Stichwort zu Scooter

SPD-Umweltpolitiker Thews kritisiert Ökobilanz der E-Scooter

Der stellvertretende Vorsitzende des Umweltausschusses im Bundestag, Michael Thews (SPD), hat die Umweltbilanz der E-Scooter kritisiert. „Mein erster Eindruck von der Nutzung der E-Scooter ist, dass sie für Strecken genutzt werden, die sonst zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem ÖPNV zurückgelegt wurden. Ihren eigentlichen Zweck, die CO2-Bilanz zu verbessern, erfüllen sie also nicht“, sagte Thews der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). …

Jetzt lesen »

Habeck will autofreie Tage in Innenstädten

Grünen-Chef Robert Habeck kann sich autofreie Tage in deutschen Innenstädten in bestimmten Zeitfenstern vorstellen. „Bei einem Ausbau von Bussen und Bahnen können Autos stellenweise unnötig werden, bestimmte Straßen könnten an wenigen Tagen für einige Stunden komplett autofrei sein“, sagte Habeck den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Verschiedene Städte probierten das bereits aus. Habeck denkt dabei nicht nur an das Klima, sondern …

Jetzt lesen »

Zulassung von E-Scootern stockt

Käufer von E-Scootern müssen länger auf ihre Kleinstfahrzeuge warten als geplant. Elektrofachmärkte wie Media Markt und Saturn hätten in den vergangenen Tagen E-Mails an Vorbesteller verschickt, in denen für einzelne Modelle auf eine Verzögerung „auf unbestimmte Zeit“ hingewiesen werde, berichtet der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe. Hintergrund ist offenbar eine ausstehende Betriebserlaubnis. „Wir liefern erst dann, wenn wir Modelle haben, …

Jetzt lesen »

Umweltbundesamt kritisiert Ökobilanz von E-Scootern

Das Umweltbundesamt hat die Ökobilanz der seit zwei Monaten auf deutschen Straßen zugelassenen E-Tretroller bemängelt. „Wir sehen E-Scooter aus Umweltsicht derzeit noch nicht positiv“, sagte ein Behördensprecher dem Nachrichtenmagazin Focus. Ein Grund sei, dass die batteriebetriebenen Roller indirekt für CO2-Emissionen sorgten, weil sie jede Nacht von motorisierten Kleinlastern aufgesammelt und zu Ladestationen transportiert werden. Zudem sei die durchschnittliche Lebensdauer der …

Jetzt lesen »

Geplante Änderung der Straßenverkehrsordnung stößt auf Kritik

Die geplanten Änderungen der Straßenverkehrsordnung stoßen auf Kritik. Experten und Verkehrspolitiker zweifeln insbesondere an der Praktikabilität der neu vorgesehenen Regel, dass Autos mit drei Insassen in Städten auf Busspuren fahren dürfen, berichtet die „Bild“ (Freitagsausgabe). „Die Vorschläge zur Nutzung von Busspuren für Pkws mit drei und mehr Insassen sind lebensfremd. Das lehnen wir ab“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, …

Jetzt lesen »

E-Roller-Firma Bird bereitet deutschen Markteintritt vor

Der E-Scooter-Anbieter Bird bereitet seinen deutschen Markteintritt vor. Man wolle noch im August in Deutschland starten, teilte das kalifornische Unternehmen auf Anfrage der Wochenzeitung „Die Zeit“ mit. Zunächst will Bird seine Roller demnach in Berlin, Hamburg, München und Köln aufstellen. Weitere Städte sollen folgen. Man wolle vorerst mit einer „kleinen Flotte“ beginnen und den Markt keinesfalls überfluten, sagte Christian Gessner, …

Jetzt lesen »

Lauterbach will Null-Promille-Grenze für E-Scooter-Fahrer

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Karl Lauterbach, hat eine Null-Promille-Grenze für E-Scooter-Fahrer ins Gespräch gebracht. Die derzeit geltenden Promillegrenzen reichten angesichts der rasant steigenden Unfallzahlen nicht aus, sagte Lauterbach den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben). Für E-Scooter solle man „eine Null-Promille-Grenze prüfen“, so der SPD-Gesundheitsexperte weiter. Derzeit gelten die üblichen Promillegrenzen wie für Autofahrer. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) verlangt ebenfalls …

Jetzt lesen »

E-Scooter-Verleiher für einheitliche Nutzungsstandards

Die Verleiher von E-Scootern in Deutschland wollen sich mit den Städten und Gemeinden auf einheitliche Standards über die Nutzung und die Abstellflächen verständigen. Das berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Dienstagsausgabe). Sie reagieren damit auf die erheblichen Probleme, die durch die Masse von E-Scootern vor allem in den Metropolen Berlin, München, Frankfurt und Köln entstanden sind. Mit dem Deutschen Städtetag und dem …

Jetzt lesen »