Tag Archives: Seeheimer Kreis

Die Seeheimer in der SPD sind ein Zusammenschluss von Bundestagsabgeordneten der SPD. Sie sind neben der Parlamentarischen Linken und dem Netzwerk Berlin eine der drei politischen Strömungen innerhalb der SPD-Bundestagsfraktion. Die Seeheimer selbst nennen sich undogmatisch und pragmatisch, in der politischen Berichterstattung werden sie zumeist als rechter oder konservativer Flügel der SPD-Fraktion bezeichnet.
Der Kreis hat sich nach seinem langjährigen Tagungsort Seeheim an der Bergstraße benannt.

Seeheimer Kreis will umfangreiche Bafög-Reform

Der Seeheimer Kreis in der SPD-Bundestagsfraktion hat die Bundesregierung zur Einhaltung des Koalitionsvertrags aufgerufen und eine umfangreiche Bafög-Reform gefordert. „Es ist wieder an der Zeit für eine große weitreichende Reform, um das Bafög zeitgemäß, zukunftssicher und gerecht aufzustellen“, heißt es in einem Strategiepapier zur Bildungspolitik, über das die „Rheinische Post“ in ihrer Samstagausgabe berichtet. Noch in dieser Legislaturperiode wolle man …

Jetzt lesen »

Seeheimer Kreis setzt Bundesbauministerin unter Druck

Teile der SPD machen Druck auf Bauministerin Klara Geywitz (SPD). Der konservative „Seeheimer Kreis“ warnt angesichts der Baukrise, bezahlbares Wohnen sei „für unseren sozialen Wohlstand eine unerlässliche Notwendigkeit“, wie der „Spiegel“ berichtet. In einem Strategiepapier fordert die Gruppierung, der nach eigenen Angaben 95 der 206 SPD-Bundestagsabgeordneten angehören, eine „Trendwende und mehr Tempo in der Bau- und Wohnpolitik“. Das Ziel der …

Jetzt lesen »

Völlers: Seeheimer Kreis jetzt stärkste Strömung in SPD-Fraktion

Der konservative Seeheimer Kreis hat die Parteilinken überholt und ist nun die stärkste Strömung in der SPD-Bundestagsfraktion. „Wir haben weiterhin Zuwachs und sind aktuell 94 Abgeordnete“, sagte Marja-Lisa Völlers, Sprecherin des Seeheimer Kreises, der „Süddeutschen Zeitung“ (Montagausgabe). Erstmals seit der Kanzlerschaft von Helmut Schmidt ist man nach Angaben der Seeheimer damit die stärkste Strömung. Völlers führt die Seeheimer mit Fraktionsvize …

Jetzt lesen »

Seeheimer Kreis warnt vor Jobverlusten durch CO2-Preis

Dirk Wiese, Sprecher des Seeheimer Kreises in der SPD-Bundestagsfraktion, hat vor dem Abbau von Arbeitsplätzen als Folge der beschlossenen Erhöhung des CO2-Preises gewarnt und eine schnelle Entlastung von Industriebetrieben gefordert. „Wir müssen sehr genau aufpassen, dass neben dem wünschenswerten Effekt eines geringeren CO2-Ausstoßes nicht auch der unerwünschte Effekt der Abwanderung von Arbeitsplätzen und Wertschöpfung entsteht. Die Gefahr halte ich bei …

Jetzt lesen »

SPD-Abgeordnete: Mützenich soll weitermachen

Mehrere SPD-Bundestagsabgeordnete plädieren dafür, dass der kommissarische Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich sein Amt dauerhaft übernimmt. „Wenn Rolf Mützenich weitermachen will, hat er meine volle Unterstützung“, sagt Achim Post, Chef der nordrhein-westfälischen Landesgruppe in der SPD-Fraktion, in der aktuellen Ausgabe des „Spiegel“. Post, dem vor dem Rücktritt von Andrea Nahles ebenfalls Ambitionen auf den Posten nachgesagt wurden, gehört zum konservativen Seeheimer Kreis, …

Jetzt lesen »

Rufe nach niedrigerer Mehrwertsteuer für Bahntickets

Der konservative Seeheimer Kreis in der SPD hat sich in die Diskussion über die Finanzierung der Deutschen Bahn eingemischt. „Es braucht massive Investitionen für Schienenwege und in neue Züge“, sagte Seeheimer-Sprecher Dirk Wiese der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). Zwar lehnt seine Gruppe die vielfach geforderte Trennung von Netz und Betrieb ab. Wiese warf aber die Frage auf, ob es eine Benachteiligung …

Jetzt lesen »

„Seeheimer Kreis“ schwenkt nach links

Der konservative SPD-Flügel „Seeheimer Kreis“ greift in die Programm-Debatte innerhalb der Partei ein und fordert einen neuen, linkeren Kurs in der Arbeitsmarkt-, Umwelt- und Außenpolitik. „Wir als SPD müssen wieder deutlich machen, was uns auszeichnet“, heißt es in einem vierseitigen Grundsatzpapier, das die Überschrift „Mut zu mehr – Unser Anspruch für ein besseres Morgen“ trägt. Das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben) berichtet …

Jetzt lesen »

Kahrs fordert Ende der Debatte um Kabinettseintritt von Schulz

Der Chef des konservativen Flügels „Seeheimer Kreis“ in der SPD, Johannes Kahrs, hat seine Partei dazu aufgerufen, die Debatte, ob der Vorsitzende Martin Schulz auf ein Ministeramt in einer Großen Koalition verzichten soll, zu beenden. „Wir haben eine klare Reihenfolge vereinbart. Erst Koalitionsverhandlungen, dann der Mitgliederentscheid und danach das Personal“, sagte der Bundestagsabgeordnete und Haushaltsexperte der Funke-Mediengruppe. Die Eignung von …

Jetzt lesen »

Kahrs: SPD muss mit Union reden

Der einflussreiche Seeheimer Kreis der SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den Antrag des Parteivorstandes, Gespräche mit CDU und CSU über eine mögliche Regierungsbildung aufzunehmen. Seeheimer-Sprecher Johannes Kahrs appellierte in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwochsausgabe) an die Delegierten des Parteitages, dem Antrag am Donnerstag zuzustimmen und damit den Weg für ein Treffen der Parteispitzen frei zu machen. „So richtig will niemand in der SPD …

Jetzt lesen »

Seeheimer Kreis greift Merkel an

Der Sprecher des Seeheimer Kreises in der SPD, Johannes Kahrs, hat schwere Vorwürfe gegen die Bundeskanzlerin erhoben: „Das eigentliche Problem von Europa heißt Angela Merkel. Weil sie nur auf Sicht fährt, keine Idee von Europa hat und sich niemals für Europa stark macht. Merkel ist nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems“, sagte er der „Welt am Sonntag“. Der …

Jetzt lesen »

„Seeheimer Kreis“ fordert massive Aufstockung der Sicherheitskräfte

dts_image_8810_iotcsmckaj_2171_701_526.jpg

Der konservative Flügel der SPD fordert angesichts von Flüchtlingskrise und Terrorgefahr eine massive Aufstockung der Sicherheitskräfte um mehrere zehntausend Stellen. Wie „Bild“ (Dienstag) meldet, verlangt der einflussreiche „Seeheimer Kreis“ in einem neun-seitigen Papier zur Sicherheitslage, die Bundespolizei brauche 20.000 zusätzliche Stellen. Flüchtlingskrise und Terrorgefahr führten zu „einem wachsenden Gefühl der Unsicherheit in weiten Teilen der Bevölkerung“, zitiert „Bild“ aus dem …

Jetzt lesen »