Stichwort zu Schwellenländer

Im Schwellenländer-Sog, Marktkommentar von Dietegen Müller

Euro Dollar

Das Niedrig- und Negativzinsumfeld in vielen Industrieländern führt zu veränderten globalen Kapitalflüssen. So wirken die im Vergleich zur Eurozone reizvollen Bondrenditen in Schwellenländern als süßes Gift, das Investoren bereitwillig zu nehmen bereit sind. Laut Daten von EPFR Global haben institutionelle Vermögensverwalter in den vergangenen sieben Wochen netto über 20 Mrd. Dollar in Fonds für Schwellenländerbonds investiert, eine Rekordmarke. Auch im …

Jetzt lesen »

Habeck warnt vor „totaler Abhängigkeit“ von Monsanto-Bayer-Konzern

Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) hat vor einer möglichen Übernahme des US-Agrarkonzerns Monsanto durch den deutschen Bayer-Konzern gewarnt: „Die Konzentration der Macht über Saatgut und Pflanzenschutzmittel zwingt Landwirte in der EU, aber auch und gerade in Entwicklungs- und Schwellenländer in die totale Abhängigkeit“, sagte er der „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe). „Wir brauchen mehr Vielfalt und Alternativen, und kein Chemieoligopol in der …

Jetzt lesen »

Deutscher G-20-Vorsitz: Vereinbarung über solide Staatsfinanzen

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will die großen Industrie- und Schwellenländer während der deutschen G-20-Präsidentschaft im nächsten Jahr auf solide Staatsfinanzen einschwören. Nur so könnten die Länder wieder Handlungsspielraum zurückgewinnen, um im nächsten Abschwung gegensteuern zu können. Das berichtet das Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“. Schäuble strebt eine Vereinbarung an, in der sich die Länder dazu verpflichten, ihre Haushaltsdefizite unter Kontrolle zu bringen …

Jetzt lesen »

OECD warnt vor wachstumsschädlichen Liberalisierungen

Die Industrieländerorganisation OECD ruft ihre Mitgliedsländer in einem neuen Arbeitspapier dazu auf, sich bei wirtschaftlichen Reformen vor allem auf die Liberalisierung der Produkt- und Dienstleistungsmärkte zu konzentrieren. „Wettbewerbsfördernde Marktregulierungen sind mit schnellerem Wachstum verbunden, scheinen aber die Fragilität der Finanzmärkte durch Krisen nicht zu beeinflussen“, heißt es in der unveröffentlichten Studie. Wie das Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“ berichtet, gelte das nicht …

Jetzt lesen »

ZEW-Konjunkturerwartungen legen im April zu

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im April verbessert: Der entsprechende Index stieg von 4,3 Zählern im März auf nun 11,2 Punkte. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Auch die Konjunkturerwartungen für die Eurozone verbesserten sich: Gegenüber dem März ging es um 10,9 Zähler auf 21,5 Punkte nach oben. …

Jetzt lesen »

ZEW-Konjunkturerwartungen im März gestiegen

Konjunkturpaket

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im März verbessert: Der entsprechende Index stieg von 1,0 Zählern im Februar auf nun 4,3 Punkte. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Die Konjunkturerwartungen für die Eurozone verschlechterten sich hingegen: Gegenüber dem Februar ging es um drei Zähler auf 10,6 Punkte nach unten. …

Jetzt lesen »

Amerikaner dominieren den Schweizer Aktienindex

Börse

Die grossen Industrieländer beherrschen die Schweizer Blue Chips. Das geht aus einer Auswertung hervor, welche die «Handelszeitung» anhand von Bloomberg-Daten vorgenommen hat. So besitzen die USA den grössten Anteil am Kuchen: 41 Prozent des gesamten Aktienkapitals der 20 SMI-Firmen, dem geografisch ein Halter zugeordnet werden kann, sind in amerikanischer Hand. Schweizer Eigner bilden mit 29 Prozent die zweitgrösste Gemeinschaft. Es …

Jetzt lesen »

Elektroindustrie: Exporte und Importe wachsen zweistellig

Die Exporte der deutschen Elektroindustrie sind im Juni 2015 zweistellig gewachsen. Sie stiegen um 13,8 Prozent gegenüber Vorjahr auf 14,9 Mrd. Euro. Der diesjährige Juni hatte allerdings zwei Arbeitstage mehr als 2014. Im gesamten ersten Halbjahr 2015 summierten sich die Branchenexporte auf 85,9 Mrd. Euro. „Das Plus von 8,2 Prozent gegenüber Vorjahr markiert dabei den höchsten Halbjahres-Zuwachs seit 2011“, sagte …

Jetzt lesen »

Commerzbank: Situation in den Schwellenländern spitzt sich zu

Die wirtschaftliche Situation in den Schwellenländern spitzt sich laut der Commerzbank weiter zu. Schwache Rohstoffpreise, ein fester US-Dollar und hausgemachte Probleme belasteten die Schwellenländer, kommentiert das Geldhaus am Dienstag. „Die Luft zum Atmen wird immer dünner, wie auch der Anstieg der Risikoaufschläge für Emerging Markets in den letzten Wochen zeigt.“ Während in den Industrieländern die Deflation das Problem sei, „ist …

Jetzt lesen »

Treffen der G20-Finanzminister 2017 in Baden-Baden

Die Finanzminister der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) treffen sich im kommenden Jahr in Baden-Baden. Das berichtet die „Welt“ unter Berufung auf G20-Kreise. Nach China wird Deutschland im kommenden Jahr die G20-Präsidentschaft übernehmen, der Gipfel der Staats- und Regierungschefs soll dann im Hamburg stattfinden. Statt der gewöhnlich zwei Treffen werde im kommenden Jahr nur ein G20-Finanzministertreffen stattfinden – aus …

Jetzt lesen »

Euro lässt nach – DAX schießt nach oben

Nach dem Auf und Ab der Woche hat der DAX am Freitag wieder deutlich zugelegt und die Woche letztlich im Plus beendet. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 9.513,30 Punkten berechnet, ein Zugewinn in Höhe von 1,95 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Vornweg marschierten zuletzt gebeutelte Aktien wie Deutsche Bank oder Volkswagen. Kurz vor Handelsschluss waren nur Deutsche Bank und …

Jetzt lesen »