Stichwort zu Schutz

Wirtschaftsweise fordert Notfallplan wegen Coronawelle in China

Angesichts der massiven Coronawelle in China fordert die Wirtschaftsweise Ulrike Malmendier die Bundesregierung zum Handeln auf. „Wenn die chinesischen Häfen und Fabriken geschlossen werden, weil fast alle Beschäftigten krank sind, zieht das dramatische wirtschaftliche Folgen nach sich“, sagte sie dem „Handelsblatt“. Nach ihrer Ansicht würden dann die Lieferketten wieder einbrechen und damit die Preise für Rohstoffe und Vorprodukte enorm in …

Jetzt lesen »

Koalition gegen Testpflicht und Einreiseverbot

SPD, Grüne und FDP haben sich gegen Forderungen aus der Union ausgesprochen, wegen der Corona-Welle in China die Einreiseregeln zu verschärfen. „Es ist wichtig, die Entwicklungen der Infektionslage in China kritisch zu beobachten und gegebenenfalls zu reagieren. Die Einreise zu beschränken oder gar Flugverbote auszusprechen, halte ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht für angezeigt“, sagte Heike Baehrens, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, …

Jetzt lesen »

Kassenärzte-Chef erneuert Forderung nach Ende der Maskenpflicht

Der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, hat seine Forderung für ein Ende aller Corona-Maßnahmen erneuert. „Wir erleben seit Monaten dank der guten Immunitätslage der Bevölkerung, dank der Impfungen und erfolgten Infektionen eine sehr viel niedrigere Krankheitslast als 2021, eben eine endemische Krankheitslast“, sagte Gassen der „Welt“. „Daher sollten alle verpflichtenden Maßnahmen, die ja Freiheitsrechte beschneiden, in eine Empfehlung umgewandelt …

Jetzt lesen »

Zahl der Verkehrstoten wieder deutlich angestiegen

Die Zahl der bei einem Verkehrsunfall getöteten Menschen wird in diesem Jahr voraussichtlich um 8,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigen. Eine entsprechende Prognose veröffentlichte der ADAC am Donnerstag. Der Verein rechnet damit, dass 2022 etwa 2.770 Verkehrstote zu beklagen sein werden, im Vorjahr lag die Zahl mit 2.562 auf einem historischen Tiefststand. Der Anstieg sei insbesondere auf das im Vergleich …

Jetzt lesen »

Italien ordnet Corona-Tests für Reisende aus China an

Der Gesundheitsminister Italiens hat für alle Reisende aus China verpflichtende Corona-Tests angeordnet. Das teilte sein Ministerium am Mittwoch mit. Zudem sollen alle Varianten, die in den Proben gefunden werden, sequenziert werden. „Diese Maßnahme ist unerlässlich, um die Überwachung und Erkennung möglicher Varianten des Virus zum Schutz der italienischen Bevölkerung zu gewährleisten“, so Orazio Schillaci. Er stehe zudem in Kontakt mit …

Jetzt lesen »

Auch Unionsfraktion drängt auf Ende der Corona-Maßnahmen

Der gesundheitspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Tino Sorge, spricht sich für baldiges Ende der Corona-Maßnahmen aus. „Nach Einschätzung von immer mehr Experten geht die Corona-Pandemie ihrem Ende entgegen. Daher wird es auch Zeit, den Pandemie-Modus zu beenden“, sagte er. „In einer Bund-Länder-Konferenz sollten der Kanzler und die Ministerpräsidenten zügig beschließen, die bestehenden Corona-Schutzmaßnahmen weiter zurückzuführen.“ Die verbliebenen Masken- und Isolationspflichten müssten …

Jetzt lesen »

Strahlenschutzamt mahnt Vorbereitung auf nukleare Notfälle an

Die Präsidentin des Bundesamts für Strahlenschutz, Inge Paulini, hat zur Vorbereitung auf nukleare Notfälle aufgerufen. „Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat einer breiten Öffentlichkeit vor Augen geführt, dass wir auf ganz verschiedene nukleare Notfälle vorbereitet sein und bleiben müssen“, sagte Paulini den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben). Anders als Deutschland würden andere Länder außerdem nicht aus der Kernenergie aussteigen. „im …

Jetzt lesen »

Gesundheitsämter-Vertreter gegen Ende der Corona-Maßnahmen

Johannes Nießen, Vorsitzender des Bundesverbands der Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes und Mitglied des Corona-Expertenrats der Bundesregierung, warnt vor einem zu frühen Ende aller verbliebenen Corona-Maßnahmen. „Einem vorauseilenden Einstellen aller Schutzmaßnahmen schon zum jetzigen Zeitpunkt stehe ich kritisch gegenüber“, sagte Nießen der „Welt“ (Mittwochsausgabe). „Derzeit haben wir erhöhte Fallzahlen und eine Belastung der Krankenhäuser durch Personalausfall und anderen Infektionskrankheiten.“ In den …

Jetzt lesen »

Datenschützer planen Klage gegen EU-US-Datenabkommen  

Der österreichische Datenschützer Max Schrems hat die Pläne der EU-Kommission für eine Neuregelung des europäisch-amerikanischen Datenverkehrs scharf kritisiert und mit Konsequenzen gedroht. Das von der Kommission eingeleitete Verfahren, das den USA ein angemessenes Schutzniveau für personenbezogene Daten bescheinigen soll, die aus der EU an Unternehmen in den USA übermittelt werden, sei „eine bewusste Verletzung rechtsstaatlicher Prinzipien und eine Missachtung des …

Jetzt lesen »

Zahl der Asylanträge in der EU dieses Jahr um die Hälfte gestiegen

Die Zahl der Asylbewerber in der Europäischen Union ist 2022 deutlich angestiegen. In den ersten zehn Monaten des Jahres seien in der EU fast 790.000 Asylanträge gestellt worden, sagte die Direktorin der Europäischen Asylbehörde EUAA, Nina Gregori, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben). Dies sei ein Anstieg um 54 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. „Die geopolitischen Entwicklungen in diesem und im …

Jetzt lesen »

Kretschmer rechtfertigt Asyl-Äußerungen des Bautzener Landrats

Der Ministerpräsident von Sachsen, Michael Kretschmer (CDU) hat den Bautzener Landrat Udo Witschas (CDU) gegen Kritik an dessen umstrittener Weihnachtsbotschaft zur Unterbringung von Flüchtlingen in Schutz genommen. Die Botschaft wirke zwar „verstörend“, sei aber auch „verkürzt“ wiedergegeben worden, sagte er dem Fernsehsender „Welt“. Eine Klarstellung werde folgen. In der Sache sei es Kretschmer zufolge richtig, auf die Unterbringung von Flüchtlingen …

Jetzt lesen »