Stichwort zu Schießerei

Steinmeier verurteilt Silvester-Attentat in Istanbul

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat das jüngste Attentat in Istanbul scharf verurteilt. „Erneut ist Istanbul Ort und Opfer einer furchtbaren Bluttat geworden. Ich bin erschüttert über die Nachrichten aus der Silvesternacht am Bosporus“, so Steinmeier am Neujahrsmorgen. Bei einer Schießerei in einem Nachtclub waren mindestens 39 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens ein Täter soll nach Polizeiangaben noch auf der Flucht sein. …

Jetzt lesen »

Anis Amri in Mailand erschossen – Bundesinnenministerium „erleichtert“

Nachdem der europaweit gesuchte Berliner Terrorverdächtige Anis Amri in der vergangenen Nacht in Mailand von Beamten der italienischen Polizei erschossen wurde, ist das Bundesinnenministerium „erleichtert, dass von dieser Person keine Gefahr mehr ausgeht“. Das sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums am Freitag in Berlin. Es gebe zwar noch keine regierungsamtliche Bestätigung der italienischen Behörden für den Tod Amris, man gehe aber …

Jetzt lesen »

Anis Amri in Mailand erschossen

Der nach dem Berliner Terroranschlag europaweit gesuchte Tunesier Anis Amri ist in der vergangenen Nacht in Mailand erschossen worden. Das teilte der italienische Innenminister Marco Minniti am Freitag mit. Es handele sich bei dem Toten „ohne Zweifel“ um Anis Amri. Er sei offenbar aus Frankreich nach Italien eingereist. Zu der Schießerei, bei der der Terror-Verdächtige tödlich verwundet wurde, sei es …

Jetzt lesen »

Zürich: Mindestens drei Verletzte nach Schüssen in Moschee

Bei einer Schießerei in einem muslimischen Gebetshaus in Zürich sind am Montag mindestens drei Menschen verletzt worden. Das Gebiet in der Nähe des Hauptbahnhofes wurde von der Polizei weiträumig abgeriegelt. Mindestens ein Täter sei auf der Flucht. Gegen 17.30 Uhr betrat ein Unbekannter das Islamische Zentrum Zürich an der Eisgasse 6 im Kreis 4. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich mehrere …

Jetzt lesen »

Özdemir: Forderungen nach schärferen Sicherheitsmaßnahmen verfrüht

Grünen-Parteichef Cem Özdemir hat nach dem Amoklauf in München Forderungen nach einer Verschärfung der Sicherheitsmaßnahmen als verfrüht kritisiert. „Die Polizei ermittelt noch“, sagte Özdemir im „Deutschlandfunk“. „Und dann sind welche schon dabei, da irgendwie Vorschläge zu präsentieren. Das hat nicht nur etwas furchtbar Unsympathisches, sondern das hat vor allem auch was Unangebrachtes, fast schon Pietätloses“, kritisierte der Grünen-Politiker. „Die vorschnellen …

Jetzt lesen »

Barley warnt vor Instrumentalisierung der Münchner Opfer

SPD-Generalsekretärin Katarina Barley hat die Debatte um schärfere Sicherheitsvorkehrungen nach dem Amoklauf von München kritisiert: „Wer jetzt im Angesicht der Tragödie nach mehr Überwachung, Abschottung und Militär im Inland ruft, instrumentalisiert die Opfer. Die Tat von München eignet sich nicht für politische Profilierung“, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die Tat von München sei offenbar das Werk eines psychisch labilen …

Jetzt lesen »

De Maizière ruft zu Achtsamkeit und Besonnenheit auf

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat nach den Schüssen in einem Münchener Einkaufszentrum zu Achtsamkeit und Besonnenheit aufgerufen. Angesichts der Geschehnisse in der jüngsten Vergangenheit könne er die Beklommenheit der Menschen verstehen, so de Maizière am Samstag in Berlin. Dennoch müsse man auch in Stunden der Gefahr und der Trauer zusammenzustehen. Mögliche gesetzgeberische Konsequenzen aus der Tat wollte der Innenminister zunächst …

Jetzt lesen »

Merkel lobt Einsatz der Sicherheitskräfte in München

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Einsatz der Sicherheitskräfte nach den Schüssen in einem Münchener Einkaufszentrum gelobt. Diese hätten „hochprofessionell gearbeitet“, sagte Merkel am Samstag nach einem Treffen des Sicherheitskabinetts in Berlin. Die Einsatzkräfte hätten eine Millionenstadt in einer unübersichtlichen Lage gesichert. Merkel dankte auch den Menschen in München für ihre Solidarität. „In dieser Freiheit und Mitmenschlichkeit liegt unsere Stärke“, so …

Jetzt lesen »

Merkel gibt am Nachmittag Erklärung zu Gewalttat in München ab

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Samstagnachmittag eine Erklärung zur Gewalttat in München abgeben. Um 14:30 Uhr will sie im Bundeskanzleramt vor die Presse treten. Am Mittag findet ein Treffen des Sicherheitskabinetts statt. Dem Gremium gehören neben der Bundeskanzlerin unter anderem der Bundesaußenminister, der Bundesverteidigungsminister, der Bundesinnenminister und der Chef des Bundeskanzleramtes an. Bundesinnenminister Thomas de Maizière traf sich zudem am …

Jetzt lesen »

Gewalttat in München: De Maizière ordnet Trauerbeflaggung an

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat für den Samstag die bundesweite Trauerbeflaggung der obersten Bundesbehörden und ihrer Geschäftsbereiche sowie der Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts, die der Aufsicht von Bundesbehörden unterstehen, angeordnet. Das teilte das Innenministerium mit. Dies geschehe „als Zeichen der Anteilnahme nach der abscheulichen Gewalttat“. Bei der Schießerei in einem Münchener Einkaufszentrum hatte ein Mann mindestens neun …

Jetzt lesen »

Schießerei in München: Sicherheitskabinett kommt am Mittag zusammen

Nach der Schießerei in einem Münchener Einkaufszentrum mit mindestens zehn Toten kommt am Samstagmittag in Berlin das Sicherheitskabinett zusammen. Dabei sollen alle Informationen zu der Gewalttat zusammengetragen und bewertet werden. Dem Gremium gehören neben der Bundeskanzlerin unter anderem der Bundesaußenminister, der Bundesverteidigungsminister, der Bundesinnenminister und der Chef des Bundeskanzleramtes an. Unterdessen durchsuchte die Polizei eine Wohnung im Münchener Stadtteil Maxvorstadt. …

Jetzt lesen »