Start > News zu Seebad Prora

News zu Seebad Prora

Das Seebad Prora ist ein zwischen 1935 und 1939 geplantes und zum Teil auch errichtetes Seebad auf Rügen, das als Ortsteil zu Binz gehört.
Nach seiner Fertigstellung sollten hier durch die Organisation Kraft durch Freude 20.000 Menschen gleichzeitig Urlaub machen können. Nach dem Beginn des Zweiten Weltkrieges wurden die Bauarbeiten jedoch eingestellt. Heute ist der Koloss von Prora der Kern des Komplexes: acht auf einer Länge von etwa 4,5 Kilometern entlang der Küste aneinandergereihte baugleiche Häuserblocks, die ursprünglich Gästehäuser werden sollten. Ungenutzte Teile des denkmalgeschützten Komplexes verfallen zusehends. In einem der Blöcke befindet sich eine Jugendherberge. Weitere Teile des gewaltigen Bauwerks sollen zu Ferienwohnungen ausgebaut werden. Angeregt durch die Initiative Denk-MAL-Prora rückt zunehmend die Nutzungsgeschichte ins Bewusstsein.

Seebad Prora erwacht aus dem Dornröschenschlaf

Seebad Prora Rügen

Rügen – Es sollte einmal die größte Ferienanlage der Welt werden. Der riesige Komplex steht im Binzer Ortsteil Prora und wurde von den Nationalsozialisten zwischen 1936 und 1939 gebaut. Knapp fünf Kilometer entlang der Küste Rügens.Größenwahn hatte unter Adolf Hitler Konjunktur: 20.000 verdiente Mitglieder der nationalsozialistischen Gesellschaft sollten jederzeit an …

Jetzt lesen »