Stichwort zu Schuld

Rückrufe in Deutschland: Häufig ist Ethylenoxid schuld

Gerade weil der Lebensmittel-Standard in Deutschland so hoch ist, kommt es immer wieder zu Rückrufen. Oft ist der Fund von Ethylenoxid der Grund dafür. Das Gas wird als Desinfektionsmittel in der Gesundheitsbranche oder als Pflanzenschutzmittel eingesetzt.In Deutschland ist der Einsatz schon seit 1981 verboten, da das Gas als giftig und krebserregend gilt.

Jetzt lesen »

Schäuble wirft Bundesregierung arrogantes Auftreten in Europa vor

Der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat der Bundesregierung vorgeworfen, durch ein arrogantes Auftreten den Ruf Deutschlands zu beschädigen. „Tatsache ist, dass Deutschlands Ansehen schwer beschädigt ist“, sagte der CDU-Politiker dem „Handelsblatt“ (Freitagausgabe). „Wir sollten uns weniger arrogant verhalten, sondern europäisch glaubwürdiger.“ Deutschland sei immer noch das wirtschaftlich stärkste Land in Europa, sagte der frühere Bundesfinanzminister. „Da muss man als …

Jetzt lesen »

Niederländisches Gericht verkündet Schuldsprüche wegen MH17

Ein niederländisches Gericht hat drei Männer für den Abschuss von Malaysia-Airlines-Flug 17 (MH17) im Jahr 2014 schuldig gesprochen – zwei Russen und einen Ukrainer. Keiner der Männer war anwesend, ein weiterer vierter ebenfalls nicht anwesender Angeklagter ließ sich wenigstens durch einen Anwalt vertreten – und wurde wegen Mangels an Beweisen freigesprochen. Zu den schuldig gesprochenen gehört auch Igor Girkin, ehemaliger …

Jetzt lesen »

BDI erwartet schwächeres Wachstum – global und in Deutschland

Angesichts der globalen Lage rechnet der Industrieverband BDI mit einer schwächeren Entwicklung der Wirtschaft – global, in der EU und auch in Deutschland. „Das Wachstum der Weltwirtschaft wird sich auf gut 2,25 Prozent im kommenden Jahr belaufen – nach drei Prozent im laufenden Jahr“, schreibt der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) in seinem „Globalen Wachstumsausblick 2023“, über den die „Welt …

Jetzt lesen »

Mehrere Verfahren gegen KZ-Wachleute geplant

In Deutschland werden derzeit noch mehrere Verfahren gegen ehemalige KZ-Wachleute in hohem Alter geplant. So bereitet die Staatsanwaltschaft Coburg derzeit die Anklage gegen einen 98-jährigen Mann vor, der als SS-Wachmann im KZ Ravensbrück eingesetzt worden sein soll – er ist 98 Jahre alt. Dem Beschuldigten P. wird vorgeworfen, von April 1943 bis Mai 1945 dort Dienst getan und dadurch den …

Jetzt lesen »

Deutsche Nachrichtendienste haben Frauenproblem

Den deutschen Nachrichtendiensten fehlen Mitarbeiterinnen. Gerade für den operativen Bereich, also den Einsatz draußen, gebe es zu wenig Frauen, schreibt der „Spiegel“. Spitzenbeamte sind sich demnach sicher, dass die Dienste mit mehr Frauen besser arbeiten würden. „Wir können nicht genug Frauen bei uns im Amt haben, sie leisten hervorragende Arbeit“, sagte etwa der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang. …

Jetzt lesen »