News zu Schweinegrippe

China meldet Fortschritte bei Corona-Impfstoff-Entwicklung

China ist offenbar bei der Entwicklung eines Impfstoffs gegen Covid-19 weit vorangeschritten. „Sechs Impfstoff-Präparate sind im klinischen Test, drei davon stehen schon vor der dritten Phase“, sagte der chinesische Botschafter in Deutschland, Wu Ken, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). Präsident Xi Jinping habe bereits angekündigt, den Impfstoff nach der Zulassung …

Jetzt lesen »

Neues Virus mit Pandemie-Potenzial in China entdeckt

In China haben Wissenschaftler eine neue Art der Schweinegrippe entdeckt, die eine Pandemie auslösen könnte. Das Virus mit dem Namen G4 besitze "alle wesentlichen Eigenschaften, um Menschen infizieren zu können", schrieben die Forscher in der US-Fachzeitschrift PNAS.

Jetzt lesen »

China warnt: Neue Schweinegrippe-Art mit Pandemie-Potenzial entdeckt

Wissenschaftler haben eine neue Art der Schweinegrippe entdeckt. Sie hat das Potential zu einer neuen Pandemie. Das Virus ist eine Mutation des H1N1 Virus, das 2009 eine Pandemie ausgelöst hat, und trägt den Namen G4. Es wurde in erster Linie bei Schweinen in China gefunden, doch es wurde auch bei Arbeitern in Schweinmastbetrieben nachgewiesen, die Grippeähnliche Symptome zeigten.

Jetzt lesen »

Novartis-Chef erwartet Corona-Impfstoff frühestens in zwei Jahren

Der Chef des Schweizer Pharmakonzerns Novartis, Vasant Narasimhan, dämpft die Hoffnung auf schnelle Erfolge in der Suche nach einem Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus. „Wir müssen realistisch bleiben“, sagte Narasimhan der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Freitagsausgabe). Bis ein Impfstoff Marktreife erlange, vergingen normalerweise zehn bis zwölf Jahre. In manchen Fällen „wie …

Jetzt lesen »

Flugzeuge mit Coronavirus-Verdachtsfällen werden umgeleitet

Der Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbandes ADV, Ralph Beisel, hat angesichts des sich weiter ausbreitenden Coronavirus auf die Notfallpläne deutscher Flughäfen verwiesen. „Die Internationalen Gesundheitsvorschriften der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sehen für Deutschland fünf Flughäfen vor, die zum Schutz der öffentlichen Gesundheit sogenannte Kernkapazitäten vorhalten müssen“, sagte Beisel der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). Im Falle …

Jetzt lesen »

Coronavirus – deutsche Flughäfen im Pandemiefall gut gerüstet

Die Entwicklung und Verbreitung der neuartigen Lungenkrankheit aus China – das Coronavirus – wird auch in Deutschland mit höchster Aufmerksamkeit beobachtet. Die Situation einer möglichen Einschleppungsgefahr hierzulande wird durch die zuständigen Behörden fortlaufend neu bewertet. An den deutschen Flughäfen gibt es für den Ernstfall detaillierte Notfallpläne mit klaren Prozessabläufen. Die …

Jetzt lesen »

Wiesenhof-Chef fürchtet Markt-Verwerfungen durch Schweinegrippe

Der Chef des Wiesenhof-Konzerns PHW, Peter Wesjohann, sieht keine Vorteile durch die drohende Afrikanische Schweinegrippe für die deutschen Geflügelhalter. „Tierseuchen helfen keinem. Die können immer zu Verwerfungen führen, die für keinen am Markt positiv sind. Da kann sich keiner einen Vorteil von erhoffen – auch wir nicht“, sagte er dem …

Jetzt lesen »

Schweinegrippe-Impfung: 53 Fälle von Schlafkrankheit-Verdacht

dts_image_5884_trmafjrbth_2172_445_334

In Folge der Schweinegrippe-Impfung gab es in Deutschland zwischen dem 1. Oktober 2010 und dem 10. August 2015 mindestens 53 Verdachtsfälle auf die sonst sehr seltene unheilbare Krankheit Narkolepsie (Schlafkrankheit). Dies geht aus der Antwort des Gesundheitsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, wie die „Rheinische Post“ (Samstagausgabe) berichtet. …

Jetzt lesen »