Verhalten Teherans zu ändern“, sagte Ahmad Awad Bin Mubarak der „Welt“ (Freitagausgabe). „Schließlich ist Deutschland ein …

Jetzt lesen »

Hessischer Verkehrsminister fuhr schon mit 15 Jahren Auto

Der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir fuhr schon als 15-Jähriger mit dem Auto im Jemen herum. Das sagte der Grünen-Politiker der Wochenzeitung „Die Zeit“. „Ich hoffe, ich bekomme keinen nachträglichen Ärger deshalb, als Verkehrsminister“, so Al-Wazir. Seine Bitte: „Kinder, macht das bloß nicht nach!“ Der Sohn einer deutschen Lehrerin und eines jemenitischen Geschäftsmanns verbrachte in seiner Jugend zwei Jahre im Jemen. …

Jetzt lesen »

Vereinte Nationen verurteilen Luftangriff im Jemen

Die Vereinten Nationen haben den Luftangriff auf eine Trauerhalle in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa verurteilt, bei dem am Samstag mindestens 140 Menschen ums Leben gekommen sind. „Der Generalsekretär merkt an, dass ein absichtlicher Angriff gegen Zivilisten völlig inakzeptabel ist und fordert eine umgehende und unvoreingenommene Untersuchung dieses Vorfalls“, sagte der Sprecher von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon in New York. „Die Verantwortlichen …

Jetzt lesen »

Mehr als 140 Tote nach Luftangriff auf Trauerfeier im Jemen

Sanaa: Hauptstadt von Jemen

Das teilte ein Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums laut Nachrichtenagentur Saba mit. Die Agentur wie auch das Gesundheitsministerium unterstehen den schiitischen Huthi-Rebellen, die gegen die international anerkannte Regierung des Landes kämpfen. Saba zufolge ist das saudisch geführte sunnitische Bündnis für die Attacken auf die Trauerhalle verantwortlich. Sie fliegt als einzige Macht im Jemen Angriffe. Die Koalition selbst bestritt Medienberichten zufolge, in der …

Jetzt lesen »

Menschenrechtsbeauftragte besorgt über Lage im Jemen

Die Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt, Bärbel Kofler, hat sich besorgt über die Lage im Jemen gezeigt. „Ich bin schockiert über Berichte von der Bombardierung eines Brunnens im Dorf Beit Saadan nördlich der jemenitischen Hauptstadt Sanaa am vergangenen Samstag mit mehr als 30 Todesopfern und vielen Verletzten“, sagte die SPD-Politikerin am Mittwoch. „Die Angriffe …

Jetzt lesen »

Viele Tote bei Anschlägen in Jemen

Im Jemen sind am Montag Dutzende Menschen bei zwei Explosionen ums Leben gekommen. Medienberichten zufolge handelte es sich jeweils um Bombenanschläge, die sich hauptsächlich gegen Armeeanwärter richtete. Dabei sollen bis zu 45 Menschen ums Leben gekommen sein, zahlreiche weitere Personen wurden verletzt. Auf Twitter soll sich die Terrormiliz „Islamischer Staat“ zu den Angriffen bekannt haben, berichtet der „Spiegel“. Dies sei …

Jetzt lesen »

GSG 9 zweifelt an ausreichender Panzerung von Botschaftsfahrzeugen

An gepanzerten Fahrzeugen deutscher Botschaften und anderer Behörden in Krisenländern gibt es möglicherweise gefährliche Schwachstellen: Diesem Verdacht geht einem Bericht des „Spiegel“ zufolge die Sondereinheit GSG 9 der Bundespolizei nach und fordert in einem Schreiben an das für die Beschaffung der Fahrzeuge zuständige Bundesinnenministerium Untersuchungen. „Vergleiche mit anderen Fahrzeugen gleichen Typs ließen Zweifel in Bezug auf den ballistischen Schutz und …

Jetzt lesen »

Mißfelder: Konflikt im Jemen droht Region weiter zu destabilisieren

dts_image_7435_gcrodtijtt_2171_445_334

Der Konflikt im Jemen droht die Region laut des außenpolitischen Sprechers der Union, Philipp Mißfelder (CDU), weiter zu destabilisieren. „Das Scheitern der Friedensgespräche in Genf hat die Hoffnungen auf ein baldiges Ende der Auseinandersetzungen in Jemen vorerst beendet“, erklärte Mißfelder am Mittwoch. „In der Hauptstadt Sanaa wurden bei der Explosion einer Autobombe am gestrigen Tag 28 Menschen getötet. Über 1.200 …

Jetzt lesen »