Start > News zu Schulden (Seite 30)

News zu Schulden

HalloKredit.de – ausführliches Vergleichsportal für Kredite

Kredit

Im Leben kommt es immer wieder zu Situationen, in denen die vorhandenen finanziellen Mittel nicht ausreichen. Die Lösung liegt dann in der Aufnahme eines Kredites. Am häufigsten wird ein Kredit in der Bundesrepublik für Haus und Wohnung aufgenommen, sei es für Reparaturen, Renovierungen, Bau oder Einrichtung. Platz Zwei auf der …

Jetzt lesen »

IW Köln legt Vorschlag für Staatsinsolvenzordnung im Euro-Raum vor

dts_image_3898_dngpfjsogs_2171_445_3342

Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln) hat ein mehrstufiges System für eine Staatsinsolvenzordnung im Euro-Raum vorgelegt. Nach dem Vorschlag, der der “Welt” vorliegt, soll auch der europäische Rettungsschirm ESM Staaten in ein Insolvenzverfahren zwingen können. “Durch die Schaffung eines geordneten Insolvenzverfahrens im Euro-Raum wird der Grundsatz der Währungsunion …

Jetzt lesen »

Lindner: ESM wird zu einer Art Länderfinanzausgleich

dts_image_2630_gtgbdgsije_2171_445_334

FDP-Parteichef Christian Lindner hat die Griechenland-Politik der Bundesregierung scharf kritisiert. Eine FDP-Fraktion im Bundestag hätte gegen Verhandlungen über ein drittes Rettungspaket gestimmt, da “die Bundesregierung die Strategie in der Euro-Politik grundlegend verändert hat”, so Lindner in einem Interview mit der “B.Z. am Sonntag”. Der Internationale Währungsfonds habe erstmals erklärt, dass …

Jetzt lesen »

Griechenland-Krise: “Wirtschaftsweise” legen Sondergutachten vor

dts_image_3898_dngpfjsogs_2172_445_334

Die “Wirtschaftsweisen” haben am Dienstag ein Sondergutachten zu “Konsequenzen aus der Griechenland-Krise für einen stabileren Euro-Raum” vorgelegt. Darin spricht sich der Sachverständigenrat für eine weitere Stärkung der Währungsunion und den Aufbau eines Krisenmechanismus, um Staatsinsolvenzen geordnet durchführen und der fehlenden Kooperationsbereitschaft eines Krisenstaates entgegentreten zu können, aus. “Es gilt, durch …

Jetzt lesen »

Ökonom Fuest und CDU-Politiker Linnemann für Neuordnung der Währungsunion

Ökonom Clemens Fuest und Unionspolitiker Carsten Linnemann fordern als Konsequenz aus der Griechenlandkrise eine Neuorganisation der Europäischen Währungsunion. Nötig sei ein “glaubwürdiges Verfahren für staatliche Insolvenzen”, fordern Clemens Fuest, der Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim, und Carsten Linnemann, Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU, in einem …

Jetzt lesen »

IWF: Griechenlands Schulden sind untragbar geworden

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat die öffentliche Verschuldung Griechenlands als “hochgradig untragbar” bezeichnet. “Griechenlands Schulden können nur mit Maßnahmen zur Schuldenerleichterung tragfähig sein, die viel weiter gehen, als Europa bislang vorgesehen hat”, heißt es in einer Analyse des IWF. Demnach werde sich die Schuldenquote Athens von jetzt 175 Prozent des …

Jetzt lesen »

Griechenland-Krise: Tsipras kritisiert Zustandekommen der Einigung

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat das Zustandekommen der Einigung im Schuldenstreit kritisiert. Die Nacht des Eurogipfels sei eine schlechte Nacht für Europa gewesen, so Tsipras in einem Interview mit dem Fernsehsender ERT1. Die Einigung sei auf den Druck, den einige Mitgliedstaaten auf Griechenland ausgeübt hätten, zurückzuführen. Dennoch übernehme er …

Jetzt lesen »

IWF will Nachbesserungen beim Rettungsprogramm für Griechenland

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat Nachbesserungen beim geplanten Rettungsprogramm für Griechenland gefordert. Das geht aus einer aktuellen Analyse zur Schuldentragfähigkeit hervor, aus der das “Handelsblatt” (Mittwochsausgabe) zitiert. Darin warne der Währungsfonds, dass die Schulden Griechenlands in den kommenden zwei Jahren auf nahe 200 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) klettern werden. Zudem …

Jetzt lesen »

Streit zwischen Ökonomen um Griechenland-Politik eskaliert

Führende deutsche Ökonomen haben harsch auf die anhaltende Kritik von Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Krugman und weiteren US-Ökonomen an der Griechenland-Politik der Gläubigerstaaten reagiert. “Für Krugman ist das ein Geschäftsmodell. Er erhöht mit solchen Aussagen die Aufmerksamkeit für seine Kolumne und seine Person”, sagte der Freiburger Finanzwissenschaftler Lars Feld der “Frankfurter Allgemeinen …

Jetzt lesen »