Tag Archives: Schuld

Lohnzahlungen bei Nobiskrug ausstehend

Mitarbeiter der Nobiskrug-Werft in Rendsburg haben heute während der Mittagspause ihrem Unmut über Investor und Geschäftsführer Lars Windhorst Luft gemacht. Erneut stehen Lohnzahlungen aus und auch Sozialversicherungsbeiträge sind nicht gezahlt worden. Die IG Metall sieht die Schuld dafür bei Windhorst. Er habe seine Versprechen vom runden Tisch im November nicht eingehalten. Im Juni 2023 hatte Windhorst die Geschäftsführung der Werften …

Jetzt lesen »

GDL-Chef Weselsky: Streiks während Weihnachtsferien sind möglich

Im Tarifstreit zwischen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und der Deutschen Bahn sind Streiks innerhalb der Weihnachtsferien nicht auszuschließen. Die Gewerkschaft habe den Vorschlag der Bahn nach einer „vollumfänglichen Friedenspflicht“ für die nächsten Wochen abgelehnt, sagte GDL-Chef Claus Weselsky am Freitag dem ARD-Morgenmagazin. Da die Bahn keine Bereitschaft signalisiert habe, über die Kernforderung der Lokführer nach einer 35-Stunden-Woche zu verhandeln, …

Jetzt lesen »

Arbeitgeber werfen DGB „Betteln beim Gesetzgeber“ vor

Die Arbeitgeber wenden sich in scharfer Form gegen die neue Kampagne des DGB für mehr Tarifverträge. „Die Gewerkschaften suchen immer die Schuld und Verantwortung bei anderen“, sagte Steffen Kampeter, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA), der „Süddeutschen Zeitung“ (Dienstagausgaben). Tarifverträge und Tarifbindung seien aber in erster Linie eine Gemeinschaftsaufgabe der Sozialpartner. „Der DGB verzwergt sich selbst mit seinen dauernden Hilferufen …

Jetzt lesen »

UN-Bericht bestätigt Schuld Russlands an tödlichem Café-Anschlag

Das UN-Hochkommissariat für Menschenrechte hat einen Bericht veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass der Raketenangriff, bei dem Anfang des Jahres in Hrosa 59 Menschen getötet wurden, von Russland abgefeuert wurde. Die Rakete traf das Café in Hrosa (in der Nähe der Stadt Kupjansk), als Menschen sich dort versammelt hatten, um einen gefallenen Soldaten zu betrauern. Aus jeder Familie, aus jedem Haushalt …

Jetzt lesen »

Jüdische Gemeinde berichtet von wachsender Angst in Berlin

Vor der Kundgebung am Brandenburger Tor für Solidarität mit Israel an diesem Sonntag hat der Antisemitismus-Beauftragte der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Sigmount Königsberg, auf eine wachsende Angst unter Juden in Berlin hingewiesen. Viele Juden hätten Angst, dass sie angegriffen werden könnten, sagte Königsberg der „Rheinischen Post“ (Montagausgaben). „Dass Häuser, in denen Juden wohnen, in Berlin mit dem Davidstern markiert werden, …

Jetzt lesen »