Stichwort zu schlank

Ifo: Regulierung behindert Potenzial selbständiger Wissensarbeit

Selbständige Wissensarbeit wird in Deutschland stärker reguliert als in anderen Ländern und in der Gesellschaft vergleichsweise gering geschätzt. Das ist das Ergebnis einer Studie des Münchener Ifo-Instituts, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. „Anstatt das Potenzial von selbständiger Wissensarbeit als Wachstumstreiber zu nutzen, werden vor den Selbständigen in Deutschland viele Hürden aufgebaut“, sagte Oliver Falck, Co-Autor der Studie. Dazu zählten Barrieren …

Jetzt lesen »

Der Audi A6 e-tron concept – das Design

„Große 22-Zoll-Räder und kurze Überhänge, die flache Kabine und der weite Coupé-Dachbogen bestimmen die signifikant sportlichen Proportionen. Der Verzicht auf harte Kanten sorgt im Karosseriekörper für sanfte Übergänge zwischen konvex und konkav ausgeformten Flächen sowie weiche Schattenverläufe. Besonders in der Seitenansicht wirkt der Audi A6 e-tron concept monolithisch, wie aus einem Guss. Typisch Audi Sportback ist in der Fenstergrafik der …

Jetzt lesen »

GroKo streitet über Gesetz zu Konzernstrafrecht

In der Großen Koalition ist ein Streit über das geplante Gesetz für eine härtere Bestrafung von Unternehmen entbrannt. Das berichtet das „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Der Wirtschaftsflügel von CDU und CSU will das Vorhaben demnach zu Fall bringen, die SPD beharrt auf Umsetzung des im Koalitionsvertrag vereinbarten neuen Konzernstrafrechts. „Fehlverhalten von Vorständen und Mitarbeitern sind jetzt schon strafbar, und die Unternehmen sind …

Jetzt lesen »

DIHK-Präsident will „klare Hinweise“ zur Aufnahme des Wirtschaftslebens

Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Eric Schweitzer, hat klare Zeichen aus der Politik gefordert, wie die Wirtschaft wieder in Gang gesetzt werden kann. „Ein Punkt aber würde sehr helfen: Klare Hinweise, wie – zu welchem Termin auch immer – der schrittweise Einstieg auch in das Wirtschaftsleben wieder beginnen kann. Nur so können wir Unternehmer unsere Geschäftsmodelle an …

Jetzt lesen »

Der neue Hyundai i30 – Sportliches Außendesign

Das neue Außendesign lässt den überarbeiteten Hyundai i30 elegant, schlank und sportlich erscheinen und verleiht ihm einen besonderen emotionalen Reiz. Durch die neu gestaltete Frontschürze sowie den modifizierten Kühlergrill mit neuer 3D-Wabenstruktur wirkt der i30 nun optisch breiter und kraftvoller. Ergänzt wird dieser Eindruck von neuen LED-Scheinwerfern und integrierten LED-Tagfahrleuchten in markanter V-Form. Eine neu designte Heckschürze wertet den i30 Fünftürer sowohl optisch als auch aerodynamisch auf. Das v-förmige Design der LED-Heckleuchten spannt den symmetrischen Bogen zur Frontpartie. Dazwischen runden neu gestaltete 16- und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen die auffällige Seitenansicht des neuen i30 ab.

Jetzt lesen »

Lexus LC Cabriolet – Prototyp wird auf dem Goodwood Festival of Speed enthüllt

"Lang, flach und schlank: Das Lexus LC Cabriolet teilt sich die athletischen Proportionen mit dem Coupé, entwickelt dabei aber eine eigene, unverwechselbare Identität. Die großen Räder und kurzen Überhänge versprechen pure Leistung und ein einzigartiges Fahrgefühl. Auch wenn der Prototyp in Goodwood noch getarnt unterwegs ist, weist er das Design und die dynamischen Fähigkeiten der Serienversion auf. Rennfahrer Nick Cassidy, der eigentlich für das Lexus Team KeePer TOM'S in der GT500-Klasse der japanischen Super GT-Serie fährt, lenkt das Fahrzeug über die Bergstrecke „Das Goodwood Festival of Speed feiert die Geschichte und Kultur des Automobils und dient als Treffpunkt für einige der bemerkenswertesten Autos und Fahrer der Geschichte. Lexus fühlt sich geehrt, an diesem Festival teilzunehmen“, freut sich Koji Sato, Lexus International Executive Vice President. „Ich könnte nicht glücklicher sein, diesen Prototypen des Lexus LC Cabriolet hier an dem Ort zu präsentieren, an dem das Lexus LC Coupé 2016 sein Debüt feierte.“ Detaillierte Spezifikationen und Zeitpläne für die Markteinführung des Lexus LC Cabrios werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. Nach der Goodwood-Premiere wird der Prototyp auf weiteren Veranstaltungen unterwegs sein, um Feedback für die Ingenieure zu sammeln."

Jetzt lesen »

Der neue Opel Insignia – Effizienter, dynamischer, sicherer

Das Flaggschiff aus Rüsselsheim debütiert mit komplett neu entwickelten, extra-effizienten Benzin- und Dieselmotoren. Darüber hinaus reduzieren neue, reibungsarme Getriebe den Verbrauch und erhöhen zugleich den Fahrkomfort. Der Kunde bekommt wahlweise Sechsgang-Schaltgetriebe, eine besonders sparsame stufenlose Automatik sowie Acht- und Neungang-Automatikgetriebe. Dazu verbessern aktive, vollflächige Kühlerjalousien, so genannte Aero-Shutter, an der Front die Windschlüpfigkeit des neuen Insignia weiter. Im Vergleich zum Vorgängermodell reduziert sich so der Verbrauch um bis zu 18 Prozent nach NEFZ. Die kombinierten CO2-Emissionen sinken bis auf rund 100 Gramm pro Kilometer (gemäß NEFZ). Damit gehört der neue Insignia zu den effizientesten und sparsamsten Modellen in seinem Segment. Mit seinem frischen Design steht er künftig noch eleganter, noch kraftvoller auf der Straße. Dazu tragen besonders die extra schlank gestalteten Scheinwerfer mit wegweisender LED-Technik bei. Das neue adaptive IntelliLux LED® Pixel Licht verfügt jetzt über 84 LED-Elemente – pro Scheinwerfer! Für Insignia-Fahrer bedeutet dies: Die Scheinwerfer reagieren noch schneller und präziser als bisher, so dass die Sicht weiter verbessert wird. Stadionhell und blitzschnell – ohne vorausfahrende oder entgegenkommende Verkehrsteilnehmer zu blenden. Mit dieser neuen IntelliLux LED® Pixel Lichtgeneration ist das Opel-Flaggschiff einsame Spitze in seinem Segment.

Jetzt lesen »