Stichwort zu Schenkungssteuer

Rufe aus CDU nach umfassender Steuerreform

In der CDU gibt es einen neuen Vorstoß für eine große Steuerreform. In der „Bild“ schlug Brandenburgs CDU-Fraktionschef und CDU-Bundesvorstandsmitglied Jan Redmann die Einführung eines einheitlichen Einkommenssteuersatzes (Flat-tax) vor. Der Satz soll demnach bei 24 Prozent liegen und bis zu einem Jahreseinkommen von 61.972 Euro gelten. „Für viele Menschen lohnt sich Arbeit heute fast nicht mehr“, sagte Redmann der Zeitung. …

Jetzt lesen »

Linksfraktion dringt auf Reform der Erbschaftssteuer

Die Linksfraktion hat eine Reform der Erbschaftssteuer gefordert und dies unter Verweis auf Zahlen des Bundesfinanzministeriums mit jetzigen Steuerschlupflöchern für Superreiche begründet. „Deutschland ist eine Steueroase für Großerben. Je höher die Erbschaften, desto geringer die Besteuerung“, sagte Linksfraktionschef Dietmar Bartsch dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Sonntagausgaben). Er beruft sich dabei auf eine Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine von ihm gestellte Anfrage zur …

Jetzt lesen »

Corona-Pandemie bedroht Unternehmensnachfolgen im Mittelstand

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie bedrohen Unternehmensnachfolgen im deutschen Mittelstand. Das berichtet die „Welt am Sonntag“. Demnach müssen viele familiengeführte Firmen aufgrund der aktuellen Krisenlage auf das Instrument Kurzarbeit zurückgreifen. Dadurch verringert sich das Lohnniveau der Beschäftigten. Dessen Höhe ist aber laut gesetzlicher Bestimmungen ein zentraler Indikator für die steuerbegünstigte Weitergabe eines Betriebs an die nächste Generation. Lang geplante Unternehmensnachfolgen werden …

Jetzt lesen »

Fischer-Chef warnt vor Ausverkauf von Familienunternehmen

Der Mehrheitseigentümer der Unternehmensgruppe Fischer, Klaus Fischer, warnt vor einem drohenden Ausverkauf deutscher Familienunternehmen. Schuld seien vor allem die derzeit bestehenden Regelungen zur Erbschafts- und Schenkungssteuer, die vor allem jene Firmen bestraften, die Deutschland stark machten und ohnehin die meisten Steuern zahlten, sagte Fischer der „Welt am Sonntag“. Das werde dazu führen, „dass etliche Familienunternehmen verkauft werden müssen, weil sie …

Jetzt lesen »

Steuerexperte Kirchhof will radikale Steuervereinfachung

Der ehemalige Verfassungsrichter Paul Kirchhof hat eine radikale Steuervereinfachung als eine der wichtigsten Aufgaben der nächsten Bundesregierung bezeichnet. „Der aktuellste Reform- und Vereinfachungsbedarf betrifft die Erbschaft- und Schenkungssteuer“, schreibt der Steuerexperte in einem Gastbeitrag für das „Handelsblatt“. Es sei geboten, „diese Steuer in einem schlichten Grundtatbestand – dem Empfang der Bereicherung – und einem praktikablen Bewertungsverfahren zu vereinfachen“. In der …

Jetzt lesen »

Studie: Immer mehr Kinder bekommen Firmenanteile in Millionenhöhe

Etliche Familienunternehmer haben laut einer Studie ihre Firma an ihre Kinder verschenkt, weil sie erwarten, dass die heute großzügigen Steuernachlässe für Firmenerben von den Verfassungsrichtern beschnitten werden. 1.289 Kinder unter 14 Jahren erhielten von 2011 bis 2014 Firmenanteile steuerfrei übertragen, heißt es in der Untersuchung des DIW-Steuerexperten Stefan Bach, über die das „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe) berichtet. 90 der Kinder wurden Multimillionäre: …

Jetzt lesen »

Land Bremen reduziert Zahl der Finanzämter

Die umfangreiche Strukturreform der Finanzämter im Land Bremen wird jetzt beendet. Mit der Zusammenlegung der Finanzämter Bremen-Nord und Bremen-Mitte zum 1. März 2014 wird das Ziel erreicht, die Zahl der Bremer Finanzämter von 6 auf 4 zu reduzieren (Finanzamt Bremen, Finanzamt Bremerhaven, Finanzamt Bremen-Nord und Finanzamt für Außenprüfung). „Schlanke Verwaltungsstrukturen leisten einen wichtigen Beitrag zur Haushaltskonsolidierung. Die Neuorganisation der Finanzämter …

Jetzt lesen »