Start > News zu schlafen

News zu schlafen

Melania und Donald Trump schlafen getrennt

Bei den Trumps soll schon länger der Ehesegen schief hängen. CNN-Journalistin Kate Bennett beschreibt in ihrem Enthüllungsbuch „Free Melania“ nun den Ehealltag des US-Präsidenten und der First Lady.

Jetzt lesen »

Der Hype um CBD – ist dieser berechtigt?

Dem Hanfinhaltstoff Cannabidiol, kurz CBD, werden zahlreiche positive Eigenschaften zugesprochen: Von Angstlöser bis hin zur Einschlafhilfe. Doch die Frage die bleibt, ist, wie gut ist seien Wirkung und ist diese belegt? Hanf in seiner entschärften Variante ist nicht unumstritten In letzter Zeit ist es häufig zu sehen, das symbolische Hanfblatt, …

Jetzt lesen »

Luisa Neubauer will Karriere als Politikerin nicht ausschließen

Klimaaktivistin Luisa Neubauer will eine zukünftige Karriere als Politikerin nicht ausschließen. "Gerade sehe ich meine Rolle aber in der außerparlamentarischen Opposition", sagte Neubauer dem Magazin "Zeit Campus". Neubauer sieht sich selbst als "Possibilistin", als Person, die verstehe, was politisch möglich sei. Die Fridays-for-Future-Proteste hätten eine diskursive Macht entwickelt, so Neubauer. …

Jetzt lesen »

Geheimdokumente belegen Menschenrechtsverstöße Chinas

Geheim eingestufte Dokumente aus dem Inneren der chinesischen Kommunistischen Partei sollen laut Berichten internationaler Medien unter dem Schlagwort "China Cables" erstmals im Detail zeigen, dass massenhafte Internierung von religiösen Minderheiten in der Volksrepublik organisiert und durchgeführt wird. In der Autonomieregion Xinjiang im Nordwesten Chinas werden nach Einschätzung von Experten mehr …

Jetzt lesen »

5 Tipps, um schneller einzuschlafen

Jeder Mensch sollte zwischen fünf und sieben Stunden am Tag schlafen. Für einige ist das allerdings leichter gesagt als getan. Vielleicht helfen diese fünf Tipps von Dr. Mikhail Varshavski

Jetzt lesen »

„Tagesschau“-Chefsprecher kritisiert Künast-Urteil

Der Chefsprecher der ARD-"Tagesschau", Jan Hofer, ist entsetzt über den Beschluss des Berliner Landgerichts, wonach schwerste Beleidigungen gegen die Grünen-Politikerin Renate Künast zulässig waren. "Dieses Urteil empfinde ich persönlich als eine Katastrophe", sagte Hofer den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Donnerstagsausgaben). Er könne nicht verstehen, "dass so etwas möglich ist, dass …

Jetzt lesen »