News zu Schottland

Schottland ist ein weitgehend autonomer Landesteil des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland. Schottland besteht aus dem nördlichen Drittel der größten europäischen Insel Großbritannien sowie mehreren Inselgruppen und hat etwa 5,5 Millionen Einwohner. Die schottische Hauptstadt ist seit 1437 Edinburgh (vorher Perth).

Das Königreich Schottland und das Königreich England wurden ab 1603 in Personalunion regiert. 1707 wurden die beiden Staaten zum Königreich Großbritannien vereinigt. Durch den Zusammenschluss mit dem Königreich Irland entstand 1801 das Vereinigte Königreich Großbritannien und Irland.

In den letzten Jahrzehnten ist in Schottland eine starke Bewegung für eine Auflösung der Union mit England und damit die Abspaltung vom Vereinigten Königreich entstanden. Das Land hat bereits durch den Prozess der innerbritischen Devolution weitgehend Autonomiestatus innerhalb des Vereinigten Königreichs. Bei einer Volksabstimmung im September 2014 entschied sich eine knappe Mehrheit der Wähler für einen Verbleib im Vereinigten Königreich. Nachdem am 23. Juni 2016 das Vereinigte Königreich in einem Referendum den Austritt aus der Europäischen Union beschlossen hat, werden Forderungen nach einem neuen schottischen Referendum über die Loslösung vom Vereinigten Königreich erhoben.

WMO meldet einen der wärmsten Julis seit Beginn der Aufzeichnungen

Große Teile der Welt haben einen der drei wärmsten Julis seit Beginn der Aufzeichnungen erlebt. Das teilte die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) am Dienstag mit. Nach Angaben der UN-Wetterbehörde lagen die Temperaturen in weiten Teilen Europas fast 0,4 Grad Celsius über dem Durchschnitt von 1991-2020, wobei Südwest- und Westeuropa aufgrund …

Jetzt lesen »

Hadrianswall: Wie der Klimawandel das Unesco-Welterbe bedroht

Die Römer errichteten den Hadrianswall einst an der heutigen Grenze zwischen England und Schottland. Seit knapp zwei Jahrtausenden werden weite Teile der Anlage im nassen Boden konserviert – doch infolge des Klimawandels könnten die historischen Schätze unwiederbringlich zerstört werden.

Jetzt lesen »

Neue Studien: Omikron milder, aber viel leichter übertragbar

Zwei neue Studien deuten darauf hin, dass die neue Corona-Variante Omikron doch im Durchschnitt zu milderen Verläufen führt – Experten warnen aber, dass dieser Vorteil durch die leichtere Übertragbarkeit für das Gesundheitswesen quasi wieder eliminiert wird. Die Daten wurden von den Gesundheitsbehörden in Schottland und einer Universität in London vorgestellt. …

Jetzt lesen »

Südafrikas Corona-Experten entsetzt über Reisebeschränkungen

Südafrikas Corona-Experten sind entsetzt über die Reisebeschränkungen, die viele Länder rund um den Globus erlassen haben, nachdem das Land Alarm geschlagen hatte. „Bald gehen uns die Reagenzmittel aus, weil keine Flugzeuge mehr nach Südafrika fliegen“, sagte Tulio de Oliveira, Chef des Instituts CERI, das mit die ersten Erkenntnisse über die …

Jetzt lesen »

Corona-Neuinfektionen in Großbritannien steigen wieder

Erstmals seit genau zwei Wochen legen die Corona-Neuinfektionen in Großbritannien wieder im Vorwochenvergleich zu. Am Mittwoch wurden landesweit 29.312 neue Fälle verzeichnet und damit 1.578 mehr als vor sieben Tagen. Zuvor war die Zahl 14 Tage in Folge rückläufig gewesen, Mitte Juli waren an zwei Tagen gar jeweils über 50.000 …

Jetzt lesen »

Ex-Divi-Chef: Britischer Erfolg nicht auf Deutschland übertragbar

Der bis Dezember amtierende Präsident der Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) Uwe Janssens warnt vor einem Bedeutungsverlust des Inzidenzwertes. Diese sei „ein sehr wertvoller Faktor“, sagte Janssens der „Welt“ (Mittwochausgabe). „Die Hospitalisierungsrate hinkt der Inzidenz zehn bis 14 Tage hinterher. Wenn sich ein Mensch infiziert, dann geht …

Jetzt lesen »

Corona-Neuinfektionen sinken in Großbritannien 10. Tag in Folge

Großbritannien verzeichnet den 10. Tag in Folge einen Rückgang der Corona-Neuinfektionszahlen im Vorwochenvergleich. Am Samstag meldeten die Gesundheitsbehörden 26.144 neue Fälle, knapp 20 Prozent weniger als vor einer Woche. Während in Schottland schon seit Anfang Juli die Zahlen zurückgehen, war in England der bisherige Höhepunkt am 21. Juli, zwei Tage …

Jetzt lesen »