Stichwort zu Schulen

Bildungsgewerkschaft schlägt wegen Krankenstand in Schulen Alarm

Die Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Maike Finnern, hat angesichts der Krankheitswelle in Schulen und Kitas die Arbeitsbedingungen des Personals kritisiert. „Der hohe Krankenstand in Schulen und Kitas zeigt, dass die Politik auch nach gut zweieinhalb Jahren Erfahrungen mit der Corona-Pandemie immer noch falsche Entscheidungen trifft. Die Isolationspflicht für Menschen, die mit dem Virus infiziert sind, aufzuheben und …

Jetzt lesen »

SPD will Angebote für psychische Gesundheit an Schulen aufstocken

SPD-Chef Lars Klingbeil will die Angebote für psychische Gesundheit an den deutschen Schulen aufstocken. „Mental Health muss viel stärker in Schulen verankert werden“, sagte er dem Nachrichtenportal Watson. Zuvor hatte eine Studie ergeben, dass ein Viertel der befragten Jugendlichen mit der eigenen psychischen Gesundheit unzufrieden ist. „Meine Befürchtung ist, dass wir viele Auswirkungen der Pandemie und der aktuellen gesellschaftlichen Unruhen …

Jetzt lesen »

Ethikrat warnt vor Benachteiligung junger Menschen

Der Deutsche Ethikrat hat vor einer Benachteiligung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Deutschland gewarnt. Junge Menschen dürften in gesellschaftlichen Krisen nicht „alleingelassen“ werden, sagte die Vorsitzende des Ethikrates, Alena Buyx, am Montag. „Während der Covid-19-Pandemie wurde nicht hinreichend gewürdigt, welchen psychischen Belastungen sie durch die Pandemie selbst sowie durch die zu ihrer Bekämpfung ergriffenen Maßnahmen ausgesetzt waren.“ Der …

Jetzt lesen »

NATO-Generalsekretär lobt Deutschlands Rolle bei Ukraine-Hilfe

Die NATO lobt ausdrücklich Deutschlands bisherige Rolle bei der Unterstützung der Ukraine im Krieg gegen Russland. „Deutschlands starke Unterstützung macht einen entscheidenden Unterschied“, sagte NATO-Chef Jens Stoltenberg der „Welt am Sonntag“ zwei Tage vor dem Treffen der Außenminister des Verteidigungsbündnisses in Bukarest. Norwegens früherer Ministerpräsident fügte hinzu: „Die deutschen Luftverteidigungssysteme helfen, Häuser, Schulen und Krankenhäuser vor russischen Raketen zu schützen. …

Jetzt lesen »

Jüdische Gemeinden wollen Neubewertung der Gefährdungslage

Der Vorsitzende des Landesverbands der jüdischen Gemeinden in NRW, Oded Horowitz, plädiert nach den Schüssen auf die Alte Synagoge in Essen dafür, die Gefährdungslage für jüdische Einrichtungen neu zu bewerten. „Offenbar gibt es ein Steigerungspotenzial in der Bedrohungslage“, sagte er der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). Es gehe um Schulen, Kindergärten und andere Einrichtungen, die in Gegenden lägen, „in denen man mit …

Jetzt lesen »

Öffentlicher Dienst in Coronakrise als Arbeitgeber gefragt

Das Interesse am öffentlichen Dienst als Arbeitgeber ist in der Coronakrise stark gestiegen. Das geht aus Zahlen der Internet-Stellenbörse Interamt hervor, auf der ausschließlich Jobs beim Staat ausgeschrieben sind, berichtet der „Spiegel“. Registrierte das Portal 2019 noch etwa zehn Millionen „aktive Suchen“, stieg der Umfang 2021 auf knapp 25 Millionen an. Das Portal hat etwa 200.000 registrierte Nutzer. Das liegt …

Jetzt lesen »

Lesepaten an Frankfurter Schule

Fast 40 Prozent aller Eltern lesen ihren Kindern fast gar nicht vor, so das Ergebnis einer Umfrage der Stiftung lesen. Den Kindern fällt es dann häufig schwerer, in der Schule lesen zu lernen. Der Verein Frankfurter Lesepaten e. V. hilft deshalb seit 2011 Schulen dabei, Kinder individuell beim Lesen lernen zu unterstützen.

Jetzt lesen »